Verfasst von: Sebastian Seifert | Januar 24, 2010

Vom neuen Wirtschaftsdenken zu einer Wirtschaft im Einklang mit der Realität

Lange hat die Auseinandersetzung an gedauert, die Situation der Wirtschaft zu betrachten. Die bezeichnete Finanzkrise entpuppte sich immer weiter als eine Systemkrise die mit ihrem expotentiellen Wachstum der Realwirtschaft nichts entgegen zu setzen hat. Eine Vollbeschäftigung ist seit der industriellen Revolution nicht mehr möglich. Durch die Effizienzsteigerung der Arbeit mit Hilfe von Maschienen war es möglich geworden, das ein Großteil der Gesellschaft sich nicht mehr für Arbeit verdingen musste, sondern nur noch beschäftigt wird. Genau daraus ergibt sich das Problem, das schon der Forscher Viktor Schauberger erkannte. In einer realen Wirtschaft bleibt kein Platz für Beschäftigungen, Arbeit und Freizeit entstehen und verbleiben als einzige Normen. Bildung und Wissenschaft bekommen neue Bedeutungen.
So ist es nicht verwunderlich das Beschäftigte wie Wirtschaftsberater, Politiker oder Mitarbeiter in der Unterhaltungsindustrie an ihrer Beschäftigung klammern. Der Grund ist offensichtlich, in der derzeitigen Gesellschaft können sie sich nicht von ihrer bezahlten Beschäftigung los sagen, sie würden unweigerlich beschäftigungslos, arbeitssuchend werden und wie es vor gesehen ist, ist der Abgrund tief.
Zwei Reporter haben sich unlängst auf den Weg gemacht, um neue Möglichkeiten zu finden, wie es aus der so auswegslos erscheinenden Lage weiter gehen kann.

Tobias Schlegl und York Pijahn stellen die Systemfrage in ihrer Reportage „Geld für alle! – Gibt es eine bessere Welt?:

http://blip.tv/play/AYG_nVYC

Durchaus gibt es eine neue Welt, ja sie wird von tausenden Aktivisten vertreten und schon lange gelebt. Sie wird verhindert, da die Verantwortlichen für die Masse noch immer die Massenmedien zu ihren Gunsten betreiben. Leistungslose Kapitalempfänger verdienen Millionen und dennoch formiert sich eine ganz neue Wirklichkeit, ein Reichtum der besonderen Art. Es sind nicht die Proteste gegen Mißstände, es sind die Vereinbahrungen zwischen vielen Menschen die grundliegende Veränderungen erschaffen.
Mit über 80 Initiativen steht der Regionalwirtschaftsverband skeptish einer Zinseszinsentwicklung gegenüber. Autarke Vermittler geben ihr Wissen preis und Referenten allerorts gehen voran. Neue Wirtschaft zu entfalten ist nicht die Aufgabe von Wenigen. Es sollte sich das Gedankengut offenbahrt haben, das die Zukunft sich von der Gegenwart unterscheidet.
Warum ist die Gesellschaft nicht offen für diese Entwicklung? Tausende Aktivisten halten sich damit auf, gegen die alte Weltordnung zu sein, gegen Chemtrails oder den Überwachungsstaat zu protestieren. Es ist keine leichte Aufgabe, neue Wege zu etablieren, erst recht nicht, wenn man diese neuen Wege nur im stillen Kämmerlein erkennt.
Die Zeit sich zu entscheiden ist vergangen, wer das Wissen bekam geht seinen Weg.

Viele Austauschmittel wie Zeitbanken oder Talente – Tausch, Vorreiter einer Wirtschaft im Einklang mit der Realität etablieren sich. Jost Reinard etabliert das Rheingold in einer rasantenden Geschwindigkeit, wie man es auf dem Rheingold Blog verfolgen kann. Die Regionalwirtschaft und Selbstversorgung bekommt immer mehr Anhänger und auch die Regionalgelder bekommen immer mehr Zuwendung. Neben der Unterstützung die wir mit dem Freigeld Blog bieten können, wünschen wir allen Lesern eine frohe, etwas andere Zukunft!


Weser Kurier | Das Erste |


Advertisements
Verfasst von: Sebastian Seifert | Januar 13, 2010

Rheingold – eine werthaltig gedeckte Lösung

Angst und Bange ist derzeit die Stimmung wenn es um Wirtschaftsnachrichten geht. Finanzkrise und Wirtschaftskrise, ja gar ein Wachstumsbeschleunigungsgesetz lässt manchen Wirtschaftsberater dazu mutieren Goldverkäufer zu werden und zur Krisenvorsorge, dem voll stopfen seines Kellers mit Vorräten und zur Bewaffnung zu raten, um einen Zusammenbruch der Wirtschaft als Einzelner zu überstehen. Sehr viele Menschen werden enttäuscht sein, wenn sich ihre fixen Ideen der Superkrise nicht erfüllen.
Beflügelt durch eine permanente Weltuntergangsstimmung lassen sich Gedankenwelten eines Kollapses der Weltwirtschaft sehr einfach aufrecht erhalten, um sich als Einzelner zu fühlen.
Man kann die Geschehnisse auch einfach ignorieren, unterschreibt eine Petition zum Grundeinkommen, meditiert und argumentiert das ja Alles besser wird.
Wege in eine zukünftige Wirtschaft braucht neue Impulse und neue Konzepte. Alte Probleme können nur mit neuem Denken bewältigt werden. Jost Reinert präsentierte dazu das Konzept des Rheingoldes:

http://blip.tv/play/AYG8tDwA

Jost Reinert zieht derzeit Kreise mit dem Rheingold – Konzept. Unabhängig von dem bestehenden Regionalwirtschaftssystem kann sich jeder Einzelne mit seinen Werten als Rheingolder beteiligen. Rheingold ist in seiner Ausrichtung unabhängig, offen für zukünftige Ausrichtungen und bietet Zusammenarbeit in einer gemeinschaftlichen Essenz.
Die Vorreiter des Rheingoldes sind Künstler, Publizisten und Rechtschaffende aller Gesellschaftsschichten.

Rheingold bricht mit dem Paradigma der Finanzkrise. Jeder, der sich mit dieser nicht identifizieren kann wird im Kreis der Rheingolder eine Heimat finden. Das gewünschte Grundeinkommen einiger Aktivisten realisiert der Rheingold in eigener Regie. Rheingolder bekommen umstandslos Rheingold und sind in der Community willkommen. Kontroverser Austausch und Vielseitigkeit ist erwünscht.
Rheingold benötigt keine Unterstützung, Design, Druck und Versandt von Rheingold an die Community finanzieren sich Rheingolder durch ein eigenes System. Rheingolder sind nicht wählerisch, Weltanschauungen aller Art sind willkommen, doch sind Rheingolder zukunftsorientiert Handelnde und gehen positiv mit ihrem Wissen in die Zukunft, um die Herzen der Massen zu erreichen und liebevoll die Welt zu verändern.



site: http://www.rheingoldregio.de/ blog: http://rheingoldblog.wordpress.com/

Verfasst von: Sebastian Seifert | Januar 6, 2010

Hanf – Wunderpflanze und Treibstoff der industriellen Revolution(en)

Es gibt eine lange Tradition in der Nutzung des Hanfs, ja Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschen. Eine der zentralen Nutzformen ist das Hanfpapier. Im Gegensatz zu Papier aus Holz hat Hanfpapier eine weitaus höhere Haltbarkeit. Bis 1850 war Hanfpapier der Standard im Buchdruck, erst dann wurde ein Verfahren etabliert Papier aus Holz her zu stellen. Doch im Gegensatz zum Hanfpapier benötigt Papier aus Holz zusätzlich chemische Stoffe, die den Verfallprozess der Bücher herbei führen. So ist es nicht verwunderlich das die Gutenberg – Bibeln über Jahrhunderte erhalten sind und Bibliotheken mühsam dagegen an kämpfen müssen. verhältnismäßig neue Bücher zu erhalten.

Die Bedeutung des Hanfs wird jedoch allseits noch viel weiter unterschätzt, als es im Buchdruck offensichtlich wird. Oft wird von nachwachsenden Rohstoffen gesprochen und hier erfüllt der Hanf eine Rolle, die im ersten Moment nicht ersichtlich ist. In den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts präsentierte Henry Ford „Das Auto, das auf dem Acker wächst“. Nicht nur voll kompostierte Autokarosserien können aus Hanf her gestellt werden, nein auch die Treibstoffversorgung wurde mit Hanföl bewerkstelligt. Eine 100%tige Möglichkeit des natürlichen Individualverkehrs, die unterdrückt wurde. So ist auch Henry Ford einer der Vorreiter der Freien Energie gewesen und nicht nur mit diesem Auto, sondern mit seinem Magneto in die Geschichte der Freien Energie Bewegung ein gegangen.

Sichtweisen nachhaltiger Wirtschaft:
Reportage 1996, Hanf – Karriere einer Nutzpflanze:

http://blip.tv/play/AYG7rUUA

Seit den vergangenen Jahrzehnten wird die Wirtschaftlichkeit der Nutzpflanze Hanf etabliert. Dennoch liegt das primäre Interesse bei Drogenkartellen die gigantische Umsätze verzeichnen. Die Hoffnung, das sich die Gesetzeslagen deshalb zum positiven verändern wurden nicht erfüllt. Lediglich kleine Zugeständnisse wurden gemacht, doch der nachhaltige Durchbruch künstlich verzögert. Viele Rohstoffprobleme ließen sich lösen und gerade die Landwirtschaft, die in den vergangenen Jahren schwere Zeiten gesehen hat, bekommt mit dem Anbau von Hanf eine neue Bedeutung, die eigentlich schon so alt wie die Landwirtschaft ist.

Eine Dokumentation, die seit Jahren Furohre macht: Hanf, das milliarden Dollar Kraut:

http://blip.tv/play/AYG26RYA

Dem Hanf steht eine Art neue „Renaissance“ bevor und auch hier sind die Möglichkeiten noch lange nicht gänzlich bekannt. Erst wenn dieser Rohstoff wieder in genügender Menge bereit gestellt und verarbeitet werden kann, werden sich die tatsächlichen Möglichkeiten offenbaren.

Doch in der Betrachtung der Nutzpflanze Hanf wird gerne eine weitere Funktion nur gedacht und nicht offen aus gesprochen. Es scheint ein Tabu geworden zu sein, das Hanf auch ein Rauschgewächs ist und seit langer Zeit schon zu diesem Zweck genutzt wird. Alkohol und Tabak sind offiziell erlaubt und während unter diesen Konsumenten Opfer zu beklagen sind, finden sich zum Kanabiskonsum keine Opfer. Täter findet man jehdoch in den Drogenkartellen, Drogenbaronen, Drogenkriegen und Drogenberatungen, ja gar als Drogenbeauftragte die ihre Lebensberechtigung mit dem Thema Drogen sehen. Ja gar die so genannte Finanzkrise soll durch Drogenkartelle verhindert worden sein.

Da bleibt nur noch der Wahlspruch: „Legalise it!“ – “ Digitalise it!“ – „Yes we can!“

Abschließend ein hoch spannendes Interviev von Mathias Bröckers mit Michael Vogt auf Alpenparlament TV.


Hanfverband | Hanf Blog | im Beitrag genannt: HanfhausHanfmuseum | Dämmstoff Hanf | Hanflobby


Verfasst von: Sebastian Seifert | Januar 1, 2010

Interkulturelles Deutschland

Ohne die Schandtaten der Vergangenheit zu leugnen, ohne die Weltgeschichte weiter zu betrachten die Deutschland in zwei sinnlose Kriege stürzte werfen wir nun Schatten und Licht auf eine der grundlegenden Möglichkeiten der interkulturellen Intervention. Auch wenn Deutschland international für Kriege gerichtet wurde und nun die USA mit Schärgen wie George W. Busch oder Barak Obama für die Handlungen der Hochfinanz und Schattenregierungen verantwortlich gemacht werden, bleibt eine Sichtweise nicht aus.
Nach den Greultaten die in unserer Heimat geschehen sind, agieren Freigeister, Dichter und Denker mit ihren Lebenswerken für eine gerechte Welt.

http://blip.tv/play/AYG6vBkA

Möchte man die deutsche Bevölkerung doch gerne in die Fesseln nehmen und ohne darauf zu achten, wer die Kriege und Medien finanziert hat, ja  Kindern und Jugendlichen einen Wahnsinn auf zu bürden, so wird man an der Wahrheit seine Grenzen finden.

Unvorstellbares Leid wurde verbreitet in dem man eine Gemeinschaft dafür bestrafte, das sie im Land der Dichter und Denker ihre Heimat sah. Mindestens zwei Weltkriege wurden von den globalen Mächten geführt, um diese Gemeinschaft mit Sozialismus und Kapitalismus über den Rand des Möglichen zu treiben, ja diese Gemeinschaft letztlich zu beseitigen.

Millionen an Russen, Vietnamesen, Engländern, Türken, Arabern, Italienern und Menschen aus allen Nationen schaffte man in dieses Land und nannte die Einwohner ausländerfeindlich. Doch hatte man Eines vergessen, nicht die Presse und Hochfinanz, sondern das wahre Leben schrieb Geschichte.
So verliebte sich die Gemeinschaft nicht nur in den Planeten, sondern in alle Völker der Erde. Hatte man diese Gemeinschaft doch daran hindern wollen Freigeist zu sein, brachte man ihnen die Brüder und Schwestern aus aller Welt, um zu tun was letztendlich getan werden musste. In der interkulturellen Auseinandersetzung mit den Problemen dieser Welt begegneten sich Menschen in einer Gemeinschaft, die sich nichts sehnlicher wünscht als Frieden.

Dies heißt auch Schulterschluß aller Nationen, aller Aktivisten und aller Völker mit dem Mut eine planetare Veränderung zu bewirken. Viele haben ihr Leben lassen müssen und sind dem ältesten Traum der Menschen gefolgt, nach dem Tag zu sehnen an dem der letzte Krieg beendet wird. Die Zeit ist reif und gekommen, Endgame! Liebende und Lebende aller Völker und Nationen vereinigt euch, nur noch ein Schritt und ihr habt es geschafft!

Eine frohe, etwas andere Zukunft liegt in Eurer Hand – Völker der Erde, werdet erhaben, erhebt euch! Niemals zuvor wurde euch die Gunst der Zeit in dieser Qualität gewährt. Es ist eine nie geglaubte Möglichkeit: Frieden zu schaffen.

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 29, 2009

Ein frohes, erfolgreiches und spannendes Jahr 2010!

Ach was waren es doch für Jahre und für manch einen Jahrzehnte die wir mit wachen Augen, ja gar Kinderaugen betrachten durften und nun hinter uns liegen. Von der untätigen, schlaflosen Nacht bis hin zum aktiven Telephonieren, Protestieren, Organisieren, Studieren, Sinnieren, Philosophieren, Meditieren, Votieren, Präsentieren, Photogrfieren und Videodokumentieren, ja gar neue Erkenntnisse zu integrieren.
Was mussten wir nicht alles intern konvertieren um über Filesharing zu debattieren, was mussten wir nicht alles riskieren um uns zu organisieren und zu informieren? Was mussten wir nicht alles konsumieren um auch die neue Zeit zu kapieren? Da sollten wir doch nicht nur in neuen Sprachen und Medien, sondern auch mit notwendigen Sichtweisen fungieren und eine globale Bewegung initiieren – ja letztentlich auch Wissen etablieren, in einer Gesellschaft die sich aus übergroßer Schlauheit selbst zu Dummköpfen machte.

So starten wir entspannt mit Musik für ein neues Zeitalter, music from the jilted generation:

http://player.stickam.com/flashVarMediaPlayer/174610975

Doch bei all den neuen Sichtweisen die wir in den vergangenen Jahren erlangen konnten bleibt ein Fazit nicht aus um dem neuen Jahr zu begegnen. Sehr trist scheint die Umgebung und wahrlich kann man sie so nennen. Nach Jahrhunderten Mangelwirtschaft und Sklavenarbeit ist Vielen der Frohmut vergangen.
In vielen Gesprächen der vergangenen Monate, ob mit internen Aktivisten oder externen Kontakten, wurde immer wieder die Frage gestellt: Warum sollten wir positiv in die Zukunft sehen, haben wir doch in der Vergangenheit nur Leid zu beklagen?
Doch die Vergangenheit soll nur mahnen, wie wir die Zukunft nicht gestalten sollen. Warum sollten wir die Vergangenheit verteufeln, hat sie uns doch die Erkenntnisse gebracht grundsätzliche Veränderungen zu gestalten.
Nun könnte man es bei schönen Worten belassen und sagen das die Zukunft hell und schön ist, doch das wird einem Fazit nicht gerecht. Deshalb betrachten wir das Privatseiten Info einmal aus einem Sichtwinkel, den so genannte unabhängige Medien als selbstverständlich für sich beanspruchen.

Es gibt keine unabhängige Presse, so abhängig wie viele Plattformen von dem nächsten Erguß eines Landesfürsten oder der Entscheidung eines Weltherrschers sind, so abhängig ist auch das Privatseiten Info von Aktivisten die die Welt bewegen. Ob Airmax24 oder Workshops für neue Energietechnologien und die vielen Vorträge und Dokumentationen, wir können nur veröffentlichen was bereits geschehen ist. Das ist die Blickrichtung, die man in den Medien immer begreifen muss, es ist immer eine Sicht auf Dinge, die bereits geschehen sind. Was bedeutet das jedoch für den Einzelnen? Es ist die Erkenntnis, das alles vorhanden ist, Regionalwirtschaftsringe, Tauschbörsen, Raumenergietechnik – alles ist da und steht bereit.

Was heißt das jedoch für die Leser und Zuschauer des Privatseiten Info? Auch auf dieser Plattform können sich Besucher informieren und so gut wie es möglich ist dokumentieren wir die Vergangenheit. Doch in der Realität geschieht viel mehr. Nicht immer ist ein Kamerateam anwesend, wir haben keine Presseagentur und nicht alle Termine sind bekannt.

Das Fazit, was wir nach unglaublich vielen Mails, Intervievs, Dokumentationen und der Sichtung von Publikationen ziehen können ist, das wir sehr wenig in Erfahrung bringen konnten und dennoch immer wieder staunen wie viel wir wissen und veröffentlichen.

Für das Jahr 2010 haben wir natürlich auch Aussichten. So bietet Steron eine Vorführung der ORBO – Technologie.  Aufgeschoben aber nicht auf gehoben, ein Tesla Symposium in Wien.
Zum Abschluß des Jahres [R]evolution 2012 und Grag Bradden – Im Einklang mit der göttlichen Matrix für alle die den Jahresrückblick im TV überdrüssig sind. In ihrem Sinne zieht auch Nuoviso sein Fazit.


In stätiger Manier wünschen wir eine frohe, etwas andere Zukunft!

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 22, 2009

Notwendige Sichtweisen für das Jahr 2010

In diesem Jahr ergriff die globale Bewegung Initiative um Herzen der Allgemeinheit zu erreichen. Nicht die Regierungen, nicht die Industrie und ihre Nachrichten, sondern die dritte Kraft, die Stiftungen, Vereine, Initiativen, Wissenschaftler, die Onlinemedien, der Mittelstand und viele Aktivisten aus allen Schichten der Bevölkerung bereiten sich auf ein Erfolgreiches Jahr 2010 vor.
Geschichten und besonders die Geschichte der Menschen ist dazu da, aus der Vergangenheit zu lernen. Viele Dinge geschahen in der Vergangenheit und sind uns zur Lehre gestellt, gemeinsam eine neue Zukunft zu gestalten.
Eine der Überlieferungen sind die Sichtweisen der Maja – Kultur, die im Voranschreiten der Entwicklung immer mehr Bedeutung erlangen. Wir bedanken uns für die folgenden Vorarbeiten zu diesem Wissensbereich:

http://blip.tv/play/AYG1v1gA

Viele Versuche wurden unternommen, um das Zusammenleben in einem Chaos enden zu lassen. Bundeswehr im Inneren, die Warnung vor dem Zusammenbruch der Finanzmärkte oder Drohungen einer neuen Weltordnung.  Tatsächlich beobachten wir diese Medien und deren Ausrichtung Untergangszenarien zu verbreiten, auch online lässt sich nichts besser verkaufen als die Angst.
Ja, es wird eine neue Welt geben, eine Welt mit aufgeklärten Menschen, ohne den Kriegen und ohne den Einschüchterungen durch die alten und neuen Medien.
Es steht eine vollkommen neue Welt mit neuen Zielen bereit, Aktivisten in allen Bevölkerungsschichten haben sich in den vergangenen Jahren weit aus dem Fenster gelehnt, denn sie wissen worum es geht: „A new world – if you can take it!“

Danke an Bill Ryen und die Swiss Groundcrew für ihre Vorarbeiten:

http://blip.tv/play/AYG4mzsA

Wenn jedoch so viele Vorarbeiten in allen Wissensgebieten geleistet wurden, was verhindert das der Umschwung nun letztendlich kommt? Klar ist, das die menschliche Gesellschaft am Abgrund stand, sich im tiefsten Inneren gewendet und gewandelt hat und sich nun global auf den Rückweg begibt. Für Viele ist erschreckend, das auf dem geraden Weg in den Abgrund die meisten Blumen am Wegrand stehen blieben.
Wie immer gibt es eine einfache Lösung, man ignoriert die Blumen und geht den Weg weiter, prangert die Umstände an die in den Untergang führen und versucht Andere zu einem Bewusstseinswandel zu bewegen, man will ja nicht als untätig gelten.
Die weit schwerere Aufgabe ist, sich auf den Rückweg zu begeben und die vergessenen Blumen zu pflücken. Es ist ein steinreicher Weg denn jede Blume ist ein, aus der Wissenschaft und Gesellschaft verdrängter Ausweg aus der derzeitigen Situation und fernab des bekannten Weges. Mit jedem Schritt begibt man sich auf kaum bekanntes Neuland und auch wenn hochkarätige Aktivisten zur Seite stehen, ist es dennoch ein Abenteuer der ganz besonderen Art, nicht nur für den Einzelnen, sondern für die Menschheit global.

Was verhindert nun den Umschwung, wo wir doch in den vergangenen Jahren so viele Wissensgebiete eröffnet bekamen? Jeder Schritt sich auf etwas Neues ein zu lassen ist eine große Aufgabe. Das Wort „Aufgabe“ ist wörtlich zu nehmen. Auf geben heißt in diesem Sinne etwas auf zu geben, einen Kulturwechsel.

Menschliche Kultur basiert auf dem Prinzip gemeinsame Gründe zu haben. Die bisherige Kultur basiert auf dem erhaltenden Prinzip in einer wirtschaftlichen, ökologischen und ideologischen Krise, der Sklavenhaltung und Mangelwirtschaft. Bisher war es durchaus sinnvoll diese Kultur zu leben, doch nun wird es zwingend notwendig diese Kultur auf zu geben.

Das sich ein Paradigmenwechsel längst vollzogen hat ist für viele Leser und unser Netzwerk offensichtlich und bekannt. Der Kulturwechsel hat längst begonnen und vielerorts finden sich Menschen aus neuen Beweggründen, zusammen. Es ist ein Kulturwandel unvorstellbarem Ausmaßes, der Wandel in eine Zukunftsorientierte, kooperierende Gesellschaft. Es etabliert sich eine neue Goldgräberstimmung, Regionalwirtschaft, Autarkie, neue Technologieen und neue Medien. Eine Kultur des Miteinanders und der Zusammenarbeit. Abenteuer, Wohlstand und Reichtum einer ganz besonderen Art.

Diese Aufgabe hat einen Preis: das sich Verabschieden von Feindbildern, die in den letzten Jahren um Aufmerksamkeit buhlen. Doch hat dieses Aufgeben seinen Lohn: einen Strauß der vergessenen Blumen.

Eine frohe, etwas andere Zukunft wünscht euch das Privatseiten Info!

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 14, 2009

Kinder an die Macht – die vergessene Vision

Seit langen Jahren beobachten wir das Geschehen. Wir haben uns in Netzwerken wie Wenga bewegt und uns mit vielen jungen Menschen unterhalten. Während sich die gesammte Welt wandelt und wir Professoren, Wirtschaftsreferenten, Buchautoren, Friedensbewegungen, Blogger, Programmierer  und Aktivisten riefen, haben wir uns dem wichtigsten Teil unserer Gesellschaft nur wenig zu gewandt. Kinder und Jugendliche sehen die Welt unverblühmt und bewegen die Gemüter in ihrem Rahmen. In jedem Fall außergewöhnlich wendet sich eine junge Frau an die Herzen der Menschen:

http://blip.tv/play/AYG2lwsA

Wir haben in unserer Weißheit die Professoren, die Aktivisten, die Vereine, Stiftungen die Non Goverment Organisations, die neuen Medien der Blogosphere, Youtuber und wie sie alle heißen gerufen und hochkarätige Aktivisten gefunden um das System zu reformieren. Doch wir haben im Eifer des Gefechtes die Erben dieser Welt wenig beachtet. Nur wenigen Menschen ist ersichtlich geworden das wir die neue Welt für sie etablieren. Nur Wenige von uns sind bereit die Zügel aus der Hand gleiten zu lassen und die Welt den Kindern zu übergeben. Doch erinnern wir uns, haben wir nicht genau so wie sie die Welt entdecken müssen? Was liegt ferner, an einem Weltbild fest zu halten das keine Zukunft verspricht? Was liegt näher als vom Weg ab zu lassen und mit neuen Vorzeichen neue Wege zu etablieren?
Aktivisten und Lesern des Privatseiten Info ist gewiss, es bleibt nicht viel Zeit um zu handeln und zu reformieren. Es ist viel Zeit vergangen in der die Auswege nicht erkannt wurden, in der begehbare Wege nicht begangen wurden. Angst ist ein Faktor, der noch immer die Entwicklung bremst. Seien sie sich gewiss, das auch Angst kein Grund ist die Aufgaben wahr zu nehmen. Wir alle werden uns an einem Tag für unser Tun und schaffen rechtfertigen müssen. Die Frage an diesem Tag wird sein, ob wir die Gunst der Stunde erkannt haben und das wahr gemacht haben was wir wissen. Der Maßstab wird sein, ob wir neue Wege auf gebaut haben und unser Wissen genutzt haben. Der Erfolg wird sein wenn wir eine Welt in Frieden, im Einklang mit der Natur und mit einer stabilen Perspektive an die unverdorbene Gesellschaft, die Kinder und Jugendlichen übergeben können. Die Herausforderung bleibt die selbe, achte und behüte den Planeten Erde. Übergebe den Kindern ein intaktes System, achte und behüte die nachfolgende Generation.

Eine frohe, etwas andere Zukunft wünscht: Ihr Privatseiten Info – Team!


Danke an Rachel für deinen Beitrag!

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 7, 2009

Energie im 21. Jahrhundert

Raumenergietechnik – die Herausforderung des Jahrtausends

Als Ökonom versteht Prof. Dr. Josef Gruber den globalen Überblick in der Energiefrage zu behalten. Fest steht, dass die derzeitige fossile Energienutzung in diesem Jahrhundert sein Ende findet. Doch wie geht es weiter? Eine wichtige Rolle für die Energienutzung im 21. Jahrhundert wird die sogenannte Raumenergietechnik sein, welche schon seit vielen Jahrzehnten erforscht wird. In das nicht ohne Erfolg. Doch die Vergangenheit und Gegenwart zeigt, dass solch neuartige Technologien eher in geheimen Militärenprojekten ihre Verwendung finden, anstatt die globalen Energieprobleme der Menschheit zu lösen.

>>zum Film>>

Die Entdeckung der Energie der Zukunft

Thorsten Ludwig besuchte kürzlich die Konferenz „Reinventing the future of Energy“ in Washington. Dort traf man sich 2009 bereits zum vierten mal, um über innovative Konzeopte für eine nachhaltige Zukunft des Energiezeitalters einzuleiten. Dabei stellt Ludwig die momentan am heißesten diskutierten Experimente und Entwicklungen vor.

>>zum Film>>

Die Vakuumfeldenergie

Die wissenschaftliche Erkenntnisse des 19. und 20. Jahrhunderts lassen nur einen Schluss zu. Es muss Raumfeldenergie oder Vakuumfeldenergie existieren. Minde3stens 65% des Universum ist mit unseren Sinnen, als auch mit unseren Messinstrumenten nicht greifbar. In Einstein allgemeiner Relativitätstheorie gibt es ebenfalls die Variavle der Raumenergie (Lambda) und somit stellt sich die Frage, wie machen wir diese allgegenwärtig vorhandene Energie nutzbar?

>>zum Film>>

Experimente mit Dirty Hydrogen und Browns Gas – Vortrag von Reinhard Temme

In diesem Vortrag präsentiert Reinhard Temme die Egebnisse der Arbeiten eines Teams von 8 Erfindern mit Dirty Hydrogen und Browns Gas. Die zu beantwortende Frage der 8 Erfinder: Wie kann man Wasserstoff nicht nur als Treibstoffzusatz, sondern ganz selbstständig als zukünftigen Antrieb nutzen, ohne die Umwelt zu schädigen und mit möglichst hoher Effiziens?

>>zum Film>>

GEET Technolgie und HHO Gas im Einsatz

Wo es aussieht, als wäre nichts mehr zu tun, ist bereits viel getan worden. Meistens erfindet man mehreres immer wieder, weil man es nicht wieder findet. So in etwa beschreibt Theo A. Murphy die gegenwärtige Situation auf dem Wissenschaftszweig in der Energieforschung.

In diesem Vortrag präsentiert Theo A. Murphy seine Testergebnisse auf professionellem Motorenprüfstand mit beachtlichen Einspareffekten bei der Verwendung von GEET Technologie sowie HHO-Gas.

>>zum Film>>

http://blip.tv/play/AYG01zIA

Magnetmotoren aus aller Welt – Vortrag von Adolf Schneider

In seinem Vortrag gibt Adolf Schneider einen Überblick über Magnetmotoren-Technolgien rund um die Welt. Die Nutzung von Magnetmotoren könnte den Energiesektor umwälzen, da mit der Nutzung des natürlichen Magnetismus weder die Umwelt beschädigt, noch Ressourcen verbraucht würden.
Doch wie kann man sich die Energiegewinnnung mittels Magnetmotoren-Technolgie vorstellen?

>>zum Film>>

Experimente mit Permanent – Magnetmotoren und Bedini – Systemen

Seit Jahrzehnten experiment Guy Hary mit Magnetmotoren und Bedini-Systemen. Hunderte Konstruktionen hat er studiert und selbst entworfen. In diesem Vortrag präsentiert er seinen Erfahrungsbericht beim BAU von Magnetmaschinen und worauf man achten sollte. Eine richtig zusammengebaute Magnetmaschine steht für den vielfältigsten Einsatz bereit.

>>zum Film>>

Tachionen-Akkumulatoren zur Effizienssteigerung von Stromverbrauchern

Horst Seelhofer hatte vor vielen Jahren eine Eingebung, auf deren Grundstein er heute ein stattliches Unternehmen leitet. Die Fostac Maximus Technolgie ist sein Produkt. In seinem Vortrag geht er zunächst auf seine fundamentalen Erkenntnisse ein und erläutert zunächst den Weg der Manifestation sowie die pyramidenartige Struktur der schöperischen Urkraft, die uns auch die theoretische Nutzung von Freier Energie erlaubt.

>>zum Film>>

DRION POWER – Referenzen – Vortrag von Stefan Farwick

Kraftstoff- und CO2-Einsparungen von bis zu 15% … bei weiterhin normaler Fahrweise. Niedertouriges Fahren wird spürbar unterstützt. Deutlich verbesserte Laufruhe bei allen Motoren … sowohl im Leerlauf als auch in allen anderen Drehzahlbereichen durch Verbrennungsoptimierung. Bereits beim Fahren deutet sich die Effizienz der Verbrennungsqualität an. Mehr Drehmoment in unteren Drehzahlen … äußerst vorteilhaft beim niedertourigen Fahren. Es sind längere „Standzeiten“ in tiefere Drehzahlen möglich. Die untere noch verwertbare Drehmomentgrenze für Beschleunigungsvorgänge kann um bis zu 500 U/min niedriger liegen. Mehr Leistung über alle Drehzahlbereiche … auch hier erreichbar durch eine deutlich verbesserte Verbren-nung des Kraftstoffes. Sattes Beschleunigen aus niedertouriger Fahrt. Mehr Durchzug, auch über Drehmoment-Dellen hinweg bis zum Erreichen der gewohnten Höchstgeschwindigkeit und darüber hinaus. Einfache Montage ohne Eingriff in Motor oder Motorsteuerung

>>zum Film>>



DVD „Energie im 21. Jahrhundert“ 375 Minuten, PAL Hier bestellen:
>>zum Shop>>

NuoViso 2010 Spendenaufruf
>>spenden>>

Downloadarchiv


Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 5, 2009

Der Stand der Dinge

Es ist die bewegenste und spannenste Zeit aller Zeiten. Noch vor einigen Tagen warf der Mainstream einen Hoffnungsvollen Blick auf den Umbruch vor zwanzig Jahren. Zahlreiche Diskusionen, Dokumentationen und letztendlich ein Schauprozess in den Mainstreammedien werden als Opium für die Massen genutzt.
So ist auch ein neuer Tenor in den alten Medien zu finden. Es etablieren sich alt bekannte Begriffe in der öffentlichen Diskusion: „nachhaltiges Wirtschaften“, dezentrale Energiesysteme und die Investition in neue Energietechnologien.
Die Hysterie der Schweinegrippe konnte durch fähige Menschen wie Dr. Lanka unterbunden werden. Selbst im Mainstream werden langsam die Tatsachen an erkannt. Immer öfter finden wir die Wirtschaftsweisen, die den notwendigen Umbruch zögerlich erkennen und nun in den alten Medien zu den Tatsachen stehen, lokale Leistungen mit verstaubter Rethorik vertreten. Seit einigen Jahren wird der Klimawandel als Pseudonym für den globalen Naturfrevel hoch gehalten und der Fokus für Umweltschutz auf gebaut. Der Paradigmenwechsel ist längst geschehen.

Uwe Behnken Vortrag Thun Teil 1

http://blip.tv/play/AYG0hz8A

Wir möchten die Leistungen all der Machthaber nicht schmälern, über Jahrzehnte regierten sie mit Angst vor der Katastrophe. Die Entscheidungsträger etablierten ihre Meinung ihre Gesetze und erhielten damit ihre Herrschaft. Vermutlich haben sie uns mit Angst davor bewahrt, das größere Katastrophen geschehen sind.
Auch in den Mainstream Foren in Berlin werden nun Probleme benannt und Regierungen angezweifelt. Das Wort Nachhaltigkeit ist in den politischen Konsenz ein gezogen und Propaganda wie das „Wachstumsförderungsgesetz“ wird als Tagtraum mit einem „Alleswirdbessergesetz“ verglichen.
Seit dem ersten Dezember, dem Tag des Zukunftsforums in Berlin sind die Weichen auch im Mainstream gestellt. Nichts wird besser, es sei denn wir beschließen die Öffentlichkeit zu informieren, so nun auch leise der Tenor in den alten Medien. Jetzt treten Freidenker in den Vordergrund einer globalen Veränderung.

Uwe Behnken Vortrag Thun Teil 2

http://blip.tv/play/AYG0hjcA

Es wird nicht lange dauern, das sich die Mainstrreammedien der Wiklichkeit beugen müssen. Wie Vielen bekannt ist, wurden Aktivisten und Forscher in den letzten Jahrzehnten massiv behindert. Doch auch im Koalitionsvertrag gibt es Zustimmung zu neuen Technologien dem Ausbau zukunftsweisender Projekte und der Unterstützung eines neuen Weges, den wir gemeinsam gehen können. Herrscher und Beherrschte werden sich friedlich einigen können.
Der Artikel 146 im Grundgesetz berechtigt den Aufbau eines neuen Rechtssystems. In der so genannten Finanzkrise sind Komplemetärwärungen wie Regionalgelder, Zeitbanksysteme und alternative Handelswege von der EU gefördert. Alles nur ein Zufall? Von Prof. Dr. Walter Vaith wissen wir, das die neuen Systeme der Maßstab weltweit sein werden. Wie Ian Xel Lungold es so treffend formulierte: „Es wird besser, dramatisch besser!“.

Wir wünschen Allen eine frohe, etwas andere Zukunft!

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 5, 2009

Das Ende der Sklaverei und der „New World Order“

Vor zwanzig Jahren brach der Sozialismuss zusammen. Über Jahrzehnte wurde das Handeln der Industriestaaten kapitalistischer Ideologie als Wirtschaftsreligion, Sieger der Geschichte gefeiert. Nur wenigen Menschen ist es gelungen hinter die Kulissen zu blicken und die Geschichte rückwirkend zu betrachten. Der Sozialismuss übermittelte seine eigenen Erfolge, die Verbundenheit mit den Ländern der dritten Welt die durch Zins und Zinseszins kontinuierlich ausgebeutet werden. Jehdoch auch die Ausbeutung eigener Religionsanhänger der Wachstumsidiologie ist ein gefährlicher Irrtum. In Kopenhagen wird für die uninformierte Öffentlichkeit Klimawandel, Opium für die Massen geprägt. Das Amerikanische Fernsehn warnt indessen offen vor einer Weltregierung.  und einer Weltbank.

http://www.youtube.com/v/DITRgs3bZ78&hl=de_DE&fs=1&

Wir haben in vergangenen Nachrichten das Dogma einer Rezession überschatten und viele Lösungswege auf zeigen können. Gerade in Deutschland ist viel zu tun, so ist das Gegenstück zur Globalisierung die Regionalisierung. In Zeiten wachsender Arbeitslosigkeit fallen die zur Seite gelegten Aufgaben mahnend wieder in den Weg.
Wir sind in der Lage mit vielen tausend Menschen dezentrale Lösungen an zu bieten, die sich fernab der zentralistischen Weltanschauung und der Sichtweise der Regierungen und ihrer Massenmedien bewegen.
Auch im Internet wird die Sorge vor einer neuen Weltordnung gehörig geschürt. Doch sind wir ehrlich, ist uns das Spektakel nicht lange überdrüssig? Spätestens seit der Vorführung am 11. September 2001 sollte Vielen gewiss geworden sein, wie die Systeme funktionieren. Hat die Masse tatsächlich die Angst vor einer neuen Weltordnung? Nein, denn es ist keine neue Weltordnung die sich etabliert. Es ist eine alte, verstaubte Sichtweise alter Männer, die mit der Wirklichkeit nichts mehr zu schaffen haben.
Die Menschen, die sich von alten Sichtweisen befreien können erwartet eine Welt voller Abenteuer, Spannung und Erlebnissen. Allerdings betreten sie bei diesem Weg Neuland und sind auf ihre eigenen Sinne an gewiesen. Auf ihrem Weg werden sie den Wegbereitern und Keyholdern begegnen. All diese Leute haben als Pioniere die Straßen geebnet und laden zum Abenteuer ein.

Es Liegt an jedem selbst in der Sklavenhaltung zu leben und die Weltordnung zu akzeptieren, zu kritisieren oder eine neue Welt zu entdecken, sich auf unbekanntes Terretorium zu begeben und zusammen mit vielen Menschen neue Wege zu beschreiten. Wir setzen auf das aufbauende Prinzip, neu zu erschaffen, Altes hinter uns zu lassen. Wirklichkeiten auf zu bauen. Wir geben das Prinzip der Zerstörung auf, lassen ab vom Protestieren wir geben die alte Sichtweise auf, wir geben auf. Wir unterstützen die Welt wie sie sich selbst erhällt, mit Lug und Trug nicht mehr. Wir sind die Wegbereiter, die Keyholder die die ihr fürchtet. Wir brechen das Schweigen und bieten was ihr nicht habt, Liebe.
Ihr wolltet eine neue Weltordnung und ihr werdet sie bekommen, doch langweilt uns nicht mit eurer Welt. Eine Welt, in der Liebe und nicht Macht regiert etablieren wir gemeinsam. Ihr wollt eine Weltregierung doch wir haben schon lange unseren Weg bestimmt. Unsere Leistung ist das Verderben derer die ihr Leben auf dem Grundsatz auf gebaut haben: „Macht euch die Erde Untertan“

Wir haben die Geister gerufen und sie sind uns Kriegern gefolgt. Angst vor eurer Weltordnung, Weltbank und eurem Weltparlament haben wir nicht. Wir haben eigene Systeme und wir fürchten euch nicht.

Eine frohe, etwas andere Zukunft wünschen wir allen Lesern!

Verfasst von: Sebastian Seifert | September 14, 2009

Bausteine wirtschaftlicher Regionalisierung

Noch vor einigen Monaten wurde die Globalisierung als Ausweg aus der wirtschaftlichen Misäre gesehen, Gemeinnützige Vereine wurden im Zusammenhang mit der Gesamtsituation ignoriert und Wissenschaftler wie Bernd Senf nur mit einem Lächeln betrachtet. Die Lage hat sich zu gespitzt und die Wirtschaftliche Lage bezeichnet einen Zusammenbruch des Geldsystems. Bisher konnten Wissenschaftler wie Dr. Senf und Aktivisten wie Andreas Clauss mit ihrem Wissen dazu bei tragen das der im April prophezeite Zusammenbruch der Wirtschaft nicht statt fand. Die Auswirkungen eines totalen Zusammenbruches des Geldsystemes sind bekannt. Innerhalb weniger Tage würde in den Städten Kanabolismus und Gewalt das Tagesbild bestimmen. Der Einsatz der Bundeswehr im inneren würde benötigt und es würden kriegsähnliche Zustände herrschen. Norbert Rost trägt ebenfalls mit unschätzbarem Wissen für einen friedlichen Übergang in neue Systeme bei:

http://blip.tv/play/AYGfpxQA

Dank Norbert Rost und Aktivisten der neuen Zeit sind solche Szenarien nicht möglich denn der Übergang in neue Systeme wird friedlich verlaufen. Ein wichtiger Aspekt in der derzeitigen Krisensituation ist die regionale Versorgung, im Besonderen die Selbstversorgung mit Energie und Nahrung. Zu Hilfe kommen hier neue Technologien wie Raumenergie und Permakultur. Sepp Holzer hat im Bereich Permakultur gigantische Vorarbeit geleistet und im Bereich neue Energietechnologien öffnet das Live Net Concept 2010 Wege.
Verbindend zu diesen neuen Wegen steht das Geld, der Austausch von Waren und Dienstleistungen, Tauschringe und Regionalgelder sind Mittel um diese neuen Wege zu beschreiten. Es gab auch Regionalgelder, die in ihrer Umsetzung scheiterten. Bei einer Nachbesprechung wurden Fehler offensichtlich. Regionale Entwicklung wurde hier nicht mit einer neuen Ausrichtung verknüpft denn leider legen INWO und Regionalwirtschaftler noch immer zu viel Augenmerk auf ihre eigenen Arbeiten.



Regionalentwicklung | Manufaktur in Gründung


Verfasst von: Sebastian Seifert | September 11, 2009

Angstmanipulation in allen Medien – der 9/11 2009

Es ist mal wieder der 11. September, doch in diesem, einem ganz besonderen Jahr sehen viele Menschen einer neuen Perspektive entgegen, einer neuen Welt, die sie haben wollen. Die Regierungen und Banker sitzen tief in der Patsche und Vielen wird klar, das nun ein neues Zeitalter, ein neues Jahrtausend angebrochen ist. Nicht anders war es vor zwanzig Jahren, als die Leitung der BRD GmbH eine musikalische Einlage über den Stacheldrathzaun sandte. Als Folge Dessen viel die Mauer und wir sind einen kurzen Schritt davor, die Mauer in den Köpfen fallen zu lassen.
Viele Informationen sind im Umlauf, Regionalwirtschaft, neue Energietechnologieen, Selbstversorgung, open Source Technik und Software, Exopolitik, Weltbürgerschaft und Viele mehr. In den letzten Jahren haben Menschen ihr Lebenswerk veröffentlicht. Die Menschheit ist mit einem neuen Medium konfrontiert und es wird auch jetzt noch für Machterhaltungszwecke mißbraucht.
Bereits vor dreißig Jahren wurden klare Worte gesprochen, die die derzeitige Situation beschreibt:

http://blip.tv/play/AYGfsH8A

Auf vielen Webportalen wird Angst verbreitet, so verbreitet die Piratenpartei und der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung die Angst vor der Überwachung, Infokrieg die Angst vor einer alten Weltordnung die nun global werden soll und sämtliche Medien die Angst vor einem Zusammenbruch des Geldsystemes. Die Farmaindustrie verbreitet Angst vor der Grippe und in den Emailpostfächern kommen Zeilen mit reißerischen Überschriften wie „Wach auf!“ Das alles trifft jedoch eine selbstbewußte Gesellschaft und auch kein Willi Weise Projekt ist der Schlüssel zu einer Welt in Frieden. Noch weniger ist das Projekt Grundeinkommen zu würdigen, die die Grundversorgung mit Wohnraum, Nahrung und Energie nicht verstanden haben.

Jedem System steht ein neues System gegenüber und wir wissen, das eine Welt in Frieden, im Einklang mit der Natur und den Mitmenschen möglich ist.

Nach unserer Auffassung steht die Menschheit am Scheideweg vom gemeinschaftlichen Selbstbetrug zu ehrlichen Systemen, von der Selbstmanipulation zu einer denkenden Gesellschaft. Wir haben gemeinsam die Möglichkeiten erkennen dürfen. An uns liegt jetzt die Umsetzung der neuen Wissensgebiete.

Um diese Entwicklung grundsätzig verstehen zu können, Uwe Behnken auf dem Kongress Bremen (1) (2):


„Mein Schwert ist das geschriebene Wort, meine Armeen sind die Engel, meine Gewehre die Gitarren, meine Späher die Rockmusik, meine Granaten und Mörser die Poesie, meine Bomben die vollzogenen Taten, meine Botschafter die Musiker, Mahler. Bildhauer und die Bühnen dieser Welt, meine Heerscharen sind die Winde, das Wasser, die Tiere, die Wälder. Der Führer ist das Gesetz: „Schütze und behüte das Leben“ ehre und behüte den Planeten Erde, ehre und respektiere die himmlischen und kosmischen Energien. Der Wiedersacher gibt sich eindeutig zu erkennen; es sind Diejehnigen, die ihr Leben auf dem Grundsatz errichtet haben: „Macht euch die Erde Untertan!““

Wir wünschen allen Menschen auf dieser Erde eine frohe, etwas andere Zukunft.


Publikation auf: Autarkes Leben zum 9/11 2009

Verfasst von: Sebastian Seifert | August 21, 2009

Workshop “Wasserstoffgeräte und Magnetmotoren” in Rüdlingen

Willkommen zum Workschop „Freie Energie“ mit den Themen Wasserstofftechnologie und Magnetmotoren. Wir bedanken uns herzlich bei Andreas C.J. Daniel für seine Aufnahmen der Vorträge und der Vorführungen.

Hocheffiziente Elektrolysezellen zur Erzeugung von Hydroxy-Gas
Entwicklungen von Stanley Meyer, Stan Danford, Bob Boyce, Ravi Raju u.a. Adolf Schneider, Dipl.-Ing., Zürich/CH
Adolf.Schneider Einfuehrung HHO

Funktionsprinzip und Demo eines Drycell Electrolyzers
Generator für stationären und mobilen Einsatz mit 160% Effizienz Peter Salocher, Moniholz/AT
Drycell1 Drycell2

Browns Gas für stationäre und mobile Anwendungen
Praktische Geräte und Komponenten zum Energiesparen mit Demos Dipl.-Math. Lothar Grüner, Set up Handels GmbH, Berlin/DE
Einführung BrownsGas

http://www.youtube.com/v/zFTWydUw0CU&hl=de&fs=1&

F. Howar, W.Rueckamp – GEET.im.Unterricht

Wasserturbo für PKW (Super/Benzin/Diesel/Autogas/Pflanzenöl)
Treibstoffeinsparung bis 70% durch HHO-Zumischung zur Ansaugluft Franz Stemmer, Firma Wasserturbo, Schönberg/DE
F. Stemmer – Wasserturbo

Treibstoffeinsparung durch DRION-Power
Optimierung von Verbrennungs-Prozessen durch Kraftstoff-Energetisierung Adolf Schneider, Dipl.-Ing., Zürich/CH Rolf Randegger, Maschinenbau, Schüpfheim LU
Schneider, Randegger – DRION

Magnetmotoren in Theorie und Praxis
Beispiele und Realisationen aus aller Welt Adolf Schneider, Dipl.-Ing., Zürich/CH
A. Schneider – Einführung Magnetmotoren

Experimente zur Levitation im Permanentmagnetfeld
Eine Kugel und ein Würfel schweben ohne jeglichen Energieaufwand Kay Kublenz, Kemmnath/DE
Kay Kublenz – Levitation im Permanentmagnetfeld


Net – Magazin

Es staunte der Laie und der Fachmann wunderte sich. In den vergangenen Jahren erkannten immer mehr Menschen das Geschehen. Die wichtigen Aspekte im menschlichen Zusammensein wurden hinterfragt und müssen reformiert werden. „Die Welt sieht immer so aus wie wir sie uns gegenseitig erklären.“ – Durch Zensur entstanden die Probleme, nun sind wir als Menschheit mit einem neuen Medium konfrontiert, das ständig unzensiert ausgebaut wird. Gänzlich positive Energien und zukünftige Möglichkeiten, die sich viele Menschen jetzt neu erklären.

http://blip.tv/play/AYGT7l4A

Viele Menschen haben in den vergangenen Jahren Erfahrungen machen dürfen, die nicht mit den allgemein geglaubten Lehren überein stimmen. Misstrauen an einem System zu üben, das allgemein als vertrauenswürdig galt wurde populär und gleichzeitig unbeliebt in der Masse. Sollte nur eine dieser Thesen der Freidenker richtig sein, so würde sich das Leben Aller in naher Zukunft ändern müssen. Zwei Schülerinnen durften unlängst eine dieser Erfahrungen machen und berichten erschütternd ehrlich über ihre Sichtweise zur Situation.

http://blip.tv/play/AYGT71AA

Die Welt ist im Desaster, es herrschen Zustände wie wir sie aus den schlimmsten Alpträumen der Medienindustrie kennen. Eine globale Veränderung ist dringend notwendig und tausende von Menschen stehen bereits für ihre Überzeugung ein. Im Anbetracht der globalen Zusammenhänge wurde in Deutschland ein Schlüssel zur Lösung des Desaster’s hinterlegt und das Land der Dichter und Denker ist nun auf gefordert den Schlüssel, den Artikel 146 im Grundgesetz für unsere und alle Nationen zu nutzen um Souveränität und Stärke zu beweisen und um das Desaster zum Guten zu wenden.
Nationalstolz, der dem Deutschen aberkannt wurde muss zurück erlangt werden, denn wir sind die Nation der Dichter und Denker und haben diese Menschen so wie es uns die Alten sangen. Wir trinken den Meet und wir halten die Meetings ab, unser Bewußtsein ist maßgebend für diese Welt und uns haben die Mächte gerufen. Es wird schnell gehen, denn wir sind zu Viele um uns zu ignorieren – Wir erheben ein letztes Mal das Schwert der Weißheit, um die Kriege und das Leid mit dem wir konfrontiert sind zu beenden. Wir haben lange zu gesehen, wir sind die Freigeister und Souverän in all unserem Tun und Denken.
Um diese Souveränität in Deutschland zu untergraben wurden zwei Weltkriege geführt und noch immer werden der Masse im Internet und in den Medien vergangener Tage Schreckensszenarien vor gehalten, die so niemals statt finden werden. Die, die den Schlüssel erkannt haben halten ihn in der Hand und sind bereit eine neue, gerechte Weltordnung für alle Kinder des neuen Zeitalters zu etablieren. Doch hier ist ein Preis erforderlich – Das Erkennen der Liebe zur Schöpfung, der Natur und der sich zu erkennen gebenden Situation. Es ist kein Weltuntergang, sondern ein Weltaufgang – Viele haben ihre Aufgabe erkannt und werden ihren Weg ungeachtet aller Widerstände gehen. Wir lassen uns nicht mehr auf halten wir denken, also sind wir.



Nähere Informationen: Klein Klein Media | Art. 146 GG


Verfasst von: Sebastian Seifert | August 13, 2009

Die Macht der liebevollen Revolution

Wer Schwierigkeiten hat, Weißheiten von jüngeren Menschen an zu nehmen wird in Zukunft eine schwere Zeit haben. Das Schiff, das die ältere Generation gesteuert hat ist am kentern. Die Regel, das die Alten die Jungen lehren ändert sich. In diese Welt Inkarnieren jetzt Kinder die die Alten lehren werden, was diese bisher nicht lernen wollten. Wir sind alte Seelen, die lange zugeschaut haben was hier verbockt wurde. Wir haben unsere Aufgabe, unser Erbe, angetreten und lassen uns nicht mehr davon abhalten. Wir sind die Kinder die anders sind, wir sind die Unbestechlichen. Kein Geld, keine Macht der Welt kann uns daran hindern zu tun was zu tun ist.
Wir sind keine Helden und tragen keine Waffen, wir töten keine Menschen und keine Tiere wir werden der Welt zeigen wie man liebt. Wir sind friedvolle Krieger, die niemanden verletzen sondern Heil bringen. Unsere Aufgabe ist es das Leben auf dem Planeten durch unsere Anwesenheit und unser Tun zu bereichern wir verbünden und vereinen, wir schlichten und bringen Frieden und auch Wahrheit. Die Wahrheit aber trennt die Spreu vom Weizen. Eine neue Menschheit entsteht, die die Vielfalt des Lebens respektiert, schätzt und jedes Wesen als Ausdrucksform der Schöpfung sieht. Uns interessiert nicht Hautfarbe, Sprache oder Besitz.

http://www.youtube.com/v/1fQWWYIFh9c&hl=de&fs=1&

Wir sehen Dinge, die anderen Augen verschlossen bleiben und erkennen  die Vollkommenheit und Liebe in jedem Menschen. Wir leben in Harmonie und mit Spaß. Wir passen nicht in die alten Systeme, wir sind die Meister unserer eigenen Schicksale und haben Rückerinnerungen. Wir brauchen niemanden, der uns sagt, wie und wo wir zu wohnen, wann wir zur Arbeit zu gehen haben, was wir anziehen sollen, was in und was out ist. Die hierarchischen Systeme brechen, weil die Basis nicht solide, weil sie nicht ehrlich ist. Wir die Kinder des neuen Zeitalters lassen uns nicht führen, wir führen selbst. Was wir wollen ist Liebe, nichts weiter. Die meisten der jetzigen Erdenbewohner sind nicht in der Lage Liebe zu geben, nicht sich selbst, nicht ihren Mitmenschen und nicht diesem Planeten. Deshalb werden wir das tun.
Doch darf man uns dabei nicht im Wege stehen, es muss schnell gehen und es wird schnell gehen. Wir haben die Revolution bereits begonnen, es ist keine politische Revolution sondern eine innere, spirituelle Revolution. Wir werden keine Waffen in die Hand nehmen, unsere Gedanken und Gefühle sind unsere Waffen. Wir kämpfen nicht gegen irgend Jemanden sondern für Alle. Wir sind die Kinder vor denen die Etablierten Angst haben – Warum? Weil wir auf deren Spiel nicht ab fahren, weil wir das haben was diese zu erzwingen versuchen: Macht. Wir sind uns bewusst und haben unsere Gedanken, unsere Gefühle und vor allem die Macht der liebevollen, geistigen Welt mit uns.

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juli 15, 2009

Autarkie – wirtschaftliche Unabhängigkeit

Es war die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten, die als Unabhängigkeitstag in der Geschichte gefeiert wurde. Zu Recht fragt sich die Weltgemeinschaft, welche Unabhängigkeit gefeiert wurde, ist doch die USA eines der abhängigsten Länder der Erde. Rechtlicher Zuspruch wird nur durch Medien vergangener Tage geschenkt und Länder aller Nationen sind schockiert von einem der Phantasie entsprungenen Feindes, dem Terroristen.
Niemals zuvor wurde die Abhängigkeit von Geld-, Rechts-, und Energiesystemen so deutlich wie dieser Tage, stand doch der G.I. nicht dem Araber mit der Frage gegenüber, warum er sein Haus auf fremdes Öl gebaut hatte?
Vorreiter einer neuen, gerechten, unabhängigen Weltordnung realisierten in den vergangenen Jahren Projekte der Unabhängigen Versorgung, um die bestehenden Systeme zu verlassen. Autarkie als Ziel einer befriedeten, globalen, neuen Weltordnung ist möglich.

http://www.youtube.com/v/KWw5zhnmH6g&hl=de&fs=1&

Stellen Sie sich eine unabhängige Welt vor! Nahrung, Energie und Handel werden auf das zum Leben notwendige Maß beschränkt, Geld dient dem Allgemeinwohl und fließt nicht mehr für Rüstungszwecke und Kriegsinteressen. Bildung wird von Freidenkern vermittelt und es werden neue Werte des Zusammenlebens umgesetzt. Den gepeinigten Nationen können die Mächte das zurück geben, was sie verschulden.
Der bevorstehende Zusammenbruch aller Systeme birgt die Entschuldung aller Menschen und birgt die Möglichkeit einen neuen Weg des Zusammenlebens global zu definieren. Diese Welt benötigt keine alte Weltordnung aus Korruption und Besitzansprüchen, sie benötigt eine neue Weltordnung, die Gerechtigkeit als Kernpunkt der menschlichen Geschichte definiert.
In Zeiten der Finanzkrise, ein gerechtes Wirtschaftssystem zu entablieren übersteigt die Kompetenz Derer, die für die Missstände zuständig sind. Es ist ein Bruch der Biografien es ist ein Erwachen der Menschheit – für Andere da zu sein und die Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte vor der Weltgemeinschaft zu offenbahren. Wirtschaftsweise werden Zu Wirtschaftsweisen und Doktortitel verblassen im Wind wie Schall und Rauch.


Freigeld Blog

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juli 13, 2009

Das Deutschlandprotokoll

Es ist eine Triologie die zur Legende der Missetaten einer erdachten Elite wurde, in einem Land der Schildbürger, die sich aus übergroßer Schlauheit selbst zu Dummköpfen machten. In ihrer Not schlugen sie eine Kerbe in das Boot, bevor sie die Glocke versanken und nun betrachten wir das Narrenschiff auf seinem Weg in die Klippen. Niemand sollte die Glocke leuten bis der Leutnand der Leute das Leuten der Glocke befahl. Sie fanden die Glocke nicht wieder und war doch eine Kerbe im Boot. Dieser Kerbe folgten die Hinterbliebenen und stießen auf die Geheimnisse vergangener Zeiten. Eine Arche sollten wir bauen und von jedem Gedanken einen für die Zeit des Friedens bewahren. So führten mutige Menschen die Feder um das Geschehen in Worte zu fassen, es entstanden nie zuvor geglaubte Schriften über ein Land, das in allen Zeiten bekannt war, als das Land der Dichter und Denker.

http://blip.tv/play/AYGQ0ycA


Toni Haberschuss: Der Hammer kommt am Schluss. Das brisanteste Deutschland Protokoll und gleichzeitig auch das Ende der Trilogie. Diese Buch ist auch ohne Vorkenntnisse des Deutschland Protokolls 1 und 2 leicht verständlich, da es eine ganz andere Thematik behandelt. Wenn Sie alle 3 gelesen haben wird sich ihnen erschließen, warum wir so verkohlt, geschrödert und ausgemerkelt wurden und der Rest der Welt auch noch über uns lacht. Nach diesem Buch werden Sie verstehen warum unsere Politiker,die Ärzte und auch die sogenannten Wissenschaftler so handeln, wie sie handeln.

Das Deutschland Protokoll 1  (Ralf Uwe Hill)
Das Deutschland Protokoll 2  „Die wirtschaftliche Vernichtung Deutschlands“ (Andreas Claus)
Das Deutschland Protokoll 3  (Toni Haberschuss)


Andreas Clauss Vortrag auf der AZK

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juli 8, 2009

Wüstennutzung – Lebensraum zurück erobert

Bisher wurde die Unterversorgung mit Nahrung und Wasser in vielen Teilen der Erde als Problem der Überbevölkerung bezeichnet. Die dicht besiedelten Industriestaaten versorgen sich zu einem großen Teil durch die, wie sie es nennen, „Entwicklungsländer“. Große Teile der Erde sind derzeit ungenutzt. Dies ist kein politisches oder ideologisches Problem sondern ein technisches. Meerwasser macht 96,5 % des Wassers auf der Erde aus. Durch Meerwasserentsalzungsanlagen könnten Wüsten begrünt werden, auch wird in Erwägung gezogen durch Dronen Wasser gezielt auf den Weltmeeren zu verwirbeln und so das Klima gezielt positiv zu beeinflussen.

Ein anderer Ansatz ist die bioenergetische Umweltheilung, wie sie Madjid Abdellaziz und Bernd Senf im folgenden Vortrag vor stellen:

http://blip.tv/play/AYGIyQkA

Wir stehen nicht vor dem Problem der Überbevölkerung, das wirtschaftliche Zusammenleben der Erdbevölkerung stößt seit Jahrzehnten an ihre Grenzen. Während in einigen Ländern die Supermärkte überfüllt sind, leben viele Menschen unter der Armuts- und Existenzgrenze. Pioniere wie Madjid Abdellaziz zeigen Wege auf, die den jetzigen Zustand in nur wenigen Jahren als dunkelste Vergangenheit der Menschheitsgeschichte ausweisen werden.



Green Desert – Meerwassernutzung | Faust Artikel | Desert Greening nach Reich | Vortrag auf dem Alpenparlament


<!–
// <!–

// –>

// –>

// –>
// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juni 14, 2009

Hans Eisenkolb – Grundlagen von Freigeld

http://d.scribd.com/ScribdViewer.swf?document_id=15954325&access_key=key-cv7mc7xnl0ypifyn303&page=1&version=1&viewMode=


Download

http://d.scribd.com/ScribdViewer.swf?document_id=15954328&access_key=key-1f317au7zwj8foju6glo&page=1&version=1&viewMode=

Download

http://d.scribd.com/ScribdViewer.swf?document_id=15954333&access_key=key-1wcncmj41jzhza5hfrqk&page=1&version=1&viewMode=

Download



<!–
// <!–<[CDATA[

era_width = ‚468‘;

era_height = ‚150‘;

era_layout = ’search_r‘;

era_color_title = ‚ffffff‘;

era_thread = ‚1‘;

era_itemtype = ‚0‘;

era_maxprice = ‚200‘;

era_hint= ‚Energie,Wasserstoff,Neodym,Wind,Windkraft‘;

era_publisher=’486945′;

// ]]>

// –>

// –>

// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juni 11, 2009

Forum für menschenwürdiges Zusammenleben

Seit langer Zeit stellt sich die Herausforderung das derzeitige Zusammenleben zu überdenken. Vielerorts haben sich Foren gebildet, das gemeinsame Leben neu zu gestalten und mit gemeinsamen Erkenntnissen positive Wege in die Zukunft zu beschreiten. Nicht nur einzelne Menschen sondern eine gesamte Menschheit macht sich bereit, ein neues Zeitalter zu beginnen. Die Probleme und auch die Lösungen liegen klar auf der Hand, die Wege sind definiert und die Mittel gegeben.

http://blip.tv/play/AYGH9mUA

Wir stehen am Beginn eines goldenen Zeitalters, einer Zusammenarbeit zwischen vielen Menschen die gerade eine Krise bewältigen, welche eine der größten Herausforderungen aller Zeiten ist. Das „know how“ ist gegeben, die Zusammenhänge bekannt wie niemals zuvor.
Etliche Menschen sind informiert und bieten die neuen Wege an. Ist es möglich eine zukunftsorientierte Entwicklung der Menschheitsgeschichte zu schaffen? Es ist nicht nur möglich, es ist dringend erforderlich aus einer Ich – Gesellschaft eine Wir – Gemeinschaft zu bilden.


www.zusammenleben.ch



<!–
// <!–
// –>
// –>
// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juni 6, 2009

Die Infrarotheitzung – Der „Wärmesender“

Wer sich an Stunden vor einem Ofen oder einem Kamin erinnern kann der kennt das Erlebniss, von sanfter wohliger Wärme. Nicht nur das Knistern der Holzscheite und das sichtbare Feuer machen dies zu dem eigentlichem Erlebniss. Es ist die Qualität an Energie, die den Raum beheizt.
In den meisten Wohnungen werden derzeit mit Heizkörpern die Räume erwärmt. Hierbei wird Wasser erhitzt und die Energie durch Konvektoren über die Luft an die Räume weiter gegeben. Das Prinzip beruht auf der Wärmeleitung verschiedener Medien. Als Hauptübertragungsmedium wird Luft genutzt, die bekannter Weise ein Isolator ist. Als Nebenwirkung wird die Luft trocken und viele Menschen haben durch die Umwälzung der Raumluft und aufgewirbelte Feinstoffe gesundheitliche Probleme.

http://blip.tv/play/AYGBrC0A

Das Prinzip der Infrarotheizung lässt sich an gängigen Technologieen verstehen. Zum Einen ist die Mikrowelle eine bekannte Technologie zur Energieübertragung – hier wird Energie direkt auf ein Medium übertragen und die Raumluft nicht erhitzt.
Zum Anderen sind Infrarotkameras, in der Umgangssprache auch als Wärmebildkamera bekannt, die ein Bild der Wärmestrahlung von Objekten visualisieren.
Die Infrarotheizung ist ein Sender von infraroter Strahlung oder auch umgangssprachlich Wärmesender. Die Empfänger der Wärme sind die Medien im Raum. Mit der Mikrowelle verglichen trägt ein Glas Wasser, welches aufgeheizt wurde erst dann zur Erhitzung der Luft bei.
Kehren wir zurück an den Kamin. Wir stehen vor ihm und die Flammen senden sichtbares Licht aus. An den Wänden des Kamins erwärmt sich die Luft und wir spüren die Wärmestrahlung auf der Haut. Millionen an Kaminen zu installieren um dieses Erlebniss Jedem zu ermöglichen ist ein Weg in die falsche Richtung.
Doch die Zeiten haben sich geändert und nun ermöglichen technische Lösungen die sinnvolle Nutzung der Ressourcen für die breite Masse. Die Infrarotheizung, der Wärmesender, ist ein Schritt in diese Richtung.


Infrasynergie | Link


<!–
// <!–
// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | Mai 23, 2009

Produktempfehlung – Fostac

http://www.youtube.com/v/e2ro5ANNxVI&hl=de&fs=1&rel=0


Fostac AG|Das Problem Energiekrise

Verfasst von: Sebastian Seifert | Mai 16, 2009

Die Energiewende – unsichtbare Energiemassen

Lange ist sie im Gespräch, die Energiewende. Prognosen reichen bis in einige Jahrzehnte. Mit Aussagen wie: „Wenn die Fossilen Brennstoffe zur Neige gehen sind neue Energiesysteme eine denkbare Alternative.“ werden die Interessen der Energiekartelle deutlich. Bisher wurde nach herkömmlichen Methoden die sichtbare, materielle Energie genutzt und vermarktet. Am Modell Güssing wird deutlich, das hier die sichtbare Welt der Naturenergie erkannt wurde und mit bestem Willen eine Welt der neuen Energienutzung gewünscht ist. Sonnenkraft und Biomasse sind jedoch nur die propagierten Alternativen, die bisher erkannt und verbreitet werden. Im Bereich der Fotovoltaik ist dieses Prinzip: Sender = Sonne, Antenne = Solaranlage & Verbraucher = Haus.

http://www.youtube.com/v/FFhtttmeRHI&hl=de&fs=1&rel=0

Die Energiewende geht andere Wege, unsichtbare Energiequellen werden entdeckt und nutzbar gemacht. So Mancher fragt sich seit Jahrzehnten, warum Magneten seit seier Kindheit an der Wand hängen. Wieviel Energie währe notwendig, diese wenige Gramm an einem metallenem Gegenstand halten? Wieviel Energie hat man in diesen Magneten investiert, damit die Rechnung auf geht? Wie lange hällt der Magnet noch, bis er herunter fällt? Ist ein Magnetmotor möglich? Hat er vielleicht einen Effekt, der sich nicht berechnen lässt?

Es gibt durchaus neue Ansätze des Denkens – hier möchten wir die Arbeit von Johannes Fleischer übermitteln – eine sorgfältige, neu überdachte Welt ist möglich! (Red.: Airmax24 ist derzeit leider insolvent)

Ja, es gibt Fragen – Fragen die sich nur wissenschaftlich beantworten lassen, Fragen die die bisherige Denkweise übersteigen und das Verständnis des Einzelnen benötigt.

http://www.youtube.com/v/HuyDutRcNDY&hl=de&fs=1&rel=0

Eines der größten Wunder der Menschheit ist das Leben selbst. Wie ist es möglich das wir mit der wenigen Energie die wir zu uns nehmen unglaubliche Leistungen erbringen?

Mit der Energie, der Nahrung, die wir zu uns nehmen laufen wir mit dem eigenen Körpergewicht durch die Gegend, wir sehen ein dreidimensionelles Bild, hören Sterio, wir sprechen den ganzen Tag, riechen und schmecken und denken – wir kommunizieren und bedienen Maschienen. Jeder Einzelne von uns ist in der Lage, Tonnen an Materie von einem Ort zum Anderen zu bewegen und das mit Hilfe einer Schaufel oder einem Wassereimer. Jegliche Rechnung der Leistung wiederspricht dem Energieerhaltungssatz.


<!–
// <!–
// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | Mai 9, 2009

Neues von der Weltbürgerbewegung

Zwanzig Jahre ist es her, das die friedliche Revolution begann, die als „Wende“ in die Gedanken der Deutschen ein ging. Am 7. Mai jährt sich der Skandal der Wahlfälschung in Berlin und selbst die derzeit amtierende Bundeskanzlerin weist auf dieses historische Datum hin.
Der Ruf nach einem Runden Tisch wird auch in diesen Zeiten wieder laut. Doch ist dieser runde Tisch schon seit Jahren etabliert. Auch der Ruf nach einer Weltregierung wird immer lauter und im Gremium werden Menschen gefragt, die durch ihr Wissen die Welt zum Positiven wandeln. Stephan Mögle-Stadel gibt weite Einblicke in die Weltbürgerbewegung und ihre Ziele:

http://blip.tv/scripts/flash/showplayer.swf?enablejs=true&file=http%3A//blip.tv/rss/flash/2079250&feedurl=http%3A//privatseiten.blip.tv/rss/&autostart=false&brandname=Privatseiten&brandlink=http%3A//privatseiten.blip.tv/

Die Welt steht vor der Herausforderung eine Weltregierung zu bilden – ein Gremium von Gelehrten, Wissenschaftlern, Zukunftsforschern und Wegbereitern aller gesellschaftlichen Bereiche.

Nach allen Erkenntnissen der letzten Jahrzehnte gibt es neue Wege in globalen Ausmaßen, die sich auch Wissenschaftlich im global Scaling untersuchen lassen.

Stephan Mögle-Stadel ist in diesem Interviev Ansprechpartner im kosmopolitischen Bereich der Aktivitäten der WCF.


Als Weltbürger agieren | Weltbürgerorganisation | Weltbürgerschaft Deutschland


<!–
// <!–
// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | April 27, 2009

Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Prof. Dr. Bernd Senf

DVD 1v16 Ökonomie und Psychoanalyse – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Ökonomie und Psychoanalyse – mein Zugang zu Freud und Reich“
14.04.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 2v16 Von der Psychoanalyse zur Sexualökonomie – Veranstaltungsreihe über Wilheilm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Von der Psychoanalyse zur Sexualökonomie“
21.04.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 3v16 Charakterpanzer, Krankheit und Körpertherapie – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Charakterpanzer, Krankheit und Körpertherapie“
28.04.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 4v16 Zur Entstehung emotionaler Blockierung in der frühen Kindheit – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Zur Entstehung emotionaler Blockierung in der frühen Kindheit“
05.05.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 5v16 Autoritäre Kleinfamilie und Sexualunterdrückung – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Autoritäre Kleinfamilie und Sexualunterdrückung“
12.05.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 6v16 Massenpsychologie des Faschismus – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Massenpsychologie und Faschismus“
19.05.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 8v16 Plasmatische Pulsation und Lebensentstehung – die Bion-Forschung – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Plasmatische Pulsation und Lebensentstehung – die Bion-Forschung“
19.05.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin


http://blip.tv/scripts/flash/showplayer.swf?autostart=false&brandlink=http%3A//.blip.tv/&showplayerpath=http%3A//blip.tv/scripts/flash/showplayer.swf&file=http%3A//blip.tv/bookmarks/rss/183379&user=Bazzty&tabType1=details&tabType2=details&tabUrl2=http%3A//blip.tv/rss/bookmarks/183379


DVD 9v16 Orgonakkumulator, bioenergetische Aufladung und Heilung – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Orgonakkumulator, bioenergetische Aufladung und Heilung“
09.06.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 10v16 Physikalische Erforschung der Lebensenergie (Orgon) – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Physikalische Erforschung der Lebensenergie (Orgon)“
16.06.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 11v16 Emotionale Blockierung und Krebs – Reichs bioenergetische Krebsforschung – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Emotionale Blockierung und Krebs – Reichs bioenergetische Krebsforschung“
23.06.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 12v16 Augenblockierung und Schizophrenie – Entstehung und Behandlung – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Augenblockierung und Schizophrenie – Entstehung und Behandlung“
30.06.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 13v16 Radioaktivität und bionergetische Erkrankung – das ORANUR-Experiment – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Radioaktivität und bionergetische Erkrankung – das ORANUR-Experiment“
7.7.1999 im Studium Generale der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin

DVD 14v16 Bioenergetische Wetterarbeit – „Cloudbusting“ zur Dürrebekämpfung – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Bioenergetische Wetterarbeit – Cloudbusting zur Dürrebekämpfung“
4.2.2009 in der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

DVD 15v16 Kosmische Orgonenergie und Wirbelbewegung – Reichs Kosmologie – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf


Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Kosmische Orgonenergie und Wirbelbewegung – Reichs Kosmologie“
11.2.2009 in der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

DVD 16v16 Orgonomischer Funktionalismus – Wilhelm Reichs Forschungsmethode – Veranstaltungsreihe über Wilhelm Reich von Bernd Senf

Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Bernd Senf
„Orgonomischer Funktionalismus – Wilhelm Reichs Forschungsmethode“
18.2.2009 in der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin


Homepage von Bernd Senf | Bernd Senf bei Wikipedia



<!–
//
// <!–
// –>
// –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | April 4, 2009

Fostac Maximus – natürliche Nutzenergie

Während sich Gegner der alten Weltordnung enthusiastisch mit ihrem Spiegelbild auseinander setzen, so setzen sich die Befürworter der neuen Welt mit dem Einsatz ihrer Lebenswerke für die Umsetzung neuer Wege und Technologien ein. Der Fostac Maximus ist nur ein Beispiel für die Möglichkeiten und Wege die sich der Menschheit bieten, von Visionären neuer Technologien verfügbar gemacht werden.

http://blip.tv/play/AfTzDQA

Doch während über Atomkraftwerke entschieden werden soll, stehen neue Technologien der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung und müssen als Gegenbewegung zur Zerstörung des Planeten ein gesetzt werden. Erfolge haben die Unternehmen bereits vor zu weisen und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen bestätigt, werden diese Technologien anerkannt. Mit der Technologie des Fostac Maximus ist eine Nutzung des so genannten Elektrosmog in brauchbare Nutzenergie möglich.


Interviev mit dem Live Net Concept | Fostac Technologies | Fostac



<!–
//
// <!–
// –>


Verfasst von: Sebastian Seifert | April 3, 2009

Die Jahrhundertchance – Einführung der Markt- wirtschaft

Nur zwanzig Jahre ist es her, als tausende Menschen auf die Straßen gingen und eine Wende im globalen Leben wollten. „Es ist fünf vor zwölf“ wurde damals auch in den vorhandenen Medien weiter gegeben. Die Ausbeutung der Natur, die Unterdrückung anderer Völker und die unangemessene Nutzung des Planeten durch den Menschen wurde verstanden. Im Schrecken der Möglichkeit von Atomkriegen verstanden die Verantwortlichen ihre Situation. Nun, zwanzig Jahre später, lässt sich die Situation nicht mehr in einer Tageszeit aus drücken – wollte man es tun, so befinden wir uns nicht nur weit nach Mitternacht, sondern im Morgengrauen neuer Gedanken und Möglichkeiten.

http://blip.tv/play/AffbCwA

Die Wirtschaft unterliegt einem Wandel, einem Wandel mit Sachverstand. Während Viele glauben, diesen Wandel auf politischem Wege herbei führen zu müssen, so wird er doch von Professoren, Erfindern, Aktivisten und Nerds geebnet. Diese Menschen fordern keine neue Wirtschaft, sie bekämpfen nicht die Krise sie sind die Veränderung, sie führen sie herbei. Sie sind ihrer Aufgabe gewachsen und haben in den letzten Jahren das Internet zur Weiterbildung genutzt.
Yes we can! – Ja wir können! Wir können uns über die Probleme unterhalten, wir können Lösungen erarbeiten und wir können neue Wege beschreiten. Zahlenmäßig sind wir überlegen, einen Appell an die propagandierten Machthaber ist nur ein Hinweis auf die Misere in der sich die Leute im Rampenlicht der alten Massenmedien bewegen.
In den vergangenen Jahren haben sich diese Personen in das Abseits manövriert. Sollten wir sie belächeln oder bedauern?


Global Change 2009 | Freigeld Blog

//
// <!– –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | April 3, 2009

Bist du eine Ameise oder ein Adler? – NIPSILD – in Lösungen denken

Schlechte Nachrichten – das ist was die Gesellschaft prägt. Nicht nur in den alten Medien, nein auch im Internet erfreuen sich schlechte Nachrichten allgemeiner Beliebtheit. Es ist ein altes Denkmuster, welches über Jahrhunderte geprägt wurde.
Mentaltrainer Andreas Ackermann verweist hier auf die Methode nicht in Problemen, sondern sondern in Lösungen zu denken.

Körperhygiene und saubere Wohnungen haben ein hohes Ansehen, eine saubere Kleidung und ein gepflegtes Auftreten gelten als gesellschaftlich anerkannt. Doch was ist mit den Gedanken? Sagten uns die Lieder nicht, das die Gedanken frei sind? Wenn es frei steht zu Denken, so sollten diese Gedanken einer gewissen Hygiene unterliegen. Schlechte Gedanken sind wie schlechte Nachrichten, sie erzeugen schlechte Ereignisse.
Noch immer richten die neuen Medien ihre Aufmerksamkeit auf sensationsversprechende Ereignisse und verpassen die wirklichen Sensationen. Wenigen ist bekannt, das der Infokrieg längst beendet ist und Viele suchen noch nach schlechten Informationen um ihre Webseiten und ihre Gedankenwelt mit neuen Sensationsmeldungen zu füllen.

http://www.youtube.com/p/ED3F89CFE29990ED&hl=de

Lösungswege im Hinblick auf die bestehenden Probleme zu bieten bedeutet auch von all dem, was anscheinend so beständig ist los zu lassen und neue Wege zu beschreiten. Wir haben in den letzten Jahren Geheimnisse gelüftet, nun ist die Zeit angebrochen dieses Wissen über die Geheimnisse wirken zu lassen.
Andreas Ackermann lüftet in seinen Vorträgen das Geheimnis des persönlichen Erfolges in seiner Aufgabe als Mentaltrainer. Sehr aufschlusreich und unterhaltsam setzt er sein Wissen frei und bietet sein Buch: „Easy zum Erfolg“ allen Interessierten zum freien Download. Sehr unterhaltsam brachte er in diesem Monat seinen ersten Podkast an die Öffentlichkeit und Privatseiten Info ermutigt Herr Ackermann zur weiteren Produktion „dieser Dinger“.


Download des Buches

//
// <!– –>

Wer sich im Internet über den Begriff der neuen Weltordnung informiert, kommt aus dem Staunen nicht heraus. Die Erde soll von Politikern geleitet werden, von Firmeninteressen und jeglicher Wiederspruch zum Geschehen soll mit rechtlichen, ja gar millitärischen Mitteln geahndet werden. Allein die Mitgliedschaft in diversen Clubs und die Unterstützung durch die Lobby und Medien vergangener Zeiten sollen einzelne, ungebildete Personen, dazu bemächtigen wichtige Entscheidungen über den Köpfen der Allgemeinheit zu treffen. Doch halt, ist dies nicht schon lange Realität? Wir brauchen eine neue Weltordnung, geführt von Wissenschaftlern, Forschern, Visionären und Wegbereitern, Menschen die in ihrem Leben wirklich etwas für die Menschheit geleistet haben.

http://blip.tv/play/AfbcLgA

Seit nunmehr 60 Jahren besteht die Weltbürgerbewegung, eine Bewegung die für die Menschheit als ganzes ein tritt. Im Anbetracht der angeblich wichtigen Geschehnisse wie der Rettung der Weltwirtschaft steht der Menschheit eine weit wichtigere Aufgabe an, die Schaffung einer Weltregierung um das globale Disaster, die Selbstvernichtung, in dem sich der Planet befindet nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu beenden. Ein Blick in die Welt verrät schnell, welche Aufgaben noch zu bewältigen sind. Noch immer sterben Menschen an Hunger, noch immer haben Viele nicht genügend Nahrung und noch immer möchten Andere es nicht wahr haben, was die wirklichen Probleme der Menschheit sind. Nicht Atomkraftwerke und genverseuchte Nahrungsmittel sondern Atomwaffen und an Hunger sterbende Menschen sind die Herausforderung. Während sich derzeit Viele vor dem Kollaps der Finanzmärkte fürchten, fürchten sich seit Jahrzehnten tausende Menschen vor dem nächsten Tag, der Tag, an dem sie durch globale Mißwirtschaft sterben könnten.
Es ist ein Wettlauf mit der Zeit, und jede Sekunde kann Menschenleben retten.


World Citizen Foundation | Welt Bürger | LNC 2010 und die WCF



<!–
//
// <!–
// –>


Verfasst von: Sebastian Seifert | März 29, 2009

Der Zins auf dem Kopf – die Freiheit der Investition

Es ist wie ein Heiligtum gehütet, das eigentliche Geheimnis des Geldes. In einer sich potentiell entwickelnden Welt existiert ein sich exponentiell entwickelndes Zahlungsmittel. Der Zins – der Maßstab für jede Geldanlage wird meist akzeptiert, als währe es eine niemals zu ändernde Tatsache. Wissenschaftlich und geschichtlich ist jedoch belegt, das eben der Zins und Zinseszins für Krieg und Armut und für den Zusammenbruch ganzer Wirtschaftssysteme verantwortlich ist. Im derzeitigen Fall ist es der Zusammenbruch der Weltwirtschaft. Die eigentliche Aufgabe von Geld, als Tauschmittel zu agieren ging verloren – Geld wurde zur Religion, zum Glaubensbekenntnis sich alles im Leben benötigte kaufen zu können. In dieser Religion wurde das Wesen des Geldes, seiner allumfassenden Macht erkannt, sein destruktiever Anteil jedoch völlig ignoriert.

Privatseiten Info ist ein unpolitisches Magazin, bedankt sich jedoch herzlich bei der Humanwirtschaftspartei für die folgende Präsentation:

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=3512841&server=vimeo.com&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=&fullscreen=1

Das Geld nur zum erweitertem Tausch benötigt werden sollte, um nicht Brot gegen Auto’s zu tauschen ist einleuchtend und haben wir in vorangegangenen Artikeln schon angesprochen. In einer gerechten Wirtschaftsordnung sollten Unternehmer und Angestellte den vollständigen Ertrag ihrer Leistungen erhalten.
Negativer Zins ist also nicht der Verfall der neuen Währung – es ist die selbe Aufgabe wie im Zinsgeldsystem, bestmögliche Anlagemöglichkeiten zu finden. In einer guten Anlage kann auch eine Rendite erwirtschaftet werden in der sich die Unternehmer bei ihren Anlegern bedanken, in dem sie eine Umsatzbeteiligung oder Mitarbeit bzw. Produkte bieten.
Der Austausch über Geld kostet Geld – Verwaltung, Druck und auch Betreiber und Wissenschaftler müssen gemeinnützige Lösungen finden. Geld ist kein natürlicher Vorgang und so sollte Jeder der den vereinfachten Handel über ein Zahlungsmittel benutzt auch die Arbeit der Menschen unterstützen, die im Bereich gerechte Zahlungsmittel arbeiten.
Die direkte Investition, welche im alten System als Aktie gehandelt wurde, wird im neuen System ähnlich aus sehen – die direkte Investition bedeutet eine Anlage des Geldes in zukunftsorientierten Märkten. Die Zuwendungen der neuen Märkte können materiell oder informativ sein. Entscheidend wird jedoch sein, das die Produkte der neuen Märkte die allgemeinne Lebensqualität verbessern. Geld, was hier angelegt wird ist eine ideologische und zukunftsorientierte Beteiligung am menschlichen Fortschritt.

//
// <!– –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | März 19, 2009

Wörgler Zeitzeugen 1930er Jahre – Freigeld

Wörgler Geschichten – Zeitzeugen berichten aus den 1930er Jahren in Wörgl, eine Zeit der Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit und Armut, in der Wörgl mit dem Freigeld als regional gültige Zweitwährung der Krise durch Belebung der Wirtschaft gegensteuerte. Im Gespräch: Rudolf Buratti, Anna und Josef Elsner, Maria und Thomas Ladstätter, Johanna Manzl und Josef Zangerl. Aufnahme und Tonschnitt: Jutta Seethaler.

(Video nicht vollständig – wir arbeiten daran)

http://video.google.de/googleplayer.swf?docid=8362158571982170337&hl=de&fs=true

Projekt des Vereins SPUR im Jahr 2001 zum 50-Jahr-Jubiläum der Stadt Wörgl.

Doch auch heute bietet sich kein anderes öffentliches Bild. Arbeitslose und Rentner durchsuchen Abfalleimer und Obdachlose leben außerhalb jeglicher Menschenwürde. Auch ohne Rücksicht auf die Menschenwürde werden Massen durch Harz IV gegängelt.

Wie schwer sollte es fallen, sich vom derzeitigen System zu verabschieden und seinen Fokus darauf zu lenken, altbewährte Konzepte einer natürlichen Wirtschaft auf zu greifen und sich für gerechte Systeme ein zu setzen?

Deutschlandweit entstand die Idee neuer Tauschsysteme und Jeder der sich mit dem Wesen des Geldes auseinander gesetzt hat sollte erkennen, das hier ein gewaltiges Umdenken erforderlich ist, da die Geldsysteme derzeit kollabieren.



Währungsreform |Freigeld Blog

Verfasst von: Sebastian Seifert | März 6, 2009

Der Mainstream und die alten Massenmedien

Angesichts der technischen Entwickung sollte man sich zu Beginn die Fragen stellen was eigentlich der Mainstream ist. Was ist investigativer Journalismus? Sind elekronische Medien bedeutender als die Informationen auf bedrucktem Papier? Weltweit sind Journalisten in den neuen Medien angesehen, doch nur in Deutschland nicht beachtet. Doch auch von Privatseiten ist die Nachricht, im deutschem Pressebund vertreten zu sein, mit einem Lächeln an die vergangenen Medien verbunden.
Technisch gesehen sind die neuen Medien weitaus ausgereifter als die alten Medien. Die neuen Medien bieten deutlich informativere und fundiertere Informationen. Doch auch die „Macher der alten Massenmedien“ wie es Mario Sixtus so treffend formuliert, haben sich im Internationalen Netz ihre Plätze gesucht und bewerben die weltweite Situation mit apokalyptischen Vorraussagen, denen der gesunde Menschenverstand nur lächelnd entgegen treten kann. Die Menschheit wird nicht durch bedruckte, wertlose Zettel ausgelöscht – es ist lediglich eine Finanzkrise eines Systemes, welches systematisch Leistung von Arm nach Reich verteilt. Nachdem die alten Medien noch nicht einmal die Möglichkeit in Betracht ziehen, einmal die Regionalgeldinitiativen nach einer Lösung der angeblichen Finanzkrise zu befragen, stellt sich die Frage: Wer ist der Mainstream?

[blip.tv http://blip.tv/play/AYG8510A%5D

Doch auch im Internet herrscht noch das alte Denken. Während sich die Masse der Menschen darüber aufregte das in den alten Maedien nicht berichtet wird, ist XmlTv das erste Medium im Internet, welches den Fernsehr für alle Liebhaber der neuen Medien ersetzte.
Um so erstaunlicher ist es, das Internetmedien die bisherigen Systeme unterstützten, in dem auf vielen Seiten auch noch über Machthabende berichtet wird, die doch ihre eigenen Medien haben. Der Besucher des Internet’s ist zu recht abgeschreckt, wenn er auf vielen Angeboten mit Problemen konfrontiert wird, jedoch keinerlei Ausweg aufgezeigt wird.
Eine Frage, die uns in der letzten Woche beschäftigt hat ist, das das Live Net Concept oder der Chiemgauer seit Jahren erfolgreich an den Auswegen arbeiten jedoch wenig über deren Arbeit berichtet wird. Den Leuten die angeblich die Welt regieren wird jedoch alle Aufmerksamkeit geschenkt.
Welche Auswege aus dem Disaster der Menschheit bieten die neuen Medien? Freie Software, Freie Energie, Freiheit, Freigeld und freies Denken? Welche neuen Informationen werden geboten, und wem wird die Energie der Mitglieder gegeben?

Das falsche Denken der neuen Medien – sie berichten nicht. Meist wird nur die Meinung der alten Medien weiter getragen. Es wird über angebliche Eliten berichtet und wie auch in den alten Medien wird Angst und Schrecken verbreitet und geliebt. Auch im neuen Journalismus ist die Sensation einer schlechten Nachricht heiß geliebt. Hier wird nicht begriffen, das schlechte Nachrichten nicht interessant, sondern schlechte Nachrichten sind.

Erst wenn die Masse der Internetmedien begreift, das sie über neue Wege und nicht über alte Probleme berichten sollte, werden die Betreiber begreifen das sie der Mainstream sind. Bis zu diesem Punkt informieren wir über die Auswege und das Denken für eine neue Zeit der Zusammenarbeit der Menschheit, um der folgenden Situation bestmöglich mit Lächeln zu begegnen.


Auf der Anti Zensur Konferenz in diesem Jahr stellte Andreas Clauss seine Arbeit der interessieren Öffentlichkeit vor. Andreas Clauss, der sich mit der physischen Ökonomie von Geld und Energieflüssen für die nachhaltige, zukunftsorientierte Wirtschaft beschäftigt, machte auf die Probleme der Weltwirtschaft aufmerksam in dem er die Aufmerksamkeit auf die bestehenden Probleme des Welthandels in seinem ernsten, jedoch amüsant gehaltenem Vortrag lenkt.

http://blip.tv/play/Afj8RwA

Mit seiner schottischen Stiftung nutzt Andreas Clauss den Hintergrund des besetzten deutschen Gebietes für den Aufbau einer nachhaltigen Wirtschaft auf deutschem Gebiet. Zur Unterstützung des globalen Wandels bietet Andreas Clauss eine neue Form des Wirtschaftens. Seine Stiftung unterstützt die Schaffung „weißer Flecken auf der Landkarte“ die mit dem britischen Besatzungsrecht von den Instanzen der BRD GmbH nicht angegriffen werden können. Die Schaffung neuer Wirtschaftssysteme, sowie die Entwicklung neuer Energiesysteme werden durch die Stiftung realisiert.
Andreas Clauss unterstützt die Wege in die Autarkie und Selbstversorgung und ist Vorreiter der physichen Ökonomie – der eigentlich verbotenen Wissenschaft.
Deutschland exportiert die selbe Masse an Schweinefleisch wie importiert wird – die Sinnlosigkeit der Ökonomie sollte sich offenbahren und ist nur ein kleines Beispiel der globalen Mißwirtschaft. In die rechtliche Situation von Deutschland gibt Andreas Clauss tiefe Einblicke in die derzeit fast unglaubliche scheinende Lage der BRD und den Personalstatus der Mitarbeiter einer insolventen Firma BRD GmbH.

Sein überaus unterhaltsamer Vortrag auf der AZK bietet spannend unterhaltend tiefe Einblicke in eine sehr kuriose Situation. Scharmant berichtet Andreas Clauss über die Auswege des konfusierten Finanzspektakels im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben.

Neue Möglichkeiten der Finanzsysteme zu schaffen benötigt übergeordnete Aufgaben. Während die BRD GmbH. als Verwaltungseinheit im Konkurs existiert, so etabliert Andreas Clauss eine neue Möglichkeit einer Verwaltungseinheit für das Wohl der Allgemeinheit nach geltendem Besatzungsrecht.

Doch auch die alten Massenmedien beginnen über Recht zu berichten.


Novertis | Autarkesleben | Gold- Silber Kontor

//
// <!– –>

Verfasst von: Sebastian Seifert | Februar 18, 2009

Gründung des Staates Germania

Am vergangenen Wochenende wurde der Staat Germania gegründet. Ähnlich wie die Katholische Kirche agierend, ist Germania ein Kirchenstaat für eine Kultur die vom Zeitgeist geprägt ist. Nicht Hass und Neid, nicht Bevormundung und Unterdrückung sondern die Freiheit sich ganz den neuen Möglichkeiten einer kulturellen, geistigen, wirtschaftlichen und technischen Weiterentwicklung zu zu wenden stehen als neue Herausforderung für Germania.
Auch hier wurde ein längst in Vergessenheit geratenes Mittel des Zusammenlebens wieder entdeckt – das Lehnsrecht. Während es bisher als ein Mittel der Feudalherrschaft bekannt ist, so birgt es im Zeitgeist die Grundlage des kreativen Schöpfertums und der Zusammenarbeit, wie schon die ersten Erfolge zeigen.
In einem Interviev von Jo Conrad mit Jessie Marsson war das nicht alltägliche Vorhaben und auch die persönliche Geschichte von Jessie zu erfahren:

http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=3989730102502806100&hl=de&fs=true

Jessie Marsson kaufte das Anwesen mit einem Teil seiner Sammlung von Oltimern und übergab es an Fürst Michael – Freiherr von Pallandt, dessen Ahnen rechtmäßige Besitzer des Anwesens sind. Zur Gründung gab Jessie die benötigten Informationen in einer Veranstaltung bekannt, deren Aufzeichnung hier zu finden ist.

Live übertragen wurde die Gründungsveranstaltung am Samstag von Jo Conrad über Jeet.tv und zahlreiche andere Medien. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist hier zu finden.

Am Sonntag wurde dann die Gründungsveranstaltung direkt im Schloss fort gesetzt. Die Adresse lautet: Schloss Kampfer Dorfstrasse 8, 19348 Plattenburg. Noch ist nicht bekannt ob für Aufzeichnungen der Veranstaltung gesorgt wurde.

Auch die Märkische Allgemeine ließ es sich nicht nehmen über die Gründung des Staates in der BRD GmbH zu berichten.

Nun ist ein Anfang gemacht, die Rechtsstaatlichkeit wieder her zu stellen und völlig neue Wege der Zukunft zu beschreiten. Wie Erwin Kiefer schon in der Gründungsveranstaltung bekannt gab wird ein innovatives Wirtschaftssystem mit dem Anwesen etabliert. Auch die Arbeit des Zentralrates Souveräner Bürger, der nun auf eine neue Homepage umgezogen ist wird für die souveräne Lebensführung des Staates Germania Ausschlag geben.

Links:


Fürstentum Germania | Jeet Stream mit Live Sendungen


Verfasst von: Sebastian Seifert | Februar 13, 2009

Radioshow geht wieder online

Seit Anfang 2008 ist das Privatseiten Info aktiviert um essentielle Informationen zum Wandel der Wirtschaft und Gesellschaft zu verbreiten. Mit Artikeln wie “Auf dem Weg zur Währungsreform” haben wir auch in Kreisen der etablierten Medien für Aufsehen gesorgt.

http://www.zaplive.tv/zaplive-player/flash/embeddedZaplivePlayer.swf

Die “eingeschlafene” Radiosendung von vor zwei Jahren geht nun wieder online. In Zeiten der angeblichen Finanzkrise gibt es in der ersten Sendung natürlich Informationen zum nachhaltigen, regionalen Handel mit dem Vortrag von Norbert Rost von www.regionalentwicklung.de

Virtueller Studiogast ist “Bauchi” ( www.bauchisworld.com ) mit seinem Statement zur aktuellen Situation. Zum Thema Souveränität und den UNO – Pässen des Zentralrates Souveräner Bürger ( www.menschen-rechte.org ) gibt es kurze Infos.

Und natürlich gibt es Musik die frei verfügbar, oder unter “Verbreitung erwünscht” deklariert ist.

Überraschend hat sich eine Zusammenarbeit mit Jeet von www.jeet.tv ergeben und wir werden sehen, was wir in der nächsten Zeit auf die Beine stellen werden.

Diese und weitere Sendungen sind im Menüpunkt Radio auf Privatseiten Info zu finden.

Verfasst von: Sebastian Seifert | Februar 12, 2009

Dr. Rath – Durchbruch der Zellularmedizin

„Sie haben Krebs.“ – Diese Aussage eines Arztes gillt bisher als eine Art Todesurteil für die Patienten. Die qualvolle Behandlung durch die so genannte Chemotherapie mit schlechten Chancen diese zu überleben ist noch immer die gängige Praxis dieser Krankheit zu begegnen. Dr. Rath machte sich auf den Weg die Ursprünge der Chemotherapie heraus zu finden und stieß auf ihre Ursprünge in der Praxis der Konzentrationslager im Dritten Reich.

Seine Nachforschungen ergaben, das sich die Drathzieher der damals für den Zweiten Weltkrieg verantwortlichen IG Farben in umbenannten Firmen wie Bayer und Höchst noch immer für den Einsatz der Chemotherapie verantwortlich sind. Nach sieben Jahren Suche fand er die Unterlagen zum Nürrenberger Kriegsverbrechertribunal und veröffentlichte diese auf der Webseite: Profit over Live.

http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=8811031952524340682&hl=de&fs=true

„Sie haben Krebs.“ Dieser Satz, der täglich ausgesprochen wird, erhällt mit dem Wissen welches Dr. Rath vermittelt eine ganz andere Dimension. Laut den Forschungs- ergebnissen der Dr. Rath Stiftung und seiner Gesundheitsorganisation ist nicht nur Krebs heilbar, sondern auch eine Vielzahl anderer Krankheiten.

Für weltweites Aufsehen sorgte der Fall Dominik Feld dessen Eltern sich gegen die Behandlung mit der Chemotherapie gewehrt hatten.

Dr. Mattias Rath gibt öffentliche Veranstaltungen zu seinen Themen. Eine Aufzeichnung solch einer Veranstaltung ist seit wenigen Wochen verfügbar.

Durchbruch der Zellularmedizin 1
Durchbruch der Zellularmedizin 2
Durchbruch der Zellularmedizin 3
Durchbruch der Zellularmedizin 4
Durchbruch der Zellularmedizin 5

Vielen Dank an Jaqulin und John für ihre Recherche. Wir wünschen Dr. Rath weiterhin viel Erfolg bei seiner Arbeit und dem durchschlagenden Erfolg seiner Forschung, die er gegen alle Wiederstände der Kartelle mutig vertritt.


Verfasst von: Sebastian Seifert | Februar 8, 2009

Wege aus der Finanz- und Wirtschaftskrise in der Praxis

Es ist alles Andere als eine Krise, die uns bevor steht. Es ist eine Krise in der wir seit Jahren leben und die den Großteil der Bevölkerung betreffen. Selbst in den kleineren Parteien der Politik wird die Krise von Leuten wie Sahra Wagenknecht nun real betrachtet und Volker Pispers trägt den humorvollen Teil bei.

Im Anbetracht der Tatsache, das sich die Entwicklung der systembedingten Finanzkrise auch nicht mit Beschwichtigungen und Rettungspaketen oder gar mit haltlosen Versprechungen von Politikern verbessern wird, ist nun zukunftsorientiertes Handeln nötig.

Erwin Kiefer vom MZE Future Live Concept präsentiert im folgenden Vortrag seine Arbeit zu alternativen Wirtschafts- und Handelsformen im Zusammenhang mit dem Entstehen neuer Technologien.


http://blip.tv/play/AeucAYSvaA


Was heißt das konkret? Alternatives Wirtschaften bedeutet für den Einzelnen auch Rückkehr in den wirtschaftlichen Erfolg. Es sind völlig neue Aufgabengebiete, die sich erschließen und völlig andere Ausblicke als man es in dem bisherigem Wirtschaftssystem kennt. In die innovativen Ideen einzusteigen ist völlig kostenlos, ob eine Registrierung bei Joytopia, das Mitwirken in Tauschkreisen oder Regionalgeldern und die im Vortrag genannten Möglichkeiten.

Wer sich jetzt noch im alten Wirtschaftssystem orientiert, seine Kraft und Energie verschenkt, wird tatsächlich eine Finanzkrise erleben. Wer sich jedoch den neuen, spannenden Aufgaben zu wendet, auf den wartet das größte Abenteuer aller Zeiten.

Links:


MZE Future Live Concept Ltd. | Joytopia | Freigeld Blog

Verfasst von: Sebastian Seifert | Februar 5, 2009

Was ist Regiogeld?

Während sich in vielen Regionen bereits lokale Wirtschaftssysteme etabliert haben ist im Bewußtsein derer, die noch keinen Kontakt mit Regionalgeldern haben, die Idee zinsloser Gelder als „gescheiterter Versuch des Silvio Gesell“ verankert.
Die Tatsachen sehen jedoch gänzlich anders aus. Der Chiemgauer zirkuliert seit nunmehr vielen Jahren erfolgreich in seiner Region. Nach einem Leserbrief der Zeit Online gibt es weltweit bereits 5000 solcher Projekte, davon ca. 80 im Raum Deutschland. Im folgendem Vortrag legt Norbert Rost essentielle Grundlagen des nachhaltigen Handels in einer lokalen Wirtschaft.

http://video.google.de/googleplayer.swf?docid=1022284393753634677&hl=de&fs=true

Vielen Dank an Norbert Rost von Regionalentwicklung.de für seine sehr wertvolle Arbeit.
Auf dem angegebenen Link finden sich auch das Transscript und die Vortragsfolien zu seinem Vortrag.

Die abschließende Frage nach der künftigen Wirtschaft lässt sich im Hinblick auf die sich derzeit zu erkennen gebende Situation nur wie folgt beantworten: Nachhaltiger Handel muss die ökologische Wirtschaf in die Richtung des dezentralen, natürlichen Anbaues von gesunden Lebensmitteln als Ziel haben. Dezentrale Energietechnologien und die Rehabilitation von natürlichen Resourcen haben Vorrang vor der weiteren Ausbeutung des Planeten, für kurzzeitige Gewinnoptimierung. Der nachhaltige Handel und auch das Handeln der Verantwortlichen muss die Rehabilitation der natürlichen Ressourcen praktizieren, um den derzeitigen Geschäftspraktiken, wie der Gentechnischen Vernichtung, entgegen zu wirken.


Artikel über die Zukunft des Geldes von Norbert Rost


Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 30, 2008

Bernd Senf zur Finanzkrise bei der Initiative Grundeinkommen

„Initiative Grundeinkommen“ heißen die Initiativen, die sich für die Grundsicherung im Allgemeinen ein setzen. Grundsicherung ist ein wichtiges Thema der Zeit. Im Hinblick auf den Zusammenbruch des Systems sind neue Ansprechpartner benötigt. Dem Zusammenbruch der Geldsysteme stehen die Initiativen für eine Natürliche Wirtschaftsordnung skeptisch und mahnend gegenüber, nachhaltiges Wirtschaften, dezentrale Produktion und regionale Wirtschaftssysteme in der zukünftigen Ausrichtung übernehmen die Verantwortung des Handels und bieten mehr als die Globalisierung zum Wohle der Mächtigen. Was also spricht gegen eine Zusammenarbeit der Regiogeldinitiativen mit neuen Konzepten und Zukunftsvisionären? Das derzeitige Erziehungsgeld oder auch die Rente könnten durch ein Grundeinkommen abgesichert werden, jedoch steht der fixen Idee des Grundeinkommens die Tatsache der Grundversorgung gegenüber. Was braucht ein Mensch? Luft, Wasser, Nahrung, Energie, Wohnraum, Liebe, Information, Ziele und Möglichkeiten

Menschen sterben täglich – konsequent wird das nicht verhindert. Privatseiten Info bekam den Schlüssel-

Was braucht eine Gesellschaft? Einen gemeinsamen Feind oder ein gemeinsames Ziel? Ist ein Volk eine Gemeinschaft? Vielleicht gibt es eine Gemeinschaft ein Internet und die Gemeinschaften treffen sich, um gemeinsam zu beraten? Ein Volk sind wir lange nicht mehr, wir vertreten andere Geschäftsmodelle als das sterbende System.
Die Zusammenarbeit der Regionalgeldinitiativen mit neuen Ideen der Grundsicherung im Allgemeinen gestaltet sich schleppend Wenige des Freiwirtschftsbundes haben erkannt, worum es geht. Was bedeutet Grundsicherung? Dazu im zweiten Teil. Viel Spaß wünschen wir bei dem folgenden Vortrag von Prof. Bernd Senf bei der Initiative Grundeinkommen, in dem er er grundlegendes Wissen über den Zusammenbruch der Systeme, jedoch auch wichtige Informationen zum neuen Wirtschaftssystem gibt:


http://video.google.de/googleplayer.swf?docid=-2468406615674428946&hl=de&fs=true

Was bedeutet Grundsicherung? Zu diesem Thema hier im zweiten Teil. Grundsicherung erfasst viele Bedürfnisse der Existenz nach der Maslovschen Bedürfnispyramiede – die Versorgung mit Nahrung, Luft, Energie, Wohnraum und in der Informationsgesellschaft Informationen um sein zukünftiges Handeln zu gestalten. In der globalen Informationsgesellschaft wurden einschlägige Kenntnisse über das derzeitige Zusammenleben der Weltgemeinschaft deutlich. Erkenntnisse wie sie Prof. Senf weiter gibt wurden zum Kulturgut.

Dieses Kulturgut wird sich sich im zukünftigen Handeln einer neuen Werteausrichtung wieder spiegeln. Gespäche mit Aktivisten der Stunde bringen immer neue Erkenntnisse über Alternativen,wie sie auch von Joytopia in einem Gedankenexperiment genutzt werden.

Links


Freigeld Blog | Bernd Senf | Grundeinkommen | NOW – Project | Grundeinkommen – der Film


Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 29, 2008

Maja Kalender zum Download

Nach dem Vortrag von Ian Xel Lungold gibt es nun einen Majakalender zum Download: hier klicken und „Bild speichern“ wählen.

maja

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 24, 2008

Aufruf an die Deutsche Bevölkerung und die Weltbevölkerung 2008/9

http://video.google.de/googleplayer.swf?docid=-2789366604880053226&hl=de&fs=true


Der diesjährige Aufruf an die Bürger Deutschlands und die Weltbevölkerung wird von Jana Lausen-Huber, (Initiatorin und Gründerin des Freiraum Aschhofen) und Uwe Behnken (Gründer und 1.Vorsitzender des live Net Concept 2010) durchgeführt. Beide bringen die Essenzen zum Schutz der Humanen Spezies auf den Punkt und bieten dabei nicht nur neue Wege zur Versorung, Nahrung, Technologie, Gesundheit und Arbeit an. Sie erfassen den derzeitigen Stand der globalen Problematiken und bieten ebenso punktgenau die Lösungswege an.

Links:


Kirchenstaat des Fürstentums Germania | Link2

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 11, 2008

Lösungswege und übergeordnete Choreographie

Zielrichtung ist Ko-ordina-ton bevorstehender Aufgaben, Wirkweisen und Tonangaben zur Harmonisierung mit den uns zur Verfügung stehenden Instrumenten.
Wichtiger Punkt ist das vorbereiten von Arbeitsplätzen, ausgerichtet auf ein neues Zeitalter. Beim ersten Wi(o)rktisch präsentiert Uwe Behnkes Ergebnis der letzten Wochen und Monate in dem gereiften Vortrag.

Der Wi(o)rktisch wird jeden ersten Donnerstag
im Monat im Freiraum Aschhofen 20 Uhr statt finden.

Aschhofen 36
83620 Feldkirchen-Westerham
Tel.: 08063 – 207 99 88

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 11, 2008

Freie Information, der Weg zum Frieden der Gemeinschaft

„Digitalize It!“ – eine Anspielung auf das digitale Zeitalter, in dem wir nun seit geraumer Zeit leben. Natürlich kollidieren neue Möglichkeiten mit alten Systemen und Werten. Vor einigen Jahren begehrte die Software-, Film- und Musikindustrie ein letztes Mal auf, in dem der Begriff „Raubkopierer“ propagiert wurde.
Neben der industriellen Vermarktung etablierte sich eine Szene von Programmierern, Musikern und Filmemachern die ihre Arbeit als „share alike“ – Verbreitung erwünscht deklarierte und die Industriellen Produkte praktisch vom Markt fegte.
In einer Zeit in der Informationen per Torrent weltweit pulsieren ist Recht was ausgeführt wird. Nur kurze Zeit später begann eine Welle von hoch brisantem Material über die Machenschaften gewisser Mitmenschen und ihren Ambitionen. Der Bereich Filesharing nam gewaltige Dimensionen an.
Die Gemeinschaft bestand auf diese Informationen. Auf tausenden von Rechnern wurden die Dokumentation und Dokumente gesichert und in allen Netzwerken verbreitet. Liebevoll wurde die Zeit der Aufklärung „Infokrieg“ genannt der das bestehende System ernüchternd blos stellte. Selbst die Drohung einer Vorratsdatenspeicherung verblaßte im Angesicht des Zeitgeistes.

Jamendo stellte eine Platform zur Verfügung, auf der Musiker ihre Arbeit kostenlos einstellen und bekannt machen können, weit abseits vom Mainstream. Die Free Software Foundation unterstützt die Entwicklung von Software mit offenem Quellcode für den Benutzer kostenlos. Die Entwicklungen reichen von Webseiten, Onlinedesktops bis hin zu Grafik-, Video- & Officeprogrammen und zu Betriebssystemen wie Ubuntu.
Zu vielen Themen sind unzählige Dokumentarfilme und Vorträge verbreitet worden, von denen hier im Videoarchiv eine Auswahl angeboten wird. Google stellt kostenlos einen Service in jeder Hinsicht.
Was haben all diese Angebote gemeinsam? Sie sind kostenlos und verbreiten Informationen. Die Urheber legen Wert auf die Verbreitung und das Nutzen der Angebote. Wirtschaftliche Interessen stehen Nachrangig dem Interesse am Gemeinwohl.
Eine „Neue Welt des Verständnisses“ nennt Marius Sixtus die digitale Entwicklung. Lösungen zu jedem Problem liegen nun klar auf der Hand und es beginnt die Zeit, aus dem Vollen zu schöpfen.
Schöpfen hier im Sinne der Schöpfung das Verständnis ein Teil des Ganzen zu sein. Immer mehr Menschen beweisen täglich, das nichts unmöglich ist. Ob es das schaffen eines Betriebssystems für einen Computer ist oder die Schaffung eines neuen Systems, wie die Menschheit lebt und organisiert ist. Geldsysteme, Energiesysteme, Heilmethoden und vieles mehr warten darauf ihre volle Blüte zu erlangen. Doch geht das Eine nicht ohne dem Anderen, sich ganz einer Aufgabe zu verschreiben bedeutet auch, die neuen Möglichkeiten Anderer ein zu bringen. Das Ziel aller Probleme ist die gemeinsame Lösung.

Kabarett: Volker Pispers zur Gemeinsamen Lösung

Verfasst von: Sebastian Seifert | Dezember 4, 2008

The Story of Stuff – deutsche Version

Ende 2007 erschien „The Story of Stuff“ mit und von Annie Leonard, in der sie auf charmante Art das System in der Krise beschreibt. Mit amüsanten Illustrationen zeigt sie ein lineares Wirtschaftssystem auf, welches zwangläufig in die Wirtschaftskrise führen muss. Selbst Ehrensenf ließ es sich nicht nehmen, über dieses wirklich gelungene Projekt zu berichten.

Hansi Jochmann sprach für Utopia die deutsche Synchronisation des sehr kurzweiligen Projektes.

Jedes Produkt hat seine eigene Geschichte. Und diese Geschichte ist oftmals viel länger als wir auf den ersten Blick erkennen können. Sie beginnt beim Anbau der Rohstoffe, geht über die Herstellung, den Vertrieb und unseren eigenen Konsum, und endet noch lange nicht im heimischen Mülleimer.

Verfasst von: Sebastian Seifert | November 29, 2008

News – Hintergründe – Lösungen – Indien Bombai (Mumbai)

Das live Net Concept 2010 befand sich zwischen dem 17. und 27.11. 2008 in Indien um sich einen Eindruck über die Situation vor Ort machen zu können. Indien wird als wichtiger Ursprung globaler Auswirkungen betrachtet und besitzt ebenso in den mystischen Ursprüngen einen erheblich großen Stellenwert für diesen Planeten. Jana Lausen Huber, Volker Anzel und Uwe Behnken bekamen einen tiefen Einblick in die Situationen vor Ort. Ebenso konnten sie ein paar Hintergründe der Terroraktionen analysieren. Ihre Einschätzung der Lage geben sie in einem kurzem Gespräch bekannt

>> Die Faz außert sich über die Geschehnisse >> Bisher wurde uns die Eskalation im Iran nahe gelegt. Nach den Geschehnissen in Indien waren wir sehr überrascht über die Weiterführung der Eskalation,
Im Sinne des Live Net Concept, im Sinne der friedliebenden Menschen Deutschlands und auch im Sinne des Zentralrates souveräner Bürger sind die Verantwortlichen angehalten, die Situation zu entspannen.

Unsere Liebe richten wir in diesen Tagen an die Menschen in Indien, die im letzten Jahr Hungersnöte durch unseren Kapitalismus erleiden mussten

Verfasst von: Sebastian Seifert | November 26, 2008

Der Mayakalender kommt nach Norden – der Kondor fliegt zum Adler

Im Sinne der Geschehnisse ist Vielen schon die „Transformation der Erde“ bekannt. Der gregorianische Kalender der Kirche ist nicht die einzige Möglichkeit, die Zeitrechnung zu beschreiben und der Kalender der Maja wird auch jetzt noch als wissenschaftliches Wunder gesehen. Die Genauigkeit, mit der dieser Kalender die Zeitgeschichte beschreibt ist präziese wie kein anderes Werkzeug der Menschheitsgeschichte.
2004 erschienen die folgenden Vorträge in einer Länge von drei Stunden, die sehr eindrücklich vermitteln was in den Kalendern beschrieben wird. Seit April diesem Jahres ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache verfügbar. Genießen sie die folgenden drei Stunden, es wird ihnen Türen und Tore in die Zukunft der Evolution der Menschheit öffnen!

Einen Zusatz zu den letzten Minuten der Referate muss erbracht werden. Der industrielle Komplex stellt eine massive Blockierung der natürlichen Evolution dar. Die Medien der Konzerne haben es geschafft, die Entwicklung um Jahre zu bremsen. Laut der Vorraussagen hätten sich die Menschheit schon längst mit dem nächsten Evolutionsschritt in das neue Zeitalter beschäftigen müssen. Viel Spaß wünschen wir mit den folgenden langen, aber kurzweiligen Vorträgen.

Verantwortlich: Barabara Swoboda Bezugsadresse: www.indalosia.de Übersetzung: Gabriele Rütter Sprecher, Tonbearbeitung, Mastering, Coverdesign: Michael Springer verantwortlich und Bearbeitung für das Internet: buterflykuss@yahoo.com fri_eden@yahoo.gr Amerikanische Original-DVD 2004 Zusätzliche Informationen, Berichte, DVD´s, Kalender, oder eine Veranstaltung in ihre Gegend: www.mayanmajix.com Unsere tiefe Verehrung an Carl Johan Calleman Ph. D., psysical biology, Forscher des Mayakalender und Autor der Bücher: „Die Lösung des größten Geheimnisses unserer Zeit: Der Mayakalender“ und „Der Maya Kalender und die Transformation des Bewusstseins“ cjcalleman@swipnet.se www.ioon.net www.calleman.com www.maya-portal.net Es gibt keine Kopie recht. Macht Kopien und Verteilt sie. „Diese 3 Stunden-Präsentation basiert auf der bahnbrechenden Entdeckung von Dr. Carl Johan Calleman und Ian Xel Lungold, die Parallelen zwischen der Struktur des Mayakalenders und der Evolution des Bewusstseins. Ian macht es sehr leicht, ein kompliziertes Thema wie den Mayakalender auf einem persönlichen Niveau zu verstehen. Er erklärt, warum der Mayakalender ein „Fahrplan der Evolution“ ist, und beschreibt, wie der Mayakalender mit historischen Ereignissen übereinstimmt, und welche Vorhersagen er für die nahe Zukunft macht.

Die Geschichte beweist es immer wieder wie einschlägige Wissenschaftler das offizielle Weltbild völlig neu konstruieren.
Professor Meyl entwickelt eine einheitliche Feldtheorie, die er aus der Schulbuchphysik ableitet. Er erfindet die Physik nicht neu sondern schließt die bestehenden Lücken, in dem er Erkenntnisse die bereits vor einhundert Jahren von Nicola Tesla stammen in die heutige Feldphysik einbezieht. Konstantin Meyl spricht sich gegen die Teilchenphysik aus, in der die atomare Ebene mit Quarks und ähnlichen Bauteilen beschrieben wird. Hans-Peter Dürr, der in der Teilchenphysik forscht hat in seinem Vortrag auf Privatseiten Info ebenfalls die selbe Erkenntniss vor gestellt, das Atome Schwingungen sind, also Elekromagnetische Wirbel.

http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=-5020155649207093145&hl=de&fs=true

Konstantin Meyl legt neue Grundsteine die Physik nach Maxwell, Heisenberg, Tesla und anderen Größen der Forschung neu zu überdenken. Viele Kollegen seines Faches haben Probleme mit den neuen Erkenntnissen, doch begeistert er mit erfolgreichen Versuchen der Skalarwellentechnologie. Auf Messen führt er Experimente vor, die Besucher erstaunen. Er beschreibt den Übereinheitsgrad der Skalarwellen wissenschaftlich und gibt brauchbare Theorien für die theorethische Physik. Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl ist ein Experimentalphysiker und seine Ergebnisse sprechen für ein grundliegendes Überdenken der Hochfrequenztechnologie. Nach seinen Forschungen ist es möglich, die Übertragung von Energie und Informationen durch die Verbesserung von Sende- und Empfangstechnik auf ein biologisch unschädliches Verfahren zu konvertieren.

Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl hielt 2001 ein 12 – stündiges Seminar zu Skalarwellen. Die Aufnahmequalität war leider sehr niedrig. Wir haben die Tonqualität überarbeitet und das Seminar ist nun online verfügbar:

1. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)
2. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)
3. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)

4. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)

Eine Reportage die im deutschen Fernsehn immer wieder gesendet wird ist „Und sie dreht sich doch – die wachsende Erde“ in der Konstantin Meyl unter Anderem ein sensationelles Experiment veröffentlicht, welches die Vorraussage für Erdbeben durch die Fokussierung von Neutrinos während einer Mondfinsternis voraus sagt.

Die Geschichte beweist es immer wieder wie einschlägige Wissenschaftler das offizielle Weltbild völlig neu konstruieren.
Professor Meyl entwickelt eine einheitliche Feldtheorie, die er aus der Schulbuchphysik ableitet. Er erfindet die Physik nicht neu sondern schließt die bestehenden Lücken, in dem er Erkenntnisse die bereits vor einhundert Jahren von Nicola Tesla stammen in die heutige Feldphysik einbezieht. Konstantin Meyl spricht sich gegen die Teilchenphysik aus, in der die atomare Ebene mit Quarks und ähnlichen Bauteilen beschrieben wird. Hans-Peter Dürr, der in der Teilchenphysik forscht hat in seinem Vortrag auf Privatseiten Info ebenfalls die selbe Erkenntniss vor gestellt, das Atome Schwingungen sind, also Elekromagnetische Wirbel.

Konstantin Meyl legt neue Grundsteine die Physik nach Maxwell, Heisenberg, Tesla und anderen Größen der Forschung neu zu überdenken. Viele Kollegen seines Faches haben Probleme mit den neuen Erkenntnissen, doch begeistert er mit erfolgreichen Versuchen der Skalarwellentechnologie. Auf Messen führt er Experimente vor, die Besucher erstaunen. Er beschreibt den Übereinheitsgrad der Skalarwellen wissenschaftlich und gibt brauchbare Theorien für die theorethische Physik. Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl ist ein Experimentalphysiker und seine Ergebnisse sprechen für ein grundliegendes Überdenken der Hochfrequenztechnologie. Nach seinen Forschungen ist es möglich, die Übertragung von Energie und Informationen durch die Verbesserung von Sende- und Empfangstechnik auf ein biologisch unschädliches Verfahren zu konvertieren.

Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl hielt 2001 ein 12 – stündiges Seminar zu Skalarwellen. Die Aufnahmequalität war leider sehr niedrig. Wir haben die Tonqualität überarbeitet und das Seminar ist nun online verfügbar:

1. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)
2. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)
3. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)

4. Teslastrahlung  (Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl’s 12 Stunden Seminar über Tesla Physik)

Eine Reportage die im deutschen Fernsehn immer wieder gesendet wird ist „Und sie dreht sich doch – die wachsende Erde“ in der Konstantin Meyl unter Anderem ein sensationelles Experiment veröffentlicht, welches die Vorraussage für Erdbeben durch die Fokussierung von Neutrinos durch die Raumkrümmung während einer Mondfinsterniss vorraus sagt.

Verfasst von: Sebastian Seifert | November 8, 2008

Hans-Peter Dürr über die ganzheitliche Physik

>>auf Google Video>>

Hans-Peter Dürr promovierte bei Edward Teller und war arbeitete lange Jahre mit Werner Heisenberg zusammen. Er setzt sich mit seinem Schaffen für das Verständniss der neuen Welt ein. Ein Netzwerk das er auf gebaut hat, ist das global chellange network Zu diesem unschätzbaren Vortrag ersparen wir uns weitere Kommentare und wünschen ihnen den selben positiven Input wie er in der Community Anklang fand.

Verfasst von: Sebastian Seifert | November 4, 2008

aktuelle Situation und Nachrichtendualität

Overnewest but uninformed heißt es in der Diplomarbeit von Stefan Bräutigam. Mit Schreckensmeldungen maltretiert die Presse weiterhin ihre Leser und Zuschauer.
Doch Internet – Benutzer wissen mehr (es steht übrigens alles im Internet) und Dies lässt eine eigenartige Ungewißheit auf kommen. Wie viele Leser und Zuschauer hatte das Internet – die größte Aufklärungskampagne der Menschheit? Wie viele Menschen haben sich mit den Themen des Internets beschäftigt, über die die alten Medien so beharrlich schweigen?
Aus vielen Haushalten ist der Televisor gänzlich gewichen oder hat dank dem Internet nie Einzug gefunden. An den Kiosken liegen die Zeitungen und werden belächelt. Wie vielen Menschen klar ist, das sich ihr Lebensstil in den nächsten Monaten, ja sich ihr Leben völlig verändern wird bleibt das letzte Geheimnis in dieser Zeit.

Ein Interviev von Uwe Behnken im Gespräch mit Jo Konrad zur aktuellen Situation:
(Videoqualität in Bearbeitung – bitte vor laden)

Trostlos sieht die Zeit nicht aus. Handlungsstrategien haben Hilflosigkeit teils ersetzt.

Einfallsreichtum ist der Schlüssel der Stunde. Im Interviev stellt Bauchi seine Lebensweise
in der Krise vor.
Auch die Initiative Grundeinkommen rufen zur Notwendigkeit einer sozialen Absicherung in ihrer Dokumentation auf. Soziale Absicherung in Zeiten wie globaler Finanz- und Glaubenskrisen? Finanzen und Glauben stehen derzeit der Hoffnung gegenüber, nicht all zu vielen Schaden an zu richten.

Neues Wirtschaften wird in Augenschein genommen und die Aussicht auf Windturbinen ist verführerisch, wie auch Hanf als Rohstoff und Heilpflanzen als Medikament bilden Zeitgeist.

Rainhard Mey beschreibt die aktuelle Situation in „das Narrenschiff“ zu dem Doro Kehr mit Funktionalisierer all zu treffend klingt.

Verfasst von: Sebastian Seifert | Oktober 16, 2008

Auf dem Weg zur Währungsreform (3)

<<Auf dem Weg zur Währungsreform (1)<< | <<Auf dem Weg zur Währungsreform (2)<<

Die Entscheidung

In was für einer Gesellschaft möchten Sie leben? Sie erinnern sich an die Werbekampagne der Gesellschafter?

Es steht eine Entscheidung bevor, eine Entscheidung für welches System sie in der Zukunft ihre Energie auf bringen. In welchem System möchten sie leben? In der weiteren Ausbeutung der Natur und der eigenen Manipulation um nicht wahr haben zu müssen was wirklich passiert? In einem System mit unbarmherziger Resourcenvernichtung oder in einem System, das für sie und die Natur arbeitet?

Im Bereich Geld steht ihnen in naher Zukunft die Entscheidung bevor – es ist wie die Entscheidung, welche Pille sie in dieser Matrix nehmen möchten. Gute Währung oder schlechte Währung?

Vorangestellte Tatsachen

Wir leben in einer Welt in der systematisch Meere leer gefischt, Urwälder abgeholzt, die Umwelt vergiftet und Veränderungen blockiert werden – um hier wieder nur einige Punkte zu nennen.

Die Veränderungen im Handel und in der bisherigen Handlungsweise betrifft Schwerpunkte in ihrem eigenen Leben. Wem dies nun Angst macht sei geholfen, die Veränderungen werden sich im positiven Sinn gestalten. Ihnen bietet sich die Chance an einem vollkommen neuartigen System mit zu wirken, das spannender nicht sein kann.

offene Hände die mit Liebe gereicht werden

An dieser Stelle möchte ich ihnen die Worte übergeben, die Uwe Behnken an sie und mich richtet. Welche Möglichkeiten ihnen hier übergeben werden ist im bisherigen Maßstab nicht messbar.

Vorsichtige Prognose

Sie sehen die Finanzkrise in den Medien und schnell drängt sich die Frage auf, wie wird diese Situation weiter fortgesetzt. Viele kennen die Zeichen auf der Dollarnote und wissen in welchem Sinn die weitere Entwicklung geschehen wird. Zweifelsfrei ist eine weitere Schuldgeldwährung vorbereitet und wird auch nach dem Zusammenbruch des Geldsystems ein gesetzt. Die Frage die sie sich stellen müssen ist, wie weit können sie eine neu definierte Währung auf bauen und um setzen, die im Sinne des nötigen Fortschrittes ausgerichtet ist.

Im Angesicht des Todes

Seit wie vielen Jahren wissen sie, das Menschen auf unserem Planeten sterben? Es ist ein reeller Bodycount wie ihn Hollywood nicht zeigt. Schreckensbilder verfolgen uns in der Nacht – Tränen vergießen wir am Tag. Sie sehen in den etablierten Medien Menschen, die fähig waren Atombomben zu bauen und ein zu setzen.

Sie lesen über Menschen, die fähig sind im Bereich von hunderten Millionen einer unbegreiflichen Währung zu handeln. Sie werden auch im Bereich von Billionen oder noch unvorstellbaren Werten handeln. Sollten sie fähig sein über Billionen zu entscheiden fragen sie bitte ihren Mathematiklehrer, er wird ihnen eine entsprechende Therapie empfehlen oder mit Unverständnis antworten. Diese Menschen werden auch zukünftig ihren Weg gehen, da sie im System gefangen sind.

Beginnen sie zu verstehen?

Mitglieder dieses Magazins haben ihre Hausaufgaben gemacht. Das Wissen von vielen Menschen können wir nur übergeben, was sie daraus machen ist ihre Entscheidung. Eine Begebenheit die sich in Hannover ereignet hat möchte ich hier nicht verschweigen und wünsche ihnen viel Spaß bei der Geschichte von Karl Koch.

<<Auf dem Weg zur Währungsreform (1)<< | <<Auf dem Weg zur Währungsreform (2)<<


Für einen Überblick und Neuigkeiten über die Freigeldinitiativen sorgt der Freigeld Blog .

Verfasst von: Sebastian Seifert | Oktober 12, 2008

Auf dem Weg zur Währungsreform (2)

<<Auf dem Weg zur Währungsreform (1)<< | >>Auf dem Weg zur Währungsreform (3)>>

Währung nach neuem, alt hergebrachtem Maßstab

Tauschhandel mit Produktbewertung sind ausschlaggebend für eine Entscheidung zum Kauf. Welches Produkt kaufe ich, steht als Kernfrage – kenne ich den Hersteller und was passiert mit meinem Geld, wenn ich es weiter gebe.
Unterstütze ich den ökologischen Anbau, wird durch meinen Kauf ein sinnvolles Unternehmen gefördert? Die Transparenz der Hersteller in den Handelsbeziehungen ist dem Käufer wichtig. Vertrauen, Ausrichtung und Qualität zählen. Gute Produkte werben für sich selbst.
Mundpropaganda steht über der Massenwerbung und der Preis liegt deutlich unter dem der großen Handelsketten, da der intelligente Handel unnötige Kosten erspart.

Geld ausgeben ist leichter als Geld sparen.

Wie setzt man das jedoch im Leben aller Menschen um? Einfache Regeln verändern das Geschehen positiv. Das Regiogeld stellt seine eigenen Regeln auf. Das Geld mit dem Verfallsdatum bringt Bewegung in das Finanzgeschehen. Ausgeben, Verleihen oder Investieren sind die Möglichkeiten die sich dem Einzelnen bieten.

Der Arbeitsmarkt öffnet sich

Was ist ihr Traumberuf? Bürofachangestellter? Bankkaufmann oder ist ein neu orientierter Beruf mit dem Namen Freiwirt eine all zu entfernte Alternative im Angesicht der globalen Finanzkrise? Es stehen über sechzig Initiativen bereit, das Finanzsystem zu übernehmen und warten auf Mitarbeiter.

Im folgenden Vortrag stellt Franz Galler seine Erfahrungen mit dem Chimgauer zur Verfügung:

Mit dem neuen Finanzsystem gelten neue, doch eigentlich althergebrachte Werte. Tauschhandel unter den Handelnden, Verantwortung für den Handel, Verantwortung für Produkte – Beziehung von Herstellern und Kunden.

Währung und Waren neu bewerten?

Die derzeitige Währung basiert auf dem Glauben an einen Wert – früher vergleichbar mit dem Wert von Gold. Nun gehen wir zurück zu den subjektiven Werten.
Hier steht die subjektive Entscheidung Dem Werte bei zu messen an. Welchen Wert gibt man der Arbeit eines Menschen und wie kann man Dies fest legen? Es kann nur ein neuer Maßstab sein, der hier einen Wert kreiert.

Findet eine Neubewertung statt?

Eine Neubewertung findet in dieser Zeit in jedem System statt. Die Stützen der Gesellschaft beruhen nicht mehr auf Politik und Völkerverständigung durch Wettbewerb im herkömmlichen Sinne. Technologie, Kommunikation, Information neues Bewusstsein und der Fortschritt in jeder Hinsicht setzen neue Maßstäbe für zukünftige Generationen.

Wer bewertet neu?

Wer soll das was er hat neu zu bewerten? Hier ist der wache Menschenverstand gefordert.
Nicht eine Person kann Werte fest legen sondern nur mehrere Personen im Austausch. Um dies zu gewährleisten ist ein aufgeschlossener Verstand nötig.

<<Auf dem Weg zur Währungsreform (1)<< | >>Auf dem Weg zur Währungsreform (3)>>


Für einen Überblick und Neuigkeiten über die Freigeldinitiativen sorgt der Freigeld Blog .

Verfasst von: Sebastian Seifert | September 30, 2008

Auf dem Weg zur Währungsreform (1)

>>Auf dem Weg zur Währungsreform (2)>> | >>Auf dem Weg zur Währungsreform (3)>>

Finanzkrise hört man in allen Medien. Täglich meldet Google bis zu einhundert Nachrichten der öffentlichen Medien, die keine andere Schlussfolgerung zu lassen als das es mit dem Schuldgeldsystem zu Ende geht. Ein Blick in die USA läßt auf dunkle Zeiten schließen Proteste gegen die Rettungsaktionen sowie das nun geltende Kriegsrecht sind Nachrichten die nichts Gutes vermuten lassen. Eine Währungsreform ist dringend nötig.

Wofür ist in der Wirtschaft Geld nötig?

Wirtschaften in seinem Ursprung basiert auf dem Tauschhandel. In der heutigen Wirtschaft sind jedoch viele Waren und Dienstleistungen vertreten, wodurch es nicht möglich ist mit einem direkten Tausch zu wirtschaften. Ein Zahlungsmittel ist zum „erweiterten Tausch“ erforderlich. Geld ist also nur ein Mittel das Werte der Wirtschaftler transferiert.

Ist Geld nur ein Tauschmittel?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist Geld wesentlich mehr als ein Tauschmittel. Die Geldströme sind schwer nachvollziehbar. Es fließt in alle denkbaren Bereiche wie auch Politik, Verwaltung und Militär. Es wird auf den Weltmärkten verschoben und an der Börse spekuliert. Der Wert des Geldes ist nicht festgelegt und so werden immer wieder virtuelle Geldmengen geschaffen die das Finanzsystem vorerst vor dem Kollaps bewahren wird, bis ein neues System übernehmen kann.

Wohin geht die Währungsreform?

Wie bei jeder Währungsreform gibt es ein neues Geld. Wer hier an die „Eine Welt Währung“ denkt, der erinnert sich an den Verlust der souveränen D – Mark. Ein globales Geldsystem, das nach dem Vorbild Monopoli aufgebaut ist und zwangsläufig in die nächste Krise führt?
In seinem Vortrag erwähnte Andreas Popp ein wünschenswertes Geldkonzept in dem die am Handel beteiligten als Gewinner hervor gehen. Nun fiel es, das Stichwort „am Handel beteiligten“ – was ist jedoch mit denen, die am Handel nicht beteiligt sind? Wie finanziert man Politik und Rüstung wenn die Handelstreibenden Leistung und Ware austauschen? Wer möchte Politik und Rüstung durch seine persönliche Leistung unterstützen? Sind diese Systeme nicht schon lange überflüssig in einer Welt, die sich nichts sehnlicher wünscht als Frieden?

Im folgenden Vortrag stellt Andreas Clauss seine Arbeit vor:

neues Geld – ein neues Wirtschaftssystem

Es wartet die Aufgabe, den Handel und somit auch das Handeln von Grund auf neu zu überdenken. Woran soll der Wert des Geldes gekoppelt werden? Wie lässt sich eine Währung schaffen die krisensicher ist und für zukünftige Generationen Bestand hat?
Ein Währungssystem kann sich nur auf die tatsächlichen Werte beziehen. Dazu werfen wir einen Blick auf ein Ressourcen basiertes Wirtschaftssystem. Eine Verwaltung von Ressourcen wie Nahrung, Energie, Technologie und Information nach einem stabilem Wert. Welchen Wert wir im einzelnen vergeben ist also eine vorerst subjektive Wahrnehmung.

Was ist tatsächlich Wert?

Der Traum sich um seine Zukunft und die seiner Kinder keine Sorgen machen zu müssen ist so alt wie die Menschheit selbst. Definiert wurde dieser Zustand mit einem Traum der Zinsen produzierenden Million auf dem Konto – das Leben des leistungslosen Kapital- empfängers, das Leben im wirtschaftlichen Paradies.
Doch ist es ein irrtümlicher Traum, jedem Menschen das sorglose Leben auf Kosten von Anderen zu ermöglichen.
Was ist also wirklicher Wert? Ist es das selbst vermehrende Zahlenspiel des Zinses und des Zinseszinses, oder gar die Investition in materielle Werte?
Aktiengeschäfte versprechen viel, doch auch die Inhaber von Ökostromaktien bezahlen für ihren Energiekonsum. Ist hier eine Windkraftanlage nicht eine physisch existente Alternative mit Zukunft?

Wo lassen sich Werte erkennen?

Das Wort „Wert“ ist ein einfaches Wort für eine menschliche Skala, in der Jeder die Wertigkeit einer Sache für sich bestimmt. An seinem Bankguthaben Werte zu erkennen dürfte vielen Menschen seit Harz IV nicht möglich sein.
Wo lassen sich die Werte nun erkennen? Unzählige Gegenstände im eigenen Leben offenbaren das was man im bisherigen Leben erhalten hat. Sind wir, die sich ihre Wohnungen gemütlich eingerichtet haben, wirklich arm wenn das virtuelle Geld verfliegt?

Ausgeben statt Sparen

Um wirkliche Werte zu schaffen muss man also Geld ausgeben, es muß fließen. Nicht das Geld arbeitet sondern der Mensch und was er dafür bekommt sind wirkliche Werte. Umlaufsicherung ist die Stärke des neuen Geldsystems. Beteiligte in Handelsringen sehen ihr eigenes Geld als etwas sehr wertvolles für ihre Region und möchten es nicht missen.

Wann startet die Währungreform?

Im Grunde hat diese Währungsreform schon längst begonnen. In 61 Initiativen im Raum Deutschland werden die Wege aus der Finanzkrise gebaut. Nach dem Motto „Ihr habt kein Geld, also druckt euch welches!“ entstehen Handelsbeziehungen in den Regionen.
Handelspartner und Herausgeber des Geldes kennen sich, es besteht eine Vertrauensbeziehung, welche für erfolgreiche Geschäfte notwendig ist.

>>Auf dem Weg zur Währungsreform (2)>> | >>Auf dem Weg zur Währungsreform (3)>>


Für einen Überblick und Neuigkeiten über die Freigeldinitiativen sorgt der Freigeld Blog .

Forum

Verfasst von: Sebastian Seifert | September 29, 2008

Banken im Zusammenbruch

Schauen wir zurück, Anfang März des Jahres 2000. Wir leben in der besten aller Finanzwelten. Sie können nur einen einzigen Fehler machen: keine Aktien zu haben. Kleine Firmen, die noch keinen einzigen Dollar Gewinn erzielt hatten, wurden zu millionenschweren Börsengiganten. In das Amerikaans angeberischer Geschäftsleute fand ein neues Wort Eingang: die Burn-Rate. Diese gab an, wie schnell eine Firma das in sie gesteckte Kapital verbrannte, also aufbrauchte, ohne durch Gewinne neues Kapital zu schöpfen. Je höher die Burn-Rate, desto schneller stieg der Aktienkurs.

Damals waren Aktien die universale Währung. Wer eine andere Firma aufkaufen wollte, bezahlte mit Aktien. Wer gute Leute frisch von der Uni anwerben wollte, zahlte ein paar Dollar und vielen Aktien. Das große Zauberwort hieß „Börsengang“. Was die Firma herstellte, das Geschäftsmodell oder die Gewinnaussichten brauchten niemanden zu interessieren, jeder Glückliche, der bei einer Neuemission ein paar Aktien zugeteilt bekam, hatte innerhalb eines Tages einen schönen Gewinn eingestrichen.

Deshalb drängte jeder Kleinanleger an die Börse, spekulierte mit allem, was er ergreifen konnte. Wer damals im Schwimmbad mit offenen Ohren unter der Dusche stand, konnte ein paar Aktientips aufschnappen. Ach ja, natürlich wußten auch Friseure und Taxifahrer Bescheid. Wie gesagt, es war die beste aller Finanzwelten.

Ende März war die Blase geplatzt. Die Aktienkurse kannten die nächsten Jahre nur noch eine Richtung: nach unten. Und der hochgelobte Neue Markt verschwand gänzlich.

Ein paar kleine Bankenkunden

Reduzieren wir die große Finanzwelt auf ein paar kleine, überschaubare Vorgänge. Dazu brauche ich nicht den Urknall vor 13,6 Milliarden Jahren, sondern ich gehe davon aus, daß alles, was ich brauche, schon vom Himmel gefallen ist. Also auch Herr Maier, der gerade 100 Euro zuviel hat und deshalb beschließt, dieses Geld auf die Bank zu tragen. In der gleichfalls vom Himmel gefallenen Zeitung hat er gelesen, daß die Bank befähigt ist, mit diesem Geld eine große und geheimnisvolle Magie auszuüben, die „Zinsen“ genannt wird.

Also geht Herr Maier dorthin, läßt seine 100 Euro zurück und trägt ein kleines Heftchen nach Hause, auf dem „Sparbuch“ zu lesen steht. Ab sofort gehört er zu den Privilegierten, die Geld auf der Bank haben.

Für die Bank sieht das ein bißchen anders aus. Herr Maier ist für die Damen und Herren Bankiers dumm, weil er sein Geld abgeliefert hatte, und obendrein frech, weil er dafür auch noch Zinsen haben will. Die vorher unbescholtene und schuldenfreie Bank hat jetzt nicht nur 100 Euro herumliegen, sondern auch noch 100 Euro Schulden bei Herrn Maier, verbrieft in dessen Sparbuch. Jetzt muß die Bank schleunigst Abhilfe schaffen. Gut, es gibt ein paar Länder in der Karibik und in Südamerika, die nicht ausliefern, doch 100 Euro reichen da nicht sehr lang. Also findet die Bank den Herrn Müller.

Herr Müller bringt der Bank die Rettung, denn anders als Herr Maier braucht er 100 Euro. Er befreit die Bank somit von den drückenden 100 Euro in deren Tresor, außerdem möchte er auch noch Zinsen bezahlen. Herr Maier bekommt nach einem Jahr 2,50 Euro Zinsen, Herr Müller bezahlt 7,50 Euro und von der Differenz lebt die Bank. Hätten sich die Herren Maier und Müller statt dessen im Ratskeller zu einem Glas Wein getroffen, ohne die Bank zu belästigen, hätten sie das Geschäft gänzlich ohne Bank abschließen können, zu einem Zins von 5,- Euro. Herr Maier hätte mehr Geld bekommen und Herr Müller weniger bezahlen müssen. Aber das darf nicht sein, denn wenn jeder mit dem anderen direkt handelt, müßten die feinen Anzugträger in der Bank ja wirklich arbeiten.

Jetzt schnipsen wir mit den Fingern und das Jahr ist vorbei. Herr Müller muß jetzt irgendwo 7,50 Euro hernehmen, um der Bank die Zinsen zu bezahlen, damit die Bank dem Herrn Maier 2,50 Euro Zinsen bezahlen kann – und damit die Banker ohne wirkliche Arbeit 5,- Euro Gewinn einstreichen. Das Geld kommt von Herrn Schmitt, der sich Geld von der Bank geliehen hat, das zuvor Herr Schneider eingezahlt hatte.

Das Schneeballsystem

Am Anfang hatten wir 100 Euro, am Ende des Jahres 107,50 Euro. Einen weiteren Zyklus später haben wir 115,56 Euro – und so geht es weiter. Herr Schmitt braucht das Geld, das sich Herr Müller geliehen hat, um seine Schulden und seine Zinsen zu bezahlen, Herr Müller wiederum das Geld von Herrn Schmitt… Nach zehn Jahren sind es 206,10 Euro, deshalb muß jetzt auch noch Herr Beck in den Kreis der Entleiher eintreten. Nach 16 Jahren sind es 318,08 Euro, deshalb brauchen wir einen vierten Schuldner… Und so wächst das Schuldensystem immer weiter an. Mehr und mehr Leute müssen arbeiten, damit die Bank weiterhin ihre Geschäfte abschließen kann. Das freut die Bank, denn sie verdient dadurch immer mehr Geld. Die Herren Bankiers kaufen sich davon schickere Anzüge, die Damen Bankiers Designer-Kostüme und alle gemeinsam größere Autos und schönere Häuser. In Schweiß geraten sie dabei höchstens in den Fitneß-Studios, beim Ausgleichs-Sport.

Die Rechnung funktioniert aber auch anders herum: Am Anfang waren die 100 Euro des Herrn Maier zinsfrei. Nach dem ersten Jahr sind es 107,50 Euro, doch diese lassen sich nicht in 100 zinsfreie und 7,50 Zins-Euros aufteilen. Jeder einzelne Euro enthält 93,023 zinsfreie Cent und 6,977 Cent Zinsanteil. Nach 16 Jahren sind pro Euro nur noch 31,439 Cent zinsfrei und der Zinsanteil beträgt 68,541 Cent. Das heißt, jeder Euro, den die Herren Maier, Müller, Schmitt, Schneider und Beck irgendwo einnehmen und ausgeben, enthält bereits zu mehr als zwei Dritteln Zinsen. Ein Brötchen, das nur 16 Cent kosten müßte, wird zu 50 Cent verkauft, weil eben diese Zinsen darin stecken.

Sicher, dies ist eine theoretische Rechnung, die nicht die gewachsene Gütermenge berücksichtigt. In den 16 Jahren ist schließlich produziert worden. Wenn im Land kein Krieg und keine größere Katastrophe stattgefunden hat, gibt es jetzt mehr Waren als vor 16 Jahren, auch wenn zwischendurch alte Kühlschränke ersetzt, Autos zu Schrott gefahren oder ausgediente Spazierstöcke verbrannt worden sind. Hin und wieder geht ein Schuldner Bankrott, da muß die Bank ihren Gewinn abschreiben, während ihre eigenen Schulden – die Einlagen – erhalten bleiben. Doch diese Effekte verlangsamen nur den Ablauf, sie kehren ihn keinesfalls um.

Blicken wir einen Augenblick über den Tellerrand: Die Seerosen auf einem Teich verdoppeln sich Tag für Tag. Nach 50 Tagen haben sie ein Achtel des Teiches bedeckt. Nach wie vielen Tagen ist der Teich ganz bedeckt? Morgen schon ist ein Viertel des Teiches bedeckt, übermorgen die Hälfte und in drei Tagen der ganze Teich. Darin liegt die „Magie“ des Schneeballsystems. Nach 50 Tagen sind noch 87,5% des Teiches frei von Seerosen, nur wer genau hinschaut, entdeckt sie – und drei Tage später ist der ganze Teich ein einziges Meer von Seerosen.

Das Schneeballsystem der Banken funktioniert genauso. Es geht über die Jahrzehnte hinweg gut, bis es schließlich ganz schnell kollabiert. So ein Kollaps würde jedoch die Banken zerstören – und Millionen Banker auf der Welt müßten sich eine andere Arbeit suchen. Abgesehen davon soll es ja ein kleines Volk geben, das besondere Fähigkeiten in Geldgeschäften besitzt – und diese Leute müßten dann ebenfalls… Da sollten wir doch lieber dafür sorgen, daß jenes Ende hinausgezögert wird.

Aktienblase 2000

Gehen wir noch einmal zurück in den März des Jahres 2000. Die Herren Maier und Schneider haben ihre Sparkonten geplündert und sich auf dem Neuen Markt engagiert. Sie sind konservative Anleger, deshalb sind sie erst recht spät eingestiegen, da mußten die Taxifahrer, Friseure und Schwimmbadbekanntschaften lange auf sie einreden. Trotz ihrer Bedächtigkeit liegen sie Anfang März 50% im Plus. Andere Anleger liegen um 200%, 500% oder gar 1000% im Plus. Wir reden hier jedoch über Aktien, die Gewinne stehen nur auf dem Papier.

20.000 Aktien, im Januar gekauft, werden anhand von 200 Aktien bewertet, die jetzt, im März den Besitzer gewechselt haben. Das Geld in den Aktienmärkten liegt auf dem Spieltisch, erst, wenn der Spieler seine Aktien verkauft, das Geld einsteckt und das Spiel beendet, ist es zu wirklichem, real verfügbarem Geld geworden. Wenn Herr Maier für 10.000 Euro Aktien gekauft hat, die jetzt mit 15.000 Euro notieren, verliert er nicht wirklich 15.000 Euro, wenn die Aktien wertlos werden, denn die hat er nie besessen, sondern „nur“ die ursprünglichen 10.000 Euro.

Und genau das passiert in den nächsten Monaten. Die Maiers und die Schneiders verlieren ihre Einsätze, das Geld haben nun die Wiesenthals und die Goldmans, die ihnen diese Aktien verkauft haben. Der Traum vom schnellen Geld ist ausgeträumt, jetzt wenden sich die Maiers und Schneiders einer „soliden“ Geldanlage zu. Die Banken haben an den Provisionen verdient, die lästigen, arbeitsaufwendigen Kleinanleger sind verschwunden. Das System hat sich für die nächste Runde vorbereitet.

Das Schneeballsystem hat schon eine Menge Runden auf dem Buckel, es muß neue Schuldner finden, um noch eine Weile fortzubestehen. Eine wichtige menschliche Eigenschaft ist die Gier. Wenn jemand die Möglichkeit hat, den größten Rebbach aller Zeiten einzufahren, wird er dies bereitwillig tun. Durch die Aktienblase war die Bühne bereitet.

Die Aktienmärkte haben das Kapital der kleinen Anleger zu den großen geschaufelt, die rechtzeitig ausgestiegen sind. Jetzt suchte das Kapital neue Anlageformen – und vor allen, neue Schuldner. Denn nur, wenn Schuldner die Einlagen (die Schulden der Bank) abholen, gegen Zinsen in Forderungen (Guthaben) der Bank verwandeln, fließt das Geld.

Immobilien!

Der Statthalter der Hochfinanz Alan Greenspan benötigte ein Rezept, um die größte Kreditblase aufzupumpen, welche die Welt je gesehen hatte. Das entscheidende Mittel dazu waren niedrige Zinsen. Nach der reinen Lehre sind sinkende Zinsen gut für die Aktien, weil es sich nicht lohnt, Geld in Anleihen zu investieren. Außerdem verbilligen niedrige Zinsen die Kredite, schmälern somit die Gewinne der Banken.

Der 11. September 2001 bot einen willkommenen Anlaß, nicht nur für ein paar Raubkriege, sondern auch für Zinssenkungen. Amerika wurde schließlich angegriffen, durch ein paar meisterhafte Sprengmeister, da benötigte die Wirtschaft günstiges Geld, um sich von diesem Schock zu erholen. Falls Sie den Zusammenhang nicht nachvollziehen können, brauchen Sie sich daran nicht zu stören. Notfalls hätte auch eine Mäuseplage im Central-Park als Begründung ausgereicht. Es ging schließlich darum, Geld ins System zu pumpen, weitere Schuldner zu finden, die größte Kredite aufnehmen.

Natürlich brauchte man eine Abhilfe gegen die Effekte des zu niedrigen Zinses. Wir kennen das Verfahren vom Rauschgiftmarkt: die ersten Dosen sind umsonst, ist das Opfer süchtig, wird abkassiert. Ein Kredit, der 30 Jahre läuft, kann die ersten zwei bis drei Jahre gerne günstig vergeben werden. Oder noch besser – mit Zinsanpassungsklausel. 30 Jahre, so lange laufen hauptsächlich Hypotheken, also wurden Hypotheken vergeben. Langlaufende Hypotheken werden optisch sehr günstig, wenn da ein ganz niedriger Anfangs-Zinssatz auf dem Papier steht, das teuere Ende kommt erst noch.

Ja, und dann zündete die zweite Stufe. Wenn so viele Leute Häuser kaufen, steigen die Preise (Das nennt sich Marktwirtschaft, funktioniert überall außer bei Gold. Da fallen schon mal die Preise, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt.). Das ist so wie bei den Aktien: der Wert richtet sich nach dem letzten Verkauf. So wurden auch die längst abbezahlten Häuser von Mr. Meyer, Mr. Muller und Mr. Smith teurer, weil Mr. Snider bereit war, mehr zu bezahlen. Wir sind in den USA, da zeigt man gerne, was man hat und was man sich leisten kann, auch wenn das nur auf Kredit ist.

Konsumentenkredite haben den Nachteil, daß sie nur kurz laufen, außerdem braucht man dafür Sicherheiten. Da ist es doch viel einfacher, eine Immobilie zu beleihen, eine Hypothek aufzunehmen, oder eben eine Hypothek aufzustocken. Das Geld steckt man in einen schönen Plasmafernseher, einen protzigen Geländewagen oder eine wunderbare Urlaubsreise. Und in ein paar Wochen erhöht man die Hypothek, weil die Preise schon wieder gestiegen sind. Die Finanzwelt hatte das Perpetuum Mobile entdeckt.

Natürlich waren ein paar dieser Kredite… nun, man nennt es „Subprime“. Das sind Kredite, die höhere Zinsen abwerfen, weil die Rückzahlung ein bißchen unwahrscheinlich ist. Dafür hat die Finanzwirtschaft wunderbare „Produkte“ entwickelt. Man packte die faulen Kredite mit ein paar guten Krediten zusammen und verscherbelte diese an deutsche Landesbanken. So bekamen die Herrschaften in den USA frisches Geld für neue Kredite und die deutschen Steuerzahler über ihre Landesbanken ein paar schwarze Löcher, in denen Geld versenkt wurde. Diese Refinanzierung wurde zur dritten Stufe, denn sie ermöglichte es, die Kreditvergabe noch weiter auszuweiten.

Ein Kreditsystem benötigt Einlagen, um richtig zu funktionieren. Bei einer richtig großen Kreditblase sind jedoch auch die Einlagen gefährdet, denn wenn die Kreditnehmer nicht mehr zahlen können, verlieren die Kreditgeber ihr Spargeld. Wenn nun ein Mr. Klugman, der in seiner Jugend ein Buch über den Holocaust gelesen hat und sich seitdem als Opfer fühlt, um seine Sparmillionen gebracht wird, ist das ein schwerer Fehler im System. Keine Sorge, Bankdirektor Klugman kann sein ererbtes Geld und seine Bonuszahlungen in sicheren Sachwerten anlegen, die Einlagen für die Kredite erbringen andere. Ja, auch deutsche Landesbanken, aber die haben das verdient, meint Mr. Klugman.

In früheren Zeiten, als die USA noch kein reiner Agrarstaat gewesen waren, hätte die amerikanische Industrie die ganzen Güter produziert und das Geld an amerikanische Arbeiter als Löhne gezahlt. Heute, im Zeitalter des imperialen Globalismus, produzieren fleißige Chinesen. Die werden nicht in Dollar bezahlt, sondern in Yuan, die Dollar bekommt der chinesische Staat und der – ja, der kauft amerikanische Anleihen. Das heißt, das chinesische Volk erbringt die Einlagen für die US-Kreditwirtschaft. Drastisch formuliert: Die Chinesen leihen den Amerikanern das Geld, mit dem die Amis in China einkaufen, und tragen so das Risiko der zusammenbrechenden Banken.

Mr. Klugman verdient sein Geld damit, daß er den Chinesen geringere Zinsen zahlt, als er Amerikanern abknöpft. Und da Mr. Klugman ein kluger Mann ist, läßt er sein eigenes Geld natürlich nicht auf dem Spieltisch liegen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Finale furioso

Leider haben die Perpetuum Mobiles in der Praxis nie funktioniert. Wenn sie gut konstruiert waren, konnten sie selbst Experten eine Zeitlang täuschen, aber eben nicht dauerhaft. Nicht einmal in der Finanzwelt läuft das schöne Wundergerät ewig. 2007 war es dann soweit. Niedrige Zinsen sind schlecht für eine Währung, wenn die konkurrierenden Währungen höher verzinsen. Eine verfallende Währung läßt die Importpreise steigen und die Benzinpreise, dafür sinkt die Stimmung der Wähler. Das ist nicht so gut, wenn ausgerechnet dann ein Präsident gewählt werden soll.

Ben Shalom Bernanke – zufällig ein Glaubensgenosse von Alan Greenspan – hat die Zinsen erhöht und damit das Kredit-Kartenhaus einstürzen lassen. Sie erinnern sich an die Hypotheken ohne Zinsfestschreibung? Die stiegen sofort und prompt konnten eine Menge Leute sie nicht mehr bezahlen. Die Häuser wurden zwangsversteigert, die Immobilienpreise sanken wieder – und damit die Sicherheiten für die Hypotheken.

Ja, ja, runter kommen sie immer, sagt man von Flugzeugen. Und jetzt hatten die Banken ein Problem. Die Guthaben der Anleger sind Schulden der Bank, diese hatten alle Krisen bestens überstanden. Die Kredite hingegen, die Forderungen der Banken, also DEREN Guthaben, verfielen jedoch. Und wie bei allen Firmen, wenn die Verbindlichkeiten die Forderungen übersteigen, droht der Konkurs.

Aber das ist nur das kleinere Problem. Das Schneeballsystem ist darauf angewiesen, daß immer neue Leute Kredite aufnehmen. Jetzt hingegen werden Kreditnehmer reihenweise insolvent, fallen somit aus. Wo sollen die Zinsen für die Guthaben der Banken erwirtschaftet werden? Wir sind am 53. Tag unseres Seerosenteichesangekommen. Der Teich ist zur Gänze bedeckt, wenn jetzt nicht kräftig gejätet wird, kippt der Teich morgen um, weil die Seerosen jegliches Sonnenlicht abhalten.

Anders als im Seerosenteich gibt es in der Finanzwirtschaft einen Retter, oder auf Amerikaans: Lender of last Ressort, der allerletzte Kreditnehmer, der infallible Schuldner, der unbegrenzte Kreditwürdigkeit besitzt: der Staat. Dieser ominöse Staat ist die Gesamtheit der Steuerzahler, sind alle ausgebeuteten Menschen in einem Land. Und sollte das Land zufällig ein Imperium mit zahlreichen Vasallenstaaten sein, sind auch deren Steuerzahler in die Rettung der Finanzwirtschaft eingebunden.

Nun ja, vielleicht werden die Chinesen ihre Einlagen verlieren, genau wie die Steuerzahler. Nur um Mr. Klugman brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, der hat sein Geld klug und mobil angelegt Für den Fall der Fälle hat er noch zwei Reservepässe in der Schublade. Real den eines kleinen Landes am Mittelmeer, und virtuell den eines Landes in Mitteleuropa, das gerne alle Klugmans aufnimmt und ihnen bereitwillig Opferrenten, Entschädigung und Wiedergutmachung bezahlt, ohne lästige Fragen nach dem Leiden zu stellen.

Ein einmaliges Experiment

Zinsen sind keine Erfindung der Neuzeit, in abgeschwächter Form gab es das Schneeballsystem schon früher. Damals gab es jedoch einen Sicherheitsgurt, eine Rückfallebene, eine Begrenzung. Anders als Papierdollars ließ sich Gold nicht beliebig vermehren. Natürlich konnten die Herrscher zu allen Zeiten „infame Münzen“ prägen lassen, mit verringertem Gold-, Silber- oder Kupfergehalt. Damals ließen sich die „guten Taler“ von den neuen, schlechten Talern unterscheiden. Die guten blieben in der persönlichen Schatztruhe, das schlechte Geld wurde ganz normal gehandelt. Beim Papiergeld gibt es diesen Unterschied nicht. Ein Markstück vom Prägejahr 1949 sieht genauso aus und war genauso viel wert, wie ein Markstück des Jahres 1999, auch wenn es bei seiner Prägung die zehnfache Kaufkraft gehabt hatte (je nach Statistik hatte die Mark 80% bis 97% ihrer Kaufkraft verloren – und galt trotzdem als die stabilste Währung der Welt).

Der Zinszyklus wurde noch nie vollständig mit Papiergeld durchlaufen, zumindest nicht im Weltmaßstab. Frühere Papiergeldexperimente wurden lokal durchgeführt – und endeten allesamt mit dem vollständigen Verfall der Papierwährungen. Das Experiment Papierdollar läuft seit 1913. Es wurde begonnen, um den ersten Weltkrieg finanzieren zu können, denn ohne Papierdollar wäre der Krieg spätestens 1916 zu Ende gewesen und mindestens 100 Millionen Menschen hätten überlebt, es hätte keine Sowjetunion gegeben, keinen „Archipel Gulag“, keinen Kommunismus in China, keine „Killing Fields“ in „Kamputschea“ – das alles taucht nicht in den Kontobüchern auf. Allerdings hätten ein paar Herrschaften weniger Geld verdient, die mit so illustren Namen wie J.P.Morgan, Warburg oder Rothschild in den Geschichtsbüchern stehen.

Wenn ein Krieg reich macht, macht ein zweiter Krieg noch reicher. Der zweite Weltkrieg unterwarf die gesamte Welt dem Papierdollar, allerdings zunächst noch mit Sicherheitsgurt. Bis 1933 kostete eine Unze Gold (31,1 Gramm) 20,67 Dollar. Dann hat Präsident Rosenfeld, der für seine Abstammung natürlich nichts konnte, den freien Amerikanern ihr Gold abgenommen und den Besitz unter Strafe gestellt. Nachdem der Staat den Bürgern das Gold abgenommen hatte, hat Herr Rosenfeld – bzw. Mr. F.D.Roosevelt – den Dollar kräftig abgewertet, jetzt gab es für die Unze Gold schon 35 Dollar. Also für Ausländer, denn in den USA durfte ja niemand mehr Gold besitzen.

Auf diese Weise vermehrte die US-Regierung die Einlagen, denn damals war Gold noch Geld – und so gab es mehr Dollars. Leider lag das Land in einer tiefen Depression und weder der Bau des Hoover-Damms noch der Rosenfeldsche New Deal brachten die Wirtschaft wieder auf die Beine. Das schaffte erst ein netter kleiner Krieg – oder besser, der größte Krieg, der bisher stattgefunden hatte. Roosevelt und Churchill, sein europäischer Lehnsmann, sorgten folglich dafür, daß es so richtig knallte.

Ab 1944 war der Dollar die einzige Währung, die an Gold gebunden war. Ein Dollar, das war 1/35 Unze Gold. Alle anderen Währungen definierten ihren Wert im Verhältnis zum Dollar. Die 1948 geschaffene Deutsche Mark begann mit 4,00:1, wurde zeitweilig auf 4,20:1 gesetzt, um dann wieder 4,00:1 bewertet zu werden. Dieser Gold-Devisen-Standard, die Sicherheit gegen die unbegrenzte Papiergeldflut, bestand bis 1971. Der Krieg in Vietnam kostete viel Geld und anders als die Raubkriege gegen Deutschland gab es keine Riesenbeute, das britische Empire hatte sich aufgelöst, also mußten die USA den Krieg und seine Kosten allein schultern. Also fort mit der Begrenzung, weg mit dem Sicherheitsgurt, entthronen wir das Gold.

Die Weltmacht-Währung benötigte trotzdem noch irgendeinen Wertmaßstab, ein Mittel, um den Dollar als Knute zur Kontrolle der Vasallenvölker zu erhalten. Zu diesem Wertmaßstab wurde das Erdöl. Solange weltweit Erdöl in Dollar gehandelt wird, solange benötigt jedes Land Dollar als Zahlungsmittel. Und was Roosevelt 1933 vorexerziert hatte, wurde 1973 und 1979 wiederholt: Der Preis des Erdöls wurde in die Höhe getrieben, womit mehr Dollar auf den Markt gebracht wurden, also das Kreditsystem ausgeweitet wurde.

Das Schneeballsystem funktionierte wunderbar. Reagonomics lockte Geld ins Land, der Staat verschuldete sich immer höher, die Banken wurden reich, die Herrschaften an der Spitze der Banken wurden noch reicher. Der kalte Krieg wurde gewonnen, die Reichtümer Rußlands öffneten sich zur Ausbeutung. Die großartigen Clinton-Jahre waren angebrochen, Aktien und Börsen versprachen immerwährenden Wohlstand für alle, das Ende der Geschichte schien gekommen zu sein…

Das alles hatten wir schon gehabt. Die Roosevelt-Manipulation von 1933, der Börsenzusammenbruch von 1929 – bis 2001 lief das Experiment in Bahnen, die wir aus der Geschichte kennen. 1933 ließ das Gold die finale Kreditausweitung nicht zu, 2001 gab es keine Begrenzungen mehr, mit Papiergeld ging alles.

2001 hätten wir den Absturz in die Depression erlebt, eine neue Weltwirtschaftskrise. Statt dessen wurde die Immobilienblase aufgepumpt, übrigens nicht nur in den USA, sondern auch in Großbritannien und Spanien. Spanien schafft es nicht in die Schlagzeilen, da liest man nur Einspalter im Wirtschaftsteil, doch Spanien betrifft uns weitaus mehr, als die Nachrichtenabdeckung vermuten läßt. Die Amerikaner schulden in Dollar, die Briten in Pfund – die Spanier aber nicht in Peseten, sondern in Euro. Hier glimmt die Lunte an unserer eigenen, von den Deutschen so ungeliebten Währung. Dank Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher liegen alle Spargelder in Deutschland auf dem Spieltisch der internationalen Finanzmanipulatoren.

Es knallt!

Das ist leider die einzige Sicherheit, die wir im Finanzsystem haben. Wir befinden uns in der Situation einer Stadt unterhalb eines Dammes. Wenn der Damm bricht, wird die Stadt überflutet: Solange der Damm niedrig ist, laufen nur die Keller voll. Wird der Damm höher gebaut, betrifft es zusätzlich das Erdgeschoß. Je höher der Damm gebaut wird, je besser man ihn stabilisiert, desto mehr Wasser fließt in den Damm, desto gefährlicher wird es für die Stadt. Irgendwann ist genügend Wasser in dem Damm, um die gesamte Stadt hinwegzuspülen. Aus einem Ärgernis für die Bewohner wird eine Katastrophe – in diesem Stadium befindet sich die Weltwirtschaft jetzt. Der Damm ist höher gebaut denn je, auf die Betonfundamente eines Goldstandards wurden die Sandsäcke des Papiergeldsystems gelegt.

Was eine kleine Rezession hätte werden können, reicherte sich an zu einer Depression und diese Depression wächst sich aus zur größten Depression aller Zeiten. Aus dem Amerikaans kennen wir den Lehrsatz: „It’s the economy, stupid!“ Zugeschrieben wird er Bill Clinton. Und ja, es ist die Wirtschaft, ihr Dummköpfe.

Eine richtig große Depression betrifft nicht nur die Banken; diese sind nur das Epizentrum des Weltbebens. Sie betrifft genauso Gustav Zierlein & Söhne, die Familienbäckerei in Ihrer Nachbarschaft. Der Bäcker hat einen neuen Ofen gekauft, auf Investitions-Kredit, natürlich, weil unser verrücktes Steuersystem das begünstigt. Er kauft sein Mehl auf Kontokorrent-Kredit, bezahlt seine Lehrlinge und Gesellen mit Dispositions-Kredit. Obwohl er ständig irgendwo Schulden hat, floriert die Bäckerei, es kommt genug Geld herein, um alle Kredite zu bedienen, als Inhaber anständig zu leben und das Geschäft auszuweiten. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Depression zuschlägt. Die arbeitslos gewordenen Kunden kaufen kaum noch frische Brötchen oder Nußecken, sondern fragen nach dem reduzierten Brot von gestern. Die Kreditzinsen steigen, deshalb steigen die Kosten des Herrn Zierlein an. Und ja, der Staat hilft nicht wirklich, denn das Geld, mit dem er helfen möchte, nimmt er den Steuerzahlern ab, also auch Bäckermeister Zierlein.

Oh ja, wir wissen, wie es ausgeht. Es geht so aus, wie bei allen Papiergeld-Systemen bisher: Das Papiergeld wird wertlos. 1971 kostete eine Unze Gold offiziell 35 Dollar. Jetzt, am 23. September 2008 kostet sie etwa 900 Dollar. Ja, ich muß „etwa“ sagen, weil der Preis jede Minute schwankt. Nächsten Monat können es 750 Dollar sein (unwahrscheinlich) oder 1.500 Dollar (nach oben offen). 1923 wurden aus einer Billion Mark (für amtierende Finanz- und ehemalige Außenminister: das ist eine Eins mit ZWÖLF Nullen, also fast das gesamte Bundeskabinett) eine neue Rentenmark.

1923 war ein lokales Ereignis, wer damals Dollar, Briten-Pfunde oder Schweizer-Franken besessen hatte, kam wunderbar durch die Inflation und konnte billig Häuser oder Tafelsilber aufkaufen. Heute beginnt der Zusammenbruch beim Dollar, setzt sich fort über Pfund, Yen und Euro – bis er beim Franken anlangt. Keine Währung ist mehr sicher. Die Mark von 1923 war eine Papierwährung, weil das Deutsche Reich kein Gold mehr hatte, um seine Währung abzusichern. Heute gibt es nur noch Papierwährungen. Oh ja, Gold, Silber, Immobilien, Grund und Boden – echte Sachwerte, Objekte zum Anfassen, werden den Zusammenbruch überleben. Ihr Sparbuch können Sie der Bundeskanzlerin schicken, das Porto wird höher sein als das Guthaben.

Das verbirgt sich hinter den schnöden Worten „es knallt“. Wie lange haben wir noch Zeit? Tage, Wochen, Monate? Ich weiß es nicht. Bin ich die neue Kassandra? Nein, denn gegen mich ist Kassandra eine fröhliche Optimistin. Aber Sie haben ja Ihre Riester-Rente, in die Sie ständig einzahlen. Und der Staat sagt, das Geld sei sicher. Nur, leider, ist der Staat dies nicht. Die Depression von 1929 hat kein Staat heil überstanden. Die Weimarer Republik ging zugrunde, genau wie das Britische Empire und die USA. Die USA? Ja, denn aus dem Hort der Freiheit wurde schon unter Roosevelt ein faschistischer Staat, der seine Bürger ausspähte, der Konzentrationslager baute und einen Weltkrieg vorbereitete. Sicher, das steht so nicht in den Geschichtsbüchern, wenn Sie jedoch lesen, was geschehen ist, finden Sie genau das, den Faschismus, die unselige Allianz zwischen Wirtschaft und Staatsmacht (bis auf das „unselig“ stammt diese Aussage von Benito Mussolini).

It’s the economy, stupid! Ja, richtig. Hier tickt die Bombe. Banken im Zusammenbruch sind nur der Anfang.

Mit freundlicher Genemigung von Michael Winkler

>> Weiterer Artikel von Privatseiten >>

Verfasst von: Sebastian Seifert | September 24, 2008

Airmax24 – MDR Reportage vom 23.9.2008

Eine sehr schöne Reportage über die Windturbine von Wolfgang Niemeyer – danke MDR!

Download | Youtube | Google Video

Verfasst von: Sebastian Seifert | September 8, 2008

Permagewächshaus, Pro Humus, altes Saatgut, SFG und Pflanzenfolge

Die Versorgung mit gesunden Nahrungsmitteln ist weder in den Industriestaaten noch in den Ländern möglich, die ihre Resourcen liefern.

Der zentralisierte, industrielle Anbau ist nicht mehr Marktfähig. Ihm gegenüber steht die wachsende Zahl der Erdbevölkerung. Gentechnik ist in allen empierischen Studien als mögliche Lösung gescheitert. Es spielen im industriellen Anbau immer wirtschaftliche Aspekte die Hauptrolle – schnell wachsende Pflanzen mit hohem Ertrag werden bevorzugt, der Anbau wird mit technischen Hilfsmitteln wie Dünger voran getrieben, viele wichtige Spurenelemente fehlen gänzlich. Auch bei den Produkten, die als „Bio“ deklariert sind, stellt sich die Frage nach Bodenqualität und nach Einflüssen durch die nicht intakte, höchst kontaminierte Umwelt.
Beim Anbau auf Feldern sind Pflanzen der derzeitigen Umweltbelastung von Abgasen, bis hin zu Stoffen die künstlich in die Atmosphäre eingebracht werden schutzlos ausgeliefert. Es ist bekannt, das sich in Deutschland auch der Staub der Sahara nieder schlägt. Im Hinblick darauf, das vom Millitär hunderte Tonnen von angereichertem Uran verschossen wurden, kann sich jeder selbst Gedanken machen, wie seine Umwelt belastet ist.
Der Verbraucher kann keine eigene Beziehung zu den Pflanzen auf bauen. Dies zeigt sich besonders bei Kindern. Viele Kinder lehnen Obst und Gemüse auf Grund mangelnder Beziehung ab. Es ist bekannt das Kinder die bei Anbau und Ernte beteiligt sind, diese ganzheitlich genießen da sie die Nahrungsmittel kennen lernen und diese nicht nur aus einer Verpackung begrüßen.
Es gäbe an dieser Stelle noch viele Aspekte die man aufführen könnte. Doch was liegt ferner als selbst das Wunder der Natur zu schaffen und für sich und Andere Pflanzen wachsen zu lassen um sich und seine Kinder zu beschenken?
Das Mikroklima in einem Gewächshaus begünstigt das Wachstum. Der Verbrauch von Wasser wird reduziert, die Luftfeuchtigkeit ist erhöht und auch für Menschen die sich in einem Gewächshaus auf halten ist dieses Klima erholsam. Die einzelnen Pflanzen sondern Aromastoffe, Schwingungen, ätherische Öle und Sauerstoff ab.
Die Pflanzengemeinschaft wächst im gemeinsamen Austausch auf und ergänzt sich gegenseitig.
Pflanzen einer Art gibt es meist in vielen Sorten. Das Angebot der industriellen Herstellung ist jedoch auf wenige normierte, gewinnorientierte Sorten begrenzt. Was als nicht marktfähig eingestuft ist, bekommen die „Verbraucher“ nicht angeboten.

Die Industriegesellschaft bezog sich auf den Markt. Viele Menschen haben den Bezug zur Natur verloren. Die Aussicht, alles mit Geld zu bekommen ist zur Gewohnheit geworden. Das Ziel der Marktwirtschaft neue, gewinnbringende Märkte zu erschließen wird nun nur noch im Anbau von genmanipulierten Nahrungsmitteln möglich um billiger, ungesünder und mit noch weniger finanziellem Einsatz eine sterbende Wirtschaftsreligion der Zentralversorgung aufrecht zu erhalten.

Es gillt die alten Märkte wieder zu beleben, eine Umkehr zur Natur. Nicht die Wirtschaftlichkeit sondern die Wirtschaft ist zu fokussieren. Neue Märkte sind die alten Märkte, in der Ausrichtung nach Gesundung des Lebens durch den Anbau mit Wissen über die Natur und im Einklang mit der Natur.

Das Permagewächshaus

Ein Permagewächshaus ist ein ganzjährig nutzbares Gewächshaus. Die Versorgung mit Energie ist der entscheidende Punkt, um ganzjährig an zu bauen. Die derzeitige Energieversorgung kann durch die benutzten Sonnenkollektoren, durch Windkraft oder durch Biomailer erfolgen.
Das Permagewächshaus von Herr Daumler ist in den Bereichen Energieaufname durch Sonnnenenergie optimiert. Hierbei wird das Gewächshaus in der Ausrichtung zur Sonne an entsprechenden Stellen isoliert, um Verluste zu vermeiden.

Pro Humus

Pro Humus ist ein probiotischer Hilfsstoff um Boden zu regenerieren und das Wachstum von Pflanzen zu unterstützen. Weitere Informationen erhalten Sie im Shop des LiveNetConcept.

altes Saatgut

Über die Jahrtausende wurde das Saatgut aus der Ernte gewonnen. Vielfältige Sorten wurden gepflegt, erhalten und an nachfolgende Generationen weiter gegeben. Am Ende des 20. Jahrhunderts wurden Pflanzen zu normierten Produkten und Konsumgütern. Die Artenvielfalt verschwand im Anbau. Damit diese Saatgüter der Menschheit erhalten bleiben werden sie in Vereinen wie dem Dreschflegel e.V. gepflegt.
Zur industriellen Nutzung sind diese nicht frei gegeben. Im privaten Anbau jedoch haben Sie die Möglichkeit sich wieder mit den alten Kulturen und der Saatgutgewinnung zu beschäftigen.
Die Artenvielfalt, die viele nur eingeschränkt aus dem Supermarkt kennen, kann so jeder wieder für sich entdecken.

Square Food Gardening (SFG)

Unter sqare food gardening findent sich ein Konzept zum Anbau auf kleinster Fläche. Der Anbau wird auf eine schachbrettförmige Aufteilung der Wirtschaftsfläche fixiert.
In der Praxis haben einige Anwender sich von der Schachbrettform gelöst und pflanzen nach „Lust und Laune“ bzw. nach Gefühl.
Gerade im Bereich Gewächshäuser ist die Raumaufteilung für den Anbau eine Kernfrage. Die maximale Auslastung zum Anbau kann mit SFG erreicht werden. Nur Vorsicht, so wie Pflanzen in der Symbiose wachsen, so gibt es auch Pflanzen die sich nicht vertragen.

Pflanzenfolge

Pflanzen wachsen in gegenseitigem Austausch. Manche, vertragen keinen gemeinsamen Standort, andere wachsen bis hin zur Symbiose hervorragend zusammen. Die Pflanzenfolge und der Anbau in einer Mischkultur mag also überlegt sein.

Samenpflege

Bis in das späte 20. Jahrhundert war die Samenpflege ein wichtiger Bestandteil der Landwirtschaft. Entweder wurde ein Teil der Ernte als Saatgut einbehalten (wie bei Getreide oder Bohnen) oder es wurden Pflanzen ausgewählt, die blühen um deren Samen zu gewinnen (wie bei Salat oder Schnittlauch).
In der Konsumgesellschaft wurde dieser wichtige Teil des Anbaus durch das Kaufen von Saatgut ersetzt. Der Wert von Saatgut ist jedoch in dem Stellenwert von Kindern – es ist der Erhalt der Art.

Vorzucht

Um den Platz im Gewächshaus optimal aus zu nutzen aber auch um Zöglinge gesondert betreuen zu können empfielt sich die Anzucht in kleinerem Sinn, zum Beispiel auf dem Fensterbrett.

Forum

Verfasst von: Sebastian Seifert | September 5, 2008

George Carlin

George Denis Patrick Carlin (* 12. Mai 1937 in New York; † 22. Juni 2008 in Santa Monica) Homepage: http://www.georgecarlin.com

Mit teils sehr schwarzem Humor trat George Carlin in letzten Jahren des Kalten Krieges auf. Auf sehr unterhaltsame Weise stellte er die amerikanische Sprache, Politik, Religion und den ganz normalen Wahnsinn auf sehr eigene Art dar. Er starb im Sommer 2008 im Alter von 71 Jahren.

einige Auftritte:
On Location | What Am I Doing In New Jersey | You Are All Diseased | Back in Town | Playin‘ With Your Head | Complaints and Grievances | Jammin‘ in New York | Carlin on Campus | Carlin At Carnegie | Live is Worth Losing | Yall Deseased |

Verfasst von: Sebastian Seifert | August 23, 2008

Wasserstoffauto, Joecell – einfaches Heimexperiment

Viele Spekulationen über den Wasserstoffantrieb sind im Internet zu finden. Manch Einer zweifelt an einem großen Umbruch. Viele beschäftigen sich mit den derzeitigen Zuständen. Die Kriege der Welt werden meist um Rohstoffe wie Öl geführt. So manch einer mag die Situation der Energiekrise als auswegslos sehen und sieht keinen Weg aus der Abhängigkeit vom Öl. So schwierig die Situation scheint, so einfach ist auch die Lösung. Das folgende Experiment war ein Nachweis dafür, das Salzwasser Strom mit niedrigem Ampere leitet. Als „Nebenprodukt“ entstehen Sauerstoff und Wasserstoff – das so genannte „Knallgas“.

Weltweit arbeiten Viele daran, das Autos Ölunabhängig funktionieren. Der Versuch sollte Ihnen nahe führen, das es möglich ist. Mit der Ferfeinerung der Technik sind gerade viele Menschen beschäftigt. Wenn auch nur die Energie des Autoradios auf diese Art in die Kraftstoffeinsparung fließen würde, so währen die Verluste für die Ölindustrie berechenbar, doch die Autobatterie bietet andere Möglichkeiten.
Sicher erfreut das die Lobbys nicht, ihren Job zu verlieren – sicher wird dies den globalen Finanzmarkt den Todesstoß versetzen. Doch wie viele Menschen möchten Sie noch im Krieg um Öl sterben sehen? Privatseiten Info berichtet unabhängig und möchte auf die derzeit globale Entwicklung hin weisen. In den USA ist die Wasserstofftechnologie im Einsatz und wird ausgebaut. In Deutschland wird die Auslieferung der Technologie flächendeckend erfolgen.
Um sich zu überzeugen können Sie gerne das Experiment nach stellen. Hängen sie zwei Drähte in Salzwasser und legen sie eine Spannung einer Flachbatterie oder eines 9Volt Blockes an. Die entstehenden Gase sind Wasserstoff und Sauerstoff.
Dieses Experiment ist den Lehrbüchern der DDR angelehnt, Es ist kein neuer Versuch nur wird er erst in der derzeitigen Situation relevant. Fragen Sie bitte in den Kommentaren.


Experiment:

Durch Wasser ist niedrige Stromstärke nur schwer zu leiten. In diesem Experiment ist daher die Leitungsfähigkeit des Wassers durch die Zugabe von Kochsalz erhöht. Somit ist die Spannung von 9V und einigen Milliampere ausreichend um durch das Wasser Strom zu leiten. Dabei wird als „Nebenprodukt“ Wasserstoff und Sauerstoff (Aufspaltung des Wassers) frei.
Prinzipiell hat, wie in der Demonstration mit den gebogenen Drähten, jegliche Konstruktion ein Potential, Wasserstoff her zu stellen.
Im Experiment habe ich eine Konstruktion aus einem Stift benutzt und diesen mit Aluminiumfolie innen und aussen ausgekleidet. Diese Konstruktionsweise ist nicht relevant, im Grunde genommen reichen die vorher beschriebenen Drähte. Aluminium löst sich auf in diesem Verfahren und daher ist „stailness steel“ – also Edelstahl empfohlen. Auch die Kupferdrähte korrodieren beim Einsatz.

In der Flasche, die ich als kleinste Joecell bezeichnet habe befindet sich Salzwasser, da ich hier nicht mit den erforderlichen Spannungen und Stromstärken arbeiten wollte. die Flasche hat nur einen Ausgang, den Schlauch um das entstandene Knallgas zu leiten. In das Glas mit Wasser habe ich etwas Spülmittel gegeben, so das sich Blasen bilden um die entstandenen Gase in einem Knallgasschaum zu bündeln.

Die Entwickler des „großen Bruders“ dieses Experimentes arbeiten mit der Spannung von 50 bis 120 Ampere und der Stromstärke von 12,6 Volt – also der Autobatterie. Die Veränderung des Wassers durch Kochsalz oder ähnliche Zusatzstoffe sind nach ihren Erkenntnissen nicht notwendig.


Viel Erfolg bei der Entwicklung der Technologie wünschen wir den Entwicklern.
Eine bessere, etwas andere Zukunft wünscht Ihnen das Privatseiten Info Team.
Völlig ungeklärt bleibt der Darstellungsfehler dieser Seite – das sollte jedoch nicht weiter stören!

Verfasst von: Sebastian Seifert | August 21, 2008

die Win – Win Situation

In den letzten Jahren haben sich viele Menschen auf gemacht die Informationen aufzuarbeiten, welche nicht ständig in den alten Massenmedien zu finden sind. Genau genommen hat nichts von Dem was die Welt bisher zusammen gehalten hat, Bestand. Weder Schuldgeld und Bankwirtschaft, Energieerzeugung in der herkömmlichen Ausrichtung, Zentralversorgung mit Lebensmitteln oder dem Argument des Terrorismusses.
Der Fernsehr hat sich als ineffizientes Nachrichtensystem heraus gestellt und viele Sender stellen ihre Beiträge online zur Verfügung, alle Informationen sind fein säuberlich im Intenet zu finden.
Bisher haben die Systeme einen weltweiten Austausch und Konkurrenzkampf erzeugt, der die Menschheit von der Entdeckung des Feuers bis zum heutigen Entwicklungsstand brachte. Die Nutzung der bisherigen Systeme würde tatsächlich eine absolute Kontrolle jedes Einzelnen erfordern.
Das System ist so alt, wie die Menschheit selbst. Diejenigen, denen sie die Aufgaben wie Versorgung, Geld, Medien, Energie, Kommunikation und andere schwierige Aufgaben übergeben haben führen ihre Aufgaben unter derzeitigen Umständen bestmöglich aus – für Geld, das wertloseste Gut unserer Zeit.
Erst wenn Sie selbst die Verantwortung übernehmen, können sie die derzeit Beauftragten für diese Tätigkeiten von ihrer Aufgabe entlasten und befreien.
In den letzten Momenten einer jahrtausende alten Entwicklung globaler Völkerverständigung durch Konkurrenz und Krieg erkennen Sie grausame Kriege wirtschaftlicher, geistiger, informationeller und militärischer Art.
Viel zu viele Menschen sind informiert über das derzeitige Weltgeschehen, jede Bewegung der globalen Steuerorgane von Politik, Krieg und Finanz dieser Welt wird auf das schärfste beobachtet. Infokrieger nennen sie sich und stehen Auge in Auge mit der Pyramide.
Sie wissen über einige Militärprogramme und haben eine eigene Nachrichten- und Filmindustrie. Ihnen gegenüber steht ein Macht- und Militärsystem das sich auf eine Revolution vorbereitet hat – in den USA und Deutschland sind nachweislich genügend Inhaftierungsmöglichkeiten geschaffen. Schnell wird klar das dieser Konflikt nicht ausgetragen werden darf, es würde ein unvorstellbares Szenario folgen.
In den letzten Monaten wurden die Vorbereitungen zum Irankrieg deutlich. Immer in der Geschichte war es so, das sich das Volk erhoben hat und seine Regierung entsorgte. Im Herbst 1989 begann die Friedliche Revolution in der DDR. Viele erinnern sich noch an die letzten Momente des Überwachungsstaates. Geradezu absurd sind gewisse politische Forderungen wie die Vorratsdatenspeicherung oder das Schaffen einer Weltregierung. Dieses Jahr ist der 20. Jahrestag des geschichtlichen Ereignisses.
So manch einer wünscht sich insgeheim die Szenen der friedlichen Revolution auf dem gesammten Planeten. Auch wenn immer wieder für friedliche Demonstrationen aufgerufen wird, das Schauspiel von 1989 wird sich nicht wiederholen.
Der Fehler im Geldsystem, die Nachteile des Kapitalismus, die fortwährende Zerstörung des Planeten, die schitzophrene Fremdverwaltung durch Regierungen sind global diskutiert worden.
Was würde eine globale friedliche Revolution für ein Ergebniss haben?
Eine neue Regierung und das bekannte Spiel von Vorne? Notlügen und Wahrheitsliebe stehen sich gegenüber.
Kampf für den Frieden? Ist es nicht besser, zuerst Frieden im eigenen Land zu schaffen?
Zu allen bekannten Problemen wurden die Schlüssel übergeben. Sie kennen den Fehler im Geldsystem – schaffen sie ein neues! Sie kennen die Fehler im Nahrungsmittelsystem – schaffen sie bessere Möglichkeiten! Sie kennen die Probleme des Energiekrieges und der falschen Nutzung der Naturkräfte? Ihnen werden wundervolle Möglichkeiten von Uwe Behnken übergeben.
In Anbetracht der Offenbarung und dem gottgegebenen Recht Mensch zu sein, ist Jedem mit dem Zentralrat Souveräner Bürger ein Heim gestellt zu Naturgesetzen und Menschenrechten zurück zu finden. Claudia Aumüller-Karger beschäftigt sich intensiv mit dem Rechtssystem, das von Menschenverstand und Industrie geschaffen wurde.

Die Welt steht in der Win Win – Situation. Konflikte sollten im beiderseitigen Interesse betrachtet werden.
Als Beispiel: Der derzeitige Zusammenbruch der Finanzsysteme möge Manchem Angst und Anderen Hoffnung machen. Doch WinWin bedeutet, das alle Partner gewinnen. Arbeitslose werden zu Bankern und Banker arbeitslos.
Nun hat der eine Arbeit und der andere das Geld. Durch die Umlaufsicherung des Regiogeldes kann das verbleibende Geld investiert werden. Der Banker ist von seinem Job befreit und kann sich wichtigeren Sachen zu wenden als seinem Vorgesetzten. Der Zusammenbruch des WTC wird von jedem anders gedeutet. Tatsache ist, das seither keine Geschäfte mehr im Welthandelszentrum gemacht wurden. Die Weltwirtschaft wankt und viele hoffen, das sie den Winter noch übersteht. Klappt das Kartenhaus zusammen gehen auch in den Firmenetagen die Heizungen aus.

Verfasst von: Sebastian Seifert | August 16, 2008

XmlTv – Archiv

###########################
## XML – TV Archiv Release ##
###########################

Live Net Conzept 2010:

Globale Problematik – 1. Fakten:
http://video.google.com/videoplay?docid=1702242337062397661

Globale Problematik – 2. Lösungen:
http://video.google.com/videoplay?docid=-775834887451903781

Deutschlandtour:
http://video.google.com/videoplay?docid=5593688001537156156

Die Welt Formel:
http://video.google.com/videoplay?docid=-910366940544334443

Zentralrat Souveräner Bürger – Deutschlandtour:
http://video.google.com/videoplay?docid=-13756257997834948

Zentralrat Souveräner Bürger – Stade:
http://video.google.com/videoplay?docid=-970499307854571383

Interviev:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5882589650584694682

Walter Peters – Rechtslage in Deutschland:
http://video.google.de/videoplay?docid=8570707500309110801


The Global Brain (Deutsch):
http://video.google.de/videoplay?docid=355799225687985683


Die Freiheit der Wahl:
http://video.google.com/videoplay?docid=3666924948715933910

Earthlings:
http://video.google.com/videoplay?docid=3664359489218547625

Zeitgeist:
(en) http://video.google.com/videoplay?docid=-594683847743189197

(de) http://video.google.com/videoplay?docid=1338572241371195960


Airmax24 Trailer thx 2 MaierAmschelBauer:
http://video.google.com/videoplay?docid=-222734924442989841


Andreas Popp: Wege aus der Kriese:
http://video.google.com/videoplay?docid=-4076258728882007654

Free Energy+Levitation.Tesla Schauberger Reich Russell Rife Keely:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4475657609290019878

Viktor Schauberger, Klaus Rauber, Repulsine, Implosion, Vortex, Free Energy:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4379490804419578365

Stanley Meyer, Vortrag in der Schweiz:
http://video.google.com/videoplay?docid=8352443438958416635

Water power cell or Brown gas generator:
http://video.google.de/videoplay?docid=-1473587217966992473

The Extraordinary Nature of Water:
http://video.google.com/videoplay?docid=898642808786038851

BBC – Wasser:
http://video.google.com/videoplay?docid=654985995600542531

Dokumentation Water:
http://video.google.com/videoplay?docid=8035655019364049515

Biomeiler – Kompostheizung nach Jean Pain:
http://video.google.com/videoplay?docid=1718032861615687313

Teslastrahlung Tesla Waves (Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl):
http://video.google.com/videoplay?docid=-8101021922669722133

BBC – Tesla:
http://video.google.com/videoplay?docid=6002647084048038222

Nikola Tesla – Erfinder Magier Prophet:
http://video.google.com/videoplay?docid=3492304956360118125

Tesla Fernsehfilm:
http://video.google.com/videoplay?docid=-4651808977954921152

Tesla longitudinal electricity:
http://video.google.com/videoplay?docid=-6461713170757457294

Wilmelm Reich:
http://video.google.com/videoplay?docid=-8468194646927493891

Interview mit Andreas Epp und Walter Schauberger, PKS, Ufo, Flugscheiben:
http://video.google.com/videoplay?docid=7919487068674224908

Das Austro-Ufo von V. Schauberger:
http://www.youtube.com/watch?v=K5S__p4-AP0

Freie Energie – Der Wettlauf zum Nullpunkt:
http://video.google.de/videoplay?docid=7865922874124166166

Mans right to know:
http://video.google.com/videoplay?docid=-8843766085651223714

Russische Doku über Wasser:
http://video.google.com/videoplay?docid=8035655019364049515

Free Energy – The Extraordinary Nature of Water:
http://video.google.com/videoplay?docid=898642808786038851

Der Wassermann – Das große Geheimnis von WASSER:
http://video.google.com/videoplay?docid=-6196301899831247624

Der Urzeit Code – Die ökologische Alternative zur umstrittenen Gen-Technologie:
http://video.google.com/videoplay?docid=2395649430083708619

Schwermetalle und ihre Wirkung auf die Gesundheit – Dr. Klinghardt 1998:
http://video.google.com/videoplay?docid=3383605027297995456

Who killed the electric car:
http://video.google.com/videoplay?docid=-7202740060236675590

Stan Deyo AntiGravity Free Energy and the NWO:
http://video.google.com/videoplay?docid=-2048812688672244868

Viktor Schauberger, Klaus Rauber, Repulsine, Implosion:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4379490804419578365

Freie Energie Der Wettlauf zum Nullpunkt:
http://video.google.de/videoplay?docid=7865922874124166166

Hanf das Milliarden Dollar Kraut – Dokumentation:
http://video.google.com/videoplay?docid=6227764886026539612

Interview mit Andreas Epp und Walter Schauberger
http://video.google.com/videoplay?docid=7919487068674224908

Video Anti Proton:
http://www.dailymotion.com/video/x292nq_antiproton-2_tech

Flavio Thomas – Pyramid energy power shown powering a 12V electric fan:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4610658249377461379

Das Austro-Ufo von V. Schauberger
http://www.youtube.com/watch?v=K5S__p4-AP0

Earth is in growing (Neal Adams):
http://www.youtube.com/watch?v=VjgidAICoQI

Die wachsende Erde:
http://video.google.com/videoplay?docid=6502448681363777247

Unter falscher Flagge:
http://video.google.com/videoplay?docid=-284935711307957334


Der Geist des Geldes:
http://video.google.com/videoplay?docid=3136831539773075355


Fabian – „Gib mir die Welt plus 5%“
http://video.google.com/videoplay?docid=-2537804408218048195

Money as dept:
http://video.google.com/videoplay?docid=-9050474362583451279

Vortrag am ZEITGEIST Tag: Warum die Bankenkrise eine Krise der Geldordnung ist:
http://video.google.com/videoplay?docid=1218626257944570167

Joytopia-Vortrag: Wohlstand für alle in Harmonie mit der Natur:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5859703152314152314


Goodys:


Route66:
http://video.google.com/videoplay?docid=-8612278441403352734

Schachtschneider:
http://video.google.de/videoplay?docid=-6785663671424172979

Welt ohne Kriege:
http://video.google.de/videoplay?docid=-7637342768888252463

Hagen Rether – Liebe
http://video.google.com/videoplay?docid=-6506573673850554102

The Story of Stuff (Tonfehler, wird noch behoben):
http://video.google.com/videoplay?docid=1367988270435742917

Evrim Sen über Hacker und Cracker:
http://video.google.com/videoplay?docid=5993551039956199685

George Green:
The big Picture:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5834029266693197494
http://video.google.com/videoplay?docid=4250355609710916273

Unter falscher Flagge:
http://video.google.com/videoplay?docid=-284935711307957334

Neuland denken Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=LJDuAYPtmnE

Beginning of Third World War:
http://www.youtube.com/watch?v=fM1zULp-26E

When history repeads:
http://www.youtube.com/watch?v=e1G5HgJiBoU

der Todesstoß für Microsoft:
http://www.youtube.com/watch?v=kYgV2GlsufI

No-Copy – Der Film
http://video.google.com/videoplay?docid=3966355329651521119

What is Creative Commons – Wanna Work Together?:
http://www.youtube.com/watch?v=2BESbnMJg9M

Contraste:
http://www.youtube.com/watch?v=mxbhuIJxAmU

Verfasst von: Sebastian Seifert | August 16, 2008

XmlTv – positiv selektiert

###########################
## XML – TV Archiv Release ##
###########################

Live Net Conzept 2010:

Globale Problematik – 1. Fakten:
http://video.google.com/videoplay?docid=1702242337062397661

Globale Problematik – 2. Lösungen:
http://video.google.com/videoplay?docid=-775834887451903781

Deutschlandtour:
http://video.google.com/videoplay?docid=5593688001537156156

Die Welt Formel:
http://video.google.com/videoplay?docid=-910366940544334443

Zentralrat Souveräner Bürger – Deutschlandtour:
http://video.google.com/videoplay?docid=-13756257997834948

Zentralrat Souveräner Bürger – Stade:
http://video.google.com/videoplay?docid=-970499307854571383

Interviev:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5882589650584694682

Walter Peters – Rechtslage in Deutschland:
http://video.google.de/videoplay?docid=8570707500309110801


The Global Brain (Deutsch):
http://video.google.de/videoplay?docid=355799225687985683

Die Freiheit der Wahl:
http://video.google.com/videoplay?docid=3666924948715933910

Earthlings:
http://video.google.com/videoplay?docid=3664359489218547625

Zeitgeist:
(en) http://video.google.com/videoplay?docid=-594683847743189197

(de) http://video.google.com/videoplay?docid=1338572241371195960


Airmax24 Trailer thx 2 MaierAmschelBauer:
http://video.google.com/videoplay?docid=-222734924442989841

Andreas Popp: Wege aus der Kriese:
http://video.google.com/videoplay?docid=-4076258728882007654

Free Energy+Levitation.Tesla Schauberger Reich Russell Rife Keely:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4475657609290019878

Viktor Schauberger, Klaus Rauber, Repulsine, Implosion, Vortex, Free Energy:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4379490804419578365

Stanley Meyer, Vortrag in der Schweiz:
http://video.google.com/videoplay?docid=8352443438958416635

Water power cell or Brown gas generator:
http://video.google.de/videoplay?docid=-1473587217966992473

The Extraordinary Nature of Water:
http://video.google.com/videoplay?docid=898642808786038851

BBC – Wasser:
http://video.google.com/videoplay?docid=654985995600542531

Dokumentation Water:
http://video.google.com/videoplay?docid=8035655019364049515

Biomeiler – Kompostheizung nach Jean Pain:
http://video.google.com/videoplay?docid=1718032861615687313

Teslastrahlung Tesla Waves (Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl):
http://video.google.com/videoplay?docid=-8101021922669722133

BBC – Tesla:
http://video.google.com/videoplay?docid=6002647084048038222

Nikola Tesla – Erfinder Magier Prophet:
http://video.google.com/videoplay?docid=3492304956360118125

Tesla Fernsehfilm:
http://video.google.com/videoplay?docid=-4651808977954921152

Tesla longitudinal electricity:
http://video.google.com/videoplay?docid=-6461713170757457294

Wilmelm Reich:
http://video.google.com/videoplay?docid=-8468194646927493891

Interview mit Andreas Epp und Walter Schauberger, PKS, Ufo, Flugscheiben:
http://video.google.com/videoplay?docid=7919487068674224908

Das Austro-Ufo von V. Schauberger:
http://www.youtube.com/watch?v=K5S__p4-AP0

Freie Energie – Der Wettlauf zum Nullpunkt:
http://video.google.de/videoplay?docid=7865922874124166166

Mans right to know:
http://video.google.com/videoplay?docid=-8843766085651223714

Russische Doku über Wasser:
http://video.google.com/videoplay?docid=8035655019364049515

Free Energy – The Extraordinary Nature of Water:
http://video.google.com/videoplay?docid=898642808786038851

Der Wassermann – Das große Geheimnis von WASSER:
http://video.google.com/videoplay?docid=-6196301899831247624

Der Urzeit Code – Die ökologische Alternative zur umstrittenen Gen-Technologie:
http://video.google.com/videoplay?docid=2395649430083708619

Schwermetalle und ihre Wirkung auf die Gesundheit – Dr. Klinghardt 1998:
http://video.google.com/videoplay?docid=3383605027297995456

Who killed the electric car:
http://video.google.com/videoplay?docid=-7202740060236675590

Stan Deyo AntiGravity Free Energy and the NWO:
http://video.google.com/videoplay?docid=-2048812688672244868

Viktor Schauberger, Klaus Rauber, Repulsine, Implosion:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4379490804419578365

Freie Energie Der Wettlauf zum Nullpunkt:
http://video.google.de/videoplay?docid=7865922874124166166

Hanf das Milliarden Dollar Kraut – Dokumentation:
http://video.google.com/videoplay?docid=6227764886026539612

Interview mit Andreas Epp und Walter Schauberger
http://video.google.com/videoplay?docid=7919487068674224908

Video Anti Proton:
http://www.dailymotion.com/video/x292nq_antiproton-2_tech

Flavio Thomas – Pyramid energy power shown powering a 12V electric fan:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4610658249377461379

Das Austro-Ufo von V. Schauberger
http://www.youtube.com/watch?v=K5S__p4-AP0

Earth is in growing (Neal Adams):
http://www.youtube.com/watch?v=VjgidAICoQI

Die wachsende Erde:
http://video.google.com/videoplay?docid=6502448681363777247

Unter falscher Flagge:
http://video.google.com/videoplay?docid=-284935711307957334


Der Geist des Geldes:
http://video.google.com/videoplay?docid=3136831539773075355

Fabian – „Gib mir die Welt plus 5%“
http://video.google.com/videoplay?docid=-2537804408218048195

Money as dept:
http://video.google.com/videoplay?docid=-9050474362583451279

Vortrag am ZEITGEIST Tag: Warum die Bankenkrise eine Krise der Geldordnung ist:
http://video.google.com/videoplay?docid=1218626257944570167

Joytopia-Vortrag: Wohlstand für alle in Harmonie mit der Natur:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5859703152314152314


Goodys:

Route66:
http://video.google.com/videoplay?docid=-8612278441403352734

Schachtschneider:
http://video.google.de/videoplay?docid=-6785663671424172979

Welt ohne Kriege:
http://video.google.de/videoplay?docid=-7637342768888252463

Hagen Rether – Liebe
http://video.google.com/videoplay?docid=-6506573673850554102

The Story of Stuff (Tonfehler, wird noch behoben):
http://video.google.com/videoplay?docid=1367988270435742917

Evrim Sen über Hacker und Cracker:
http://video.google.com/videoplay?docid=5993551039956199685

George Green:
The big Picture:
http://video.google.com/videoplay?docid=-5834029266693197494
http://video.google.com/videoplay?docid=4250355609710916273

Unter falscher Flagge:
http://video.google.com/videoplay?docid=-284935711307957334

Neuland denken Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=LJDuAYPtmnE

Beginning of Third World War:
http://www.youtube.com/watch?v=fM1zULp-26E

When history repeads:
http://www.youtube.com/watch?v=e1G5HgJiBoU

der Todesstoß für Microsoft:
http://www.youtube.com/watch?v=kYgV2GlsufI

No-Copy – Der Film
http://video.google.com/videoplay?docid=3966355329651521119

What is Creative Commons – Wanna Work Together?:
http://www.youtube.com/watch?v=2BESbnMJg9M

Contraste:
http://www.youtube.com/watch?v=mxbhuIJxAmU

Verfasst von: Sebastian Seifert | August 1, 2008

Privatseiten Info und XmlTv

Das Privatseiten Info und XmlTv (auch unter „Television“ auf dieser Seite) sind unzertrennbar miteinander verknüpft. Wir haben in den letzten Jahren durch das verbreiten alternativer Medien einen reichen Wissensschatz erhalten, den wir gerne weiter geben.

Trailer Download

Dieser Trailer ist den Personen gewidmet, die unglaublich gute Aufklärungsarbeit leisten und denen, die neue Wege bereiten.

für Informationen zum Trailer suchen Sie bitte nach:
Dr. Steven Grear, Dr. Walter Veith, David Ike, Dr. Karl Albrecht Schachtschneider , Nina Hagen, Infokrieg, Alex Jones, Uwe Behnken, Claudia Aumüller Karger, Wolfgang Niemeyer, Stanley Meyer, Nicola Tesla, Wilhelm Reich, Viktor Schauberger, Sylvio Gesell,…

Privatseiten Info wird sich mit vielen neuen Wegen beschäftigen, die Möglichkeiten die sich derzeit auf tun erfordern ein sehr weitreichendes Umdenken und sind von vielen visionären Realisten vorbereitet.
Wie schon der Trailer vermitteln soll kommt auf alle eine sehr spannende Zeit zu. Bereiten Sie sich darauf vor, in naher Zukunft Systeme wie Energieversorgung, Lebensmittelanbau, Umweltschutz, Geld Verwaltung und vieles mehr in eigene Hände zu nehmen und für das Funktionieren dieser Systeme verantwortlich zu sein.
Das hört sich schwierig an, wird aber eine Bereicherung in Ihrem Leben sein.
Die Zeit der Kritik an Systemen ist vorbei – das Motto ist, statt kritisieren neue Systeme auf zu bauen.

Privatseiten Info stellt seine Beiträge unter die Lizenz Creativecommons, damit bleibt das Weiterverarbeiten für unkommerzielle Nutzung möglich. Bei weiteren Anfragen schreiben Sie an: stuff(at)privatseiten.info oder sein Sie im IRC willkommen. Um neuste Informationen zu erhalten, abonieren Sie bitte den Newsletter.

Ein besonderer Dank an Mitwirkende und nette Kontakte der letzten und kommenden Jahre.

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juli 17, 2008

Zusammenbruch des Finanzsystems

Viele Nachrichten von Zusammenbrüchen der Banksysteme erscheinen derzeit in den etablierten Medien. Es ist die Zeit um zu denken. Vielen Menschen wird immer bewusster, das die goldene Ära der neuen Märkte endet. Das Zauberwort Konjunktur verliert seine Wirkung. Die Zusammenbrüche von Bear Stearns und der Weserbank sind die Vorzeichen eines globalen Versagens des Zinsgeldsystems.
Der Zusammenfall von indyMac und die im Gespräch befindlichen Banken wie Fannie Mae und Freddie Mac sollten jedem die Augen öffnen. Die Zeit zum Handeln ist gekommen. Deutschland hat gute Konzepte, den Totalkollaps mit wenig Schaden zu überstehen. Bisher ist das Handeln gerne Anderen überlassen, es wird Zeit, Verantwortung zu übernehmen. Aus vielen Gründen vertrauen die Deutschen auf Institutionen und ihre Regierung das diese für Lösungen sorgen. Doch eben genannte haben Verpflichtungen gegenüber Banken und Industrie und sind nicht handlungsfähig.
Die Möglichkeiten etwas zum Positiven zu ändern sind geboten und warten auf Mitarbeiter. Diese Mitarbeiter können nur von privater Seite aus kommen. Betrachtet man das Finanzsystem von der herkömmlichen Seite, so stellt man fest das es von der Erschließung neuer Märkte lebt. Der letzte „neue Markt“ war die Verbreitung von Kommunikations- und Unterhaltungsmedien. Handys, Computer, Kameras und vielzählige elektronische Geräte wurden in den letzten Jahren verkauft. Ein eindeutiges Zeichen ist, das Microsoft die reichste Firma der Welt wurde.
Doch auch dieser Markt ist ausgefüllt und die Schwelle zwischen „Arm“ und „Reich“ klafft nun so weit auseinander, das sich Viele nicht einmal die notwendigen Lebensmittel leisten können. Doch eine weitere Betrachtungsweise des Finanzmarktes, welche in den herkömmlichen Medien nicht unterstützt wird wirft neue Aspekte auf: Die Umstellung auf neue Energiesysteme.
Bisher stützen sich die Banken auf eine Zusammenarbeit mit staatlichen Instanzen, welche ihre Einnahmen zum größten Teil mit der Besteuerung von Energieträgern erzielen. Die Umstellung auf die autarke Energieerzeugung und auch die Umstellung auf den ölfreien Antrieb von Autos auf Wasserstoff schafft ein Ungleichgewicht, dem dieses Finanzsystem nicht stand halten kann. Für den Übergang in ein neues System ist die Sicherung bestehender Finanzen in Edelmetallen empfohlen.
Deutschland hällt ein alternatives Finanzsystem nach Sylvio Gesell bereit. Derzeit ist dies unter dem Namen Freigeld etabliert, in vielen Regionen als Regiogeld eingesetzt und erfolgreich erprobt. Nähere Informationen erfahren Sie im FreigeldBlog.
Was kann eine private Person tun? Nehmen sie Kontakt mit den bestehenden Organisationen des neuen Geldsystemes auf. Bringen Sie den Film Der Geist des Geldes in ihre Kinos, um Ihre Mitmenschen zu informieren – Unterstützung ist Ihnen von den Produzenten zugesichert. Engagieren sie sich in den Freigeldinitiativen, um Auswege zu schaffen! Bereiten Sie sich auf einen neuen Weg vor, nicht nur im Handel sondern im Handeln. Setzen Sie Ihre Kräfte für den Aufbau eines neuem Systems ein – visionäre Realisten werden Ihnen zur Seite stehen.
Die Brisanz des Themas können Sie sich gerne vor Augen führen. Es gab in der letzten Zeit viele Verhaftungen von Personen, die für die derzeitigen Zustände auf Grund ihrer Arbeit als Manager und Führungspersonen im Finanzsystem verantwortlich gemacht werden. Auch diesen Personen sollte man von privater Seite aus keine Schuld an der Mitarbeit in einem System wie dem Schuldgeld geben. Betreffende haben nur das gemacht, was ihnen in ihrer Ausbildung zum Schuldgeldverwalter bei gebracht wurde. Bestrafen sie nicht, schaffen sie neue Wege, ihre Mitmenschen werden es ihnen danken. Sie haben die Möglichkeit zum Freiwirt zu werden und neue Wege zu erkunden. Stellen Sie sich spannende Aufgaben und haben sie Spaß bei dieser Arbeit. Finden sie neue Kontakte und setzen sie sich mit neuen Herausforderungen auseinander, bringen sie neue Impulse und lernen sie interessante Visionäre kennen. Sie werden ihr Leben und das ihrer Mitmenschen bereichern können.
Privatseiten: Zum Einstieg in das recht schwierige Thema Geld möchten wir Ihenen gerne drei Filme präsentieren: – Der Geist des Geldes Fabian – gib mir die Welt plus 5% Money as dept Für weitere Informationen steht Ihnen der Freigeld-blog zur Verfügung. Für die persönliche Vorsorge können sie sich auf der Homepage von Gerhard Spannbauer informieren.

Forum1

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juli 12, 2008

Hochspannungselektrolyse – das Wasserauto

Einführung

So unglaublich es klingen mag, es ist möglich mit sehr wenig Energie Wasser in seine Bestandteile zu spalten. Aus Wasser entstehen Wasserstoff und Sauerstoff (H2O => 2H +O). Die Entstandenen Gase werden allgemein als „Knallgas“ oder auch als Browngas bezeichnet und sind ein hochenergetisches Gemisch, das bei der Implosion enorme Kräfte frei setzt, weit über dem Energiebedarf der für die Hochspannungselektrolyse benötigt wird.
Vertreter der etablierten Physik werden hier schnell mit dem ersten Satz der Thermodynamik argumentieren, bei der für physikalische Vorgänge immer so viel Energie nötig ist, wie aus der umgekehrten Reaktion gewonnen werden kann. Dieser Satz wird jedoch nicht verletzt, im genaueren Hinblick kommt dieser These der Physik nur ein weiterer Aspekt hinzu: andere Reaktionsbedingungen und das Wesen des Wassers.
Jeder Gegenstand hat eine Frequenz auf Grund seiner Beschaffenheit. Die so genannte Eigenfrequenz ist die Frequenz mit der dieser Gegenstand schwingt, wenn er angeregt wird. Beim Anschlagen einer Glocke, Stimmgabel oder einer Gitarrenseite hört man die Eigenfrequenz des Gegenstandes.
Erregt man diesen Gegenstand mit genau dieser Schwingungsfrequenz so entsteht die so genannte Resonanz in der dieser Gegenstand die Schwingung auf nimmt und immer weiter in seiner Eigenfrequenz schwingt.
Ein oftmals publizierter Versuch ist das Erregen von Gläsern bis diese schließlich in Scherben zerfallen. Genannt wird dies eine Resonanzkatastrophe, in der das betreffende Objekt durch die andauernde Energieaufname zerstört wird.
Am Beispiel des Zerstörten Glases lässt sich schnell fest stellen, das der entstandene Scherbenhaufen nun gar nicht zu unserer Vorstellung eines Glases passt. Was muss man nun tun um dieses Glas wieder in seine Ursprungsform zu verwandeln? Man erhitzt das Glas bis auf eine Themperatur von ca. 600 Grad und formt die entstandene Masse wieder zu einem Glas. Der Energieaufwand ein Glas her zu stellen ist also bedeutend höher als der ein Glas zu zerstören.
Was ist das Wesen von Wasserstoff und Sauerstoff? Sie sind im Fall der Hochspannunsselektrolyse zerstörtes Wasser und wie schon erwähnt ein hochexplosives Gemisch.
Doch was ist Wasser? Wasser ist der Baustein allem Lebens und strebt immer seine eigene Ordnung an. Das Wasser fasziniert in seinen Eigenheiten worunter auch die Bildung von Eiskristallen und Schneeflocken zählt.
Wasserstoff und Sauerstoff in der Betrachtungsweise von zerstörtem Wasser ist eine Mischung die darauf ausgerichtet ist, schnellstmöglich wieder zu Wasser zu werden.
Hochspannungselektrolyse ist also das Stören der natürlichen Struktur des Wassers durch Mikrowellenimpulse. Wird die natürliche Struktur unter anderen Bedingungen wieder her gestellt, so wirken natürliche Kräfte um diese Stoffe in seine ursprüngliche Form zurück zu bringen.

Das Patent

Erstmals patentiert wurde das Verfahren zur Hochspannungselekrolyse von Stanley Meyer im Juni 1990 unter der Patentnummer: 4936961 Leider kann der Entdecker die Revolution seiner Erkenntniss nicht mit erleben, da er an einer Lebensmittelvergiftung um sein Leben kam. Wer dieses Lebensmittel vergiftet hat bleibt im Hinblick der Geschichte unbekannt. Auch Daniel Dingel baute ein solches Gerät und Auto Bild berichtete. Dingel sagte über seine Erfindung aus, das dieses Verfahren zu einfach währe um es zu patentieren. Etliche Angebote soll Dingel schon ausgeschlagen haben um das Patent nicht in die Reißwölfe der Ölindustrie zu befördern.

Die Ethik

Warum werden Kriege geführt? Es geht um Rohstoffe – zweifelsfrei ist der meist umkämpfte Rohstoff das Öl. Alles was derzeit auf diesem Planeten geschieht, wird von Vertretern dieser Gesellschaften bestimmt.
Die Befreiung von dieser Rohstoffquelle bedeutet den Niedergang des Systems aus Lobby, Politik und Hochfinanz wie wir es kennen. Das mag im ersten Moment bedrohlich klingen, bietet aber die Möglichkeit ein neues Menschen- und Naturfreundliches System zu schaffen.

Ein neues System

Energie ist auf dem Planeten in jeder Hinsicht vorhanden. Angesichts der steigenden Ölpreise und des heranrollenden Versagen der Finanzmärkte wird der Einsatz alternativer Systeme dringend notwendig.
Die Entwickler des so genannten „Wasserauto“ werden die Möglichkeit bieten, bestehende Fahrzeuge mit der sogenannten „Joecell“ auf Wasserbetrieb um zu rüsten. Angesichts der weltweiten Lage ein wichtiges Unternehmen um die Infrastrukturen aufrecht zu halten.
Das System, wie es bisher funktionierte verabschiedet sich auch im Bereich Geld wie in der Zeit zu lesen ist, die Institute Bear Stean und indiMac sind die Vorboten des weltweiten Zusammenbruchs. Wir haben in Deutschland ein alternatives Finanzsystem nach Silvio Gesell, das auch im Zusammenbruch der Wirtschaftssysteme so schnell eingesetzt werden kann, wie Mitarbeiter vorhanden sind.

Turbolente Zeiten

Bei Naturkatastrophen ist Zusammenarbeit selbstverständlich. Derzeit steuert die gesammte Menschheit auf eine Katastrophe zu, die von Menschenhand seit zwei Jahrtausenden geschaffen wurde. Wer diese Katastrophe zu verantworten hat lässt sich schnell in Dokumentationen wie Zeitgeist erfahren.
In den USA ist die Joecell seit Anfang des Jahres auf dem Markt, womit der Niedergang des Dollars beschlossen scheint.

Die Joecell

Der Name Joecell ist soweit wir erfahren konnten nicht der Name des Entwicklers. Am Beispiel von Standley Meyer ist voraus zu sehen, was auf einen einzelnen Entwickler zu kommen würde.
Zu gut um wahr zu sein scheint die Existenz dieser Technologie und oftmals wird behauptet, das die Existenz dieser Technologie auch von der Autoindustrie aufgegriffen würde. Wie schon erwähnt sägt die Joecell gewaltig an den Stuhlbeinen der Öl- und Kriegsmaschienerie und ist bei denen die ihre Macht erhalten wollen gar nicht gern gesehen.

Die offiziellen Medien

Auch wenn die offiziellen Medien nicht den Auftrag haben über andere Entwicklungen als Krieg und Öl zu berichten so lies sich eine japanische Entwicklung nicht verschleiern und so berichtete Reuters am 13. Juni über die Japanische Firma Genpax, die ein durch Wasser betriebenes Auto vor stellt. Vermutlich ist hier die Joecell im Einsatz, diese Entwicklung lässt sich auch damit erklären, das Japan wenig verknüpft ist mit den Machenschaften der Ölindustrie. Vorausgegangen war ein Interviev mit Benjamin Fulford und David Rockefeller, in der die japanischen Industriellen seine Machenschaften billigten und Rockefeller Einhalt boten.

Forum Joecell Forum NWO-Fighter

Weitere Artikel folgen

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juli 2, 2008

Die Airmax24 – kostet wenig, leistet viel!

Wie schon in den vorangegangenen Arikeln beschrieben sind Wolfgang Niemeyer und seine Mitarbeiter zielsträbig bei der Arbeit, die Vision der unabhängigen Energiegewinnung zu leben und erlebbar zu machen.
Die Unterstützung von Banken und Industrie ist solchen Windkraftanhängern nicht geboten und so greifen sie zu den Mitteln die sich ihnen bieten. Einfallsreichtum wie das Testen mit einer eigenen Konstruktion auf einem Anhänger mit erfindungsreichem Aufbau sind die Stärken der Visionäre einer Welt ohne Energieproblemen. Angesichts willkürlich festgelegter Energiepreise der Konzerne ist die Airmax die Rettungsinsel die hier gestellt wird.
Das Recht auf die Nutzung der natürlichen Ressourcen ist das Recht mit der Natur zu leben. Jeder Mensch hat dieses Recht und private Haushalte können dank der Arbeit von Wolfgang Niemeyer und seiner Mitarbeiter in diesen Genuss kommen.
Die Frage nach dem Wirkungsgrad scheint überflüssig die Anlage wandelt Energie in nutzbaren Strom um, die den Betreiber versorgt und sogar die Möglichkeit bietet Energie in die Netzwerke ein zu speisen.
Die Airmax kann nicht nur von Wind angetrieben werden sondern auch von Regen und Schnee. Die Anlaufgeschwindigkeit für Wind beträgt nur 1.5 Meter in der Sekunde und versetzt dank der Rotorform diese Anlage bei niedrigster Windgeschwindigkeit in die Lage Strom zu erzeugen. Die Windrichtung ist hier nicht ausschlaggebend. Der Aufwind eines Schrägdaches ist optimal und sogar der Druckausgleich zwischen beiden Dachhälften kommt der Airmax zu gute. Langfristig ist die Nutzung nicht erprobt und somit ein Experiment auf das sich jeder Besitzer persönlich freuen kann.

Die äußerste Geräusch- und Vibrationsarmut der Airmax kommt dem Besitzer zu gute und gefärdet nicht den Nachbarschaftlichen Frieden. Sollte der Besitzer jedoch Geräusche oder Vibrationen wahr nehmen so kann er sich mit dem Gedanken beglücken, das eben diese nutzbare Energie erzeugen. Die Airmax24 ist wartungsfrei und vereist auch nicht im Winter.
Die Mitarbeiter der Airmax24 haben sich entschlossen, die Installation der Turbine nur autorisiertem Fachpersonal zu überlassen. Bei Fragen zu diesem Thema, wenden Sie sich bitte direkt an Herr Niemeyer.
Wie schon Mayer Amschel Bauer in seinem Video deutlich machte sind die Möglichkeiten nur durch die eigene Phantasie begrenzt. Ob zur Stromgewinnung und der Einspeisung in die bestehenden Netze, ob zur eigenständigen Versorgung eines Hauses oder dem Betrieb einer Werkstatt.
Die Airmax ist eine sehr kostengünstige Investition, die unter den richtigen Bedingungen genügend Energie liefert um sich unabhängig mit Strom zu versorgen.


Linkpool:

http://www.airmax24-gera.de | http://www.airmax24-celle.de | http://www.airmax24.com | http://www.airmax24.eu

Lohas-Guide | SZON

Verfasst von: Sebastian Seifert | Juni 5, 2008

Die Airmax24 – Stromerzeugung auf dem Dach Teil 2

>> Zum vollständigen Artikel >>

Im ersten Artikel wurden schnell Stimmen laut, die auf überteuerte Preise und darauf hin wiesen das ein Windrad, egal in welcher Form keine neue Erfindung sei. Auch wurde schnell die Effizienz der Anlage kritisiert.
Sicher gibt es hunderte von Ideen, wie man ein Windkraftwerk bauen kann. Entscheidend an der Airmax24 ist, das die Mitwirkenden den Schritt gemacht haben, eine dieser Ideen in die Tat um zu setzen.
Wir von Privatseiten bekamen einige Anfragen, wie Interessenten die Airmax24 beziehen können.
Mittlerweile haben wir Kontakt mit Klaus Zehentner aufgenommen.
Derzeit wird die Airmax getestet. Wer sich jetzt den großen Windkanal von BMW vor stellt ist auf dem Holzweg. Da der Creativität ja bekanntlich keine Grenzen sind dient hier ein 7 Meter hoher Aufbau auf einem Autoanhänger.
Am Ende der windig – findigen Aktion wird es dann die Daten zu der „Airmax24 in action“ geben.
Nach diesem Test wird die Airmax an einer Golfanlage angebracht und über einen Onlinestream zu bewundern sein.

>>>Webseite>>>

Nächster Termin:

„Der Weg zu autarkem E(ne)r(gie)-Leben“

Donnerstag, den 19.06.2008
Beginn: 18.59 Uhr

Vortragsort:
FREIRAUM ASCHHOFEN
Aschhofen 36
D-83620 Feldkirchen-Westerham
tel: +49(0)80 63-972 28 05

Referent: Klaus Zehentner,Cristian Fuger, Werner Lindner

Sehr geehrte LeserInnen, Um(welt)denker, Klardenker, liebe Freunde, „Querdenker“, Vordenker, Visionäre, Zustandsverbesserer, nachdenkende, wissbegierige, „Nicht-Alles-Glaubende“, gesundheitsbewußte, verantwortungsvolle Menschen!

Airmax24 und
Wassermotor

Anmeldung erforderlich bei
FREIRAUM ASCHHOFEN
Jana Lausen-Huber
Aschhofen 36
D-83620 Feldkirchen-Westerham
tel: +49(0)80 63-972 28 05
fax: +49(0)80 63-20 69 94

info@freiraum-aschhofen.de

Verfasst von: Sebastian Seifert | Mai 26, 2008

Lösungswege zu derzeitigen globalen Problematiken

Es sind turbolente Zeiten, der Eine oder Andere hat sich mit den Hintergründen der derzeit spürbaren Situation auseinander gesetzt. Nicht nur Deutschland steht in einem geschichtlichem Wandel, sondern die Weltgeschichte. Wer einen Blick durch das Internet wirft, wird auf viele Gruppen Menschen stoßen die sich der Liebe zur Freiheit engagieren.
Wer sich einmal damit auseinander gesetzt hat, das wir in der BRD GmbH leben, das Banken und Großunternehmen unglaubliche Machtapparate sind, die das Weltgeschehen kontrollieren, welche Auswirkungen Globaisierung und Eigennutz von Industriestaaten haben, um nur einige der vielfältigen Punkte zu nennen, wird in den folgenden Vorträgen erkennen das jeder von uns etwas ändern kann und muss.

Teil 1: LiveNetConcept2010 – autarke Versorgung und Sicherung der natürlichen Strukturen

Download Torrent

über das LiveNetConcept2010:

Das live Net Concept 2010 wurde im Jahre 1998 auf die Existenz neuer Energietechnologien unter der Prämisse „Freie Energietechnologien“, oder im Fachbegriff auch „Nullpunktenergien aus Quantenfluktuation“, aufmerksam gemacht. Sehr schnell wurde uns die Brisanz solcher Wissensstände bewußt. Entsprechende Möglichkeiten mußten also gefunden werden, um diese Lösungswege vielen Interessierten zugänglich zu machen. Schon nach kurzer Zeit konnten wir auch den Stellenwert dieses Engeriekonzeptes für die humane Spezies als eine lebendige Quelle ermessen, dies im Zusammenhang mit einer not-wendigen Bewusstseinsumbildung, einer Neuorientierung, die unseren Planeten vor der vollständigen Zerstörung bewahren könnte. Die Bezeichnung live Net Concept 2010 drückte somit in der Namensgebung unseren fokussierten – überaus dringenden -Handlungsaufruf bereits zur Zeit ihrer Gründung exakt aus, der nunmehr durch die Vernetzung und aus dem Interesse vieler eine noch überzeugendere Bestätigung erfuhr. In den letzten arbeitsreichen Jahren ist es uns gelungen, viele Menschen zu erreichen und Mitstreiter/innen zu gewinnen, die Umdenkprozesse gleichermaßen wie erweiterte Handlungsradien für qualitatives Leben, in unterschiedlichsten Disziplinen unterstützen und stärken helfen. Dieser engagierten Mitarbeit fühlen wir uns in hohem Maße verpflichtet, um Informationen, Wissen und gedankliche Impulse aus vielfältigen Kanälen zu einem lebendigen Strom zusammenzuführen um letztendlich umsetzbare und vollzogene Lösungen, sowie begehbare Wege zu präsentieren.

>>zur Webseite>>

Linkpool:
-> Airmax24, Wasserauto, Hochfrequenzelektrolyse,

Teil 2 : Zentralrat Souveräner Bürger – Wahrung und Einhaltung der Menschenrechte

Download Torrent

über den Zentralrat souvreäner Bürger:
Von jeher wurde das Deutsche Volk unterdrückt, gejagt und verunglimpft aufgrund seiner Gesinnung nach Frieden, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Wahrhaftigkeit, Ehrenhaftigkeit, Respekt und Liebe zur Schöpfung, sowie seiner Loyalität gegenüber anderen Völkern.
Der deutsche Geist sollte vom Erdboden getilgt werden, von denen, deren Absicht es ist, friedliebende Völker, eigennützig zu unterdrücken und auszubeuten.
So wurde in der Geschichte alles Erdenkliche getan, Deutschland trotz seines Fleißes und seiner Ehrenhaftigkeit zu unterwandern, zu zerteilen, und verarmen zu lassen.

Viel zu lang stand Deutschland unter Fremdherrschaft.

Die Souveränität des Deutschen Volkes wurde und wird unterdrückt durch Bruch und Verrat von geltenden Verträgen und Gesetzen und durch Anwendung von illegalen und nicht gültigen Verträgen und Gesetzen, die der Bevölkerung als legal dargestellt werden.

Den Angehörigen der BRD wird ohne ihr Wissen auf hinterlistige, betrügerische Weise sogar die Anerkennung und Bestätigung ihrer Staatsbügerschaft verweigert.
Wer keinen Widerspruch leistet stimmt dem stillschweigend zu, und gleichzeitig der Aberkennung aller bürgerlichen und politischen Rechte.

Aufgrund dieser Umstände sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegenüber Angehörigen der BRD, die keinen Widerspruch leisten und so, zumeist ohne Ihr Wissen sich der Fremdherrschaft unterstellt haben, im In- und Ausland keine Straftat.

Im Namen des gesamten Deutschen Volkes und aller souveränen Völker und Menschen machen wir vom dem Recht und der Pflicht auf Widerstand Gebrauch.

Wir erklären, daß wir die Einhaltung der Menschenrechte in vollem Umfang respektieren und für uns und alle unterdrückten Völker geltend machen.
Wir sind uns bewußt über das selbstverständliche Recht jedes Einzelnen und jeder Volksgemeinschaft auf Souveränität und die Einhaltung der Menschenrechte.
Wir unterstellen uns nicht der Fremdverwaltung des, seit 1990 ohne rechtliche Grundlage agierenden Verwaltungskonstruktes BRD und auch keiner anderen Fremdverwaltung.

Wir erklären, daß wir uns unserer Souveränität und unserer Rechte als Menschen und als Volk bewußt sind und diese, im Namen und für alle Souveränen, in Anspruch nehmen und vertreten.

Alle Länder dieser Erde müssen im Einverständnis mit dem jeweiligen Volk verwaltet werden.

Dies soll geschehen zum Wohle des eigenen und zum Wohle aller souveränen Völker, zur Erhaltung und Wiedererlangung eines gesunden Ökosystems in Ehrerbietung und Respekt an unsere Mutter Erde und alle Lebewesen.

Das höchstes Gesetz ist das Naturgesetz. Es steht als Schöpfungsgesetz über allen menschengemachten Gesetzen.
Wir respektieren die Natur, ehren unsere Mutter Erde und erkennen die Naturgesetze als höchstes Gesetz an.

Die unbarmherzige Ausbeutung der Natur soll und wird nicht länger stattfinden.

Der Schändung unserer Mutter Erde und aller ihrer Lebewesen werden wir mit der Kraft der Erkenntnis und der Liebe zur Schöpfung entgegenwirken.
Wir vertrauen auf das natürliche Gleichgewicht, die Selbstheilungskräfte und die unendliche Weisheit des Schöpfungsgeistes und lassen uns von ihm führen in all unseren Entscheidungen.

So sind Eigennutz und Angst, Verknechtung und Lüge nicht länger das Werkzeug von Herrschenden.
Mit all unserer Kraft und Liebe stehen wir ein für Gerechtigkeit, Frieden und Souveränität aller Völker.

>>zur Webseite>>

Privatseiten:
Für aktuelle Termine besuchen Sie bitte den gemeinsamen Terminkalender.

Sie möchten gerne selbst eine Veranstaltung organisieren um ihre Mitmenschen zu informieren?

Wir helfen ihnen gerne von privater Seite,
schreiben sie an: stuff@privatseiten.info

Verfasst von: Sebastian Seifert | Mai 26, 2008

The global brain, Die Freiheit der Wahl und die Handlung als Erdlinge

In diesem Artikel geben wir dir Medien weiter, die du in dein Handeln einbringen kannst.

The Global Brain

Der vorliegende Film basiert auf Peter Russells viel gerühmten Buch „Die erwachende Erde“; das in den USA unter dem Titel „The Global Brain“ (in England „The Awakening Earth“) erschien. Peter Russell zeichnet in diesem Film ein inspirierendes und optimistisches Bild von der Zukunft der Menschheit. Dieses Bild basiert auf der Vorstellung einer mitreissenden dynamischen Entwicklung, die die Menschen aufs Neue mit ihrer Intuition und den tieferen Bereichen ihres Bewusstseins zusammenbringt. „The Global Brain“ geht von der These aus, dass die Erde ein einziger sich selbst regulierender Organismus ist. Die Rolle des Menschen definiert sich so aus seiner Funktion innerhalb des planetarischen Systems. Die Menschheit befindet sich an der Schwelle eines immensen evolutionsgeschichtlichen Sprungs, der gleichbedeutend ist mit der Entstehung des Lebens überhaupt. Es wird deutlich, dass spirituelles Wachstum nichts anderes ist als die Kraft der Evolution auf ihrem Entwicklungsgang durch das menschliche Gehirn. Russell stellt fest, dass wir allein durch die Erforschung unseres Selbst zu jenen Kräften vordringen können, die in der Lage sind, uns durch die verschiedenen Weltkrisen unserer Gegenwart hindurch in ein neues Zeitalter der menschlichen Entwicklung zu führen
.
Die Freiheit der Wahl

Dieser Film ist dem Leben selbst gewidmet, sowie den 3 Milliarden Menschen die mit weniger als 2$ pro Tag überleben müssen. Ein einfacher Einstieg in ein sehr komplexes Thema. Jahrhunderte hat der Mensch Kriege geführt und die Begeisterung für diesen Krieg immer weiter erhöht. Immer mehr wird deutlich, das wir diese Kriege mit unseren Gedanken ausgelöst haben.
Nur alleine die Fähigkeit und der Gedanke nach Macht und Unterdrückung hat Strukturen auf der Erde geschaffen, die gerade die Menschheit in sich bedroht. Jeder einzelne Mensch muss umdenken, dies ist ein schwieriger Schritt und für uns alle die Herausforderung. Wir haben die Erde und die Menschheit bis an die Grenze ihrer Leistung belastet. Wir haben unglaubliche Technische Entwicklungen gemacht. Doch wir haben nur in eine Richtung gedacht als Einzelne, isoliert von der Wirklichkeit.

Earthlings – Erdbewohner

Diese Dokumentation hat viele Menschen geschockt. Wir haben uns sehr trauernd über die dokumentierten Tatsachen unterhalten und einer von uns hat sich für vegane Kost entschieden.
Wir können den Sehenden dieser Dokumentation nicht davor bewahren den schlimmen Tatsachen in die Augen zu sehen.
Wir möchten keinen Hass schüren, diese Informationen werfen Handlungsbedarf auf. Wo ein Problem erkannt ist, kann man Lösungen in die Wege leiten.

Am 23. Mail 2008 werden Helmut Krause und Rainer Mandler sowie einige Mitglieder des NOW – Projektes den Verfassungsentwurf der www.verfassungswerkstatt.de in den zuständigen Stellen einreichen.
Arikel 146 des derzeit durch Ausübung geltenden Grundgesetzes legt fest das eine Verfassung des deutschen Volkes beschlossen werden kann/soll, um das Grundgesetz in seiner Aufgabe ab zu lösen.

Die Annahme dieses Dokumentes wurde von Horst Köhler und der bekannten Struktur bereits im Vorfeld abgelehnt. Die Aktivisten haben Bedenken, verhaftet zu werden.

Wir denken nicht, das es zu einer Verhaftung kommen wird. Der Artikel 146 GG legt nur fest, das eine Verfassung vom deutschen Volk beschlossen werden kann.
Das Unterlassen der Unterstützung der Deutschen im Vorhaben sich ihre Freiheit, ihr Land und ihre Rechte zurück zu erobern ist kein Wiederspruch zu diesem Artikel. Somit wird kein Eingriff notwendig, die Machtstrukturen zu schützen.

Wir haben Verständnis und Mitleid mit einer Regierung, die von Wirtschaftskooperation Abhängig ist und somit nicht mehr für die deutschen Bürger entscheiden kann.
Viele werden sie schnellstmöglich von ihren Aufgaben entlasten zu können.

Hier der Newsletter der Aktivisten:

Übergabe Verfassungsentwurf an den Bundespräsidenten
Hallo miteinander,am 23. Mail 2008 werden Helmut Krause, Britta, Tanja, meine Wenigkeit und vielleicht noch ein paar weitere NOWies dem Bundespräsidenten in Berlin einen Entwurf für eine „Volksverfassung“ überreichen, bzw. wahrscheinlich nur unter Zeugen in den Briefkasten stopfen. Eine offizielle Übergabe ist abgelehnt worden, obwohl Artikel 146 unseres aktuellen Grundgesetzes besagt, dass das „Volk“ eine Verfassung ratifizieren kann/soll/möge.Wer Lust hat mitzukommen oder eh zufällig in Berlin ist, der kann sich ja bei mir melden. Falls wir wegen „verfassungsfeindlichem Aktionismus“ verhaftet werden sollten, dann schickt uns gefälligst ein paar Fresspakete. Ich brauch Kaffe, Zigaretten und Cola.Nähere Infos dazu wie immer in der NOW-Gruppe bei Xing oder unter www.verfassungswerkstatt.de

Laßt es euch gut gehen
Rainer

Dieser Newsletter wurde verfaßt von: Rainer Mandler

Lieber Leser, lassen Sie uns diesen symbolischen Akt der Freiheitsliebe würdigen und uns geistig bei den Aktivisten sein. Es gibt kein wertvolleres Gut als die Freiheit, es gillt nichts mehr als Diese zu schützen und zu leben.

Folgen sie dem deutschen Credo: Einigkeit und Recht und Freiheit – In ihrem Herzen werden Sie erkennen, das diese Werte in allen Zeiten bestand haben werden. Liebe, Glaube und Wissen sind unsterblich.

Verfasst von: Sebastian Seifert | Mai 1, 2008

Die Airmax24 – Stromerzeugung auf dem Dach Teil1

>> Zum vollständigen Artikel >>

Am 28. 4. 2008 stellten die Entwickler der Airmax24 ihren ersten Prototypen vor. Durch eine neuartige Bauweise läuft diese Windkraftanlage völlig geräuschlos.

Installiert wird die Anlage von Fachleuten der Firma, Kosten soll dies maximal 1000 Euro. Auf den Markt bringen die findigen Entwickler zwei Produkte in der Ausführung: Airmax 100 und Airmax 200, die sich durch ihre Leistung unterscheiden. Die kleinere Variante wird 500 Watt liefern, die größere ganze 5 kW.

Preise der Anlage nennt der Anbieter noch nicht, uns liegen Vorraussagen vor das sich die Anschaffungskosten auf ca. 6000 Euro belaufen.

Für das Speichern von Energie werden Hochwertige Accus geboten, die eine Mindesthaltbarkeit von 18 Jahren bieten.

Was erwartet den Besitzer solch einer Anlage?

Klimaschutz ist in aller Munde und jeder der die Airmax24 installiert, wird zum Anbieter zukunftsweisender Erzeugung von Energie. Durch viele Elektrische Geräte in unser aller Leben ist der Energiebedarf gestiegen und mit der Airmax24 kann jeder zur Erzeugung der Energie bei tragen.

Es ist nicht nur eine Möglichkeit mit Technologie und Tatkraft für seine Überzeugungen, dem Schutz unserer Natur ein zu treten sondern auch die Möglichkeit die Errungenschaft der derzeitigen Technik mit der Natur in Einklang zu bringen.

Wir wünschen den Mitarbeitern an der Airmax24 viel Erfolg bei ihrer Arbeit und freuen uns, weiter über diese Errungenschaft berichten zu können.Webseite: klick

Verfasst von: Sebastian Seifert | April 27, 2008

Finanzkrise Bankencrash Wirtschaftskrise und was kommt danach?

Wir alle haben die Warnungen von Herrn Ackermann gehört. Wir kennen auch die Voraussagen für Das Kapital und nun scheinen sich die diese zu erfüllen.

Viele sagen, die Finanzkrise ist eine Vertrauenskriese in die Banken. Richtig, dies ist eine Vertrauenskrise. Viele haben sich dafür entschieden, Geld, Wirtschaft und Natur zu schützen in dem sie diese Aufgaben in eigene Hand nehmen und sich selbst vertrauen.

Uns steht eine Kriese bevor, doch auch ein Vertrauensverlust in die Banken wird uns ermuntern friedlich in die Zukunft zu sehen.

Angesichts des Dollars, Euro, Amero sollte sich jeder die Frage stellen, zu was dies führen soll. Zum Worldo? – Sicher nicht!
Auch ein neuer Weltkrieg würde diese Währung nicht stabil machen und das Letzte was wir uns ökologisch leisten können ist ein 100 jähriger Krieg, wie er uns von George W. Busch angekündigt wurde.

Ja, wir steuern direkt in eine Wirtschaftskrise, doch leben wir im derzeitigen System nicht schon lange in einer Krise? Das Chinesische Wort für Krise bedeutet Gefahr und Gelegenheit. Ebenso sollten wir uns der Gefahren und der Gelegenheiten bewusst werden und positiv in die Zukunft sehen.

Ein Afrikaner beschrieb das Leben wie folgt: “Das Leben ist wie ein Grashalm, es wächst immer in eine Richtung bis es sich entscheiden muss. Dann bildet es einen Knoten und wächst in eine andere Richtung.” An solch einem gordischen Knoten, wie es der alte Mann verglich, stehen wir. Es ist der Letzte Schritt von einer Industriegesellschaft in eine Informationsgesellschaft.

Es gibt derzeit neue Fragen, die sich auftun. Was bedeutet es, wenn wir ökologisch verantwortlich handeln? Wie soll eine stabile Tauschwährung geschaffen werden? Wie sieht die zukünftige Kommunikationsstruktur aus? Was heisst es sich selbst zu verwalten an Stelle der Massenverwaltung? Wie regelt man den Bürokratieabbau, um Arbeitnehmer für kommende Aufgaben zu schaffen?

Wir werden über erstaunlich einfache Antworten auf schwer scheinende Fragen berichten, auf die sich derzeitige und zukünftige Leser freuen können.

Liebe Leser, lassen Sie uns die kommende und bestehende Krise als einen Neuanfang betrachten, in der wir für das vergangene und zukünftige Weltgeschehen selbst Verantwortung übernehmen.

>>Zusammenbruch des Finanzsystems>>

Verfasst von: Sebastian Seifert | April 26, 2008

„Schuldner gesucht“ oder „Warten auf den Zusammenbruch“

Noch nie war langfristig die Spanne zwischen Hauptrefinanzierungssatz (das ist der Zins, zu dem Geschäftsbanken sich bei der Zentralbank refinanzieren können) und den verschiedenen Kreditzinsen derart groß wie heute. Noch ist das Bankenwesen in Deutschland jedoch nicht von der branchenüberspannenden Fusionitis betroffen, so dass die außergewöhnlich große Zinsspanne nicht auf eine wachsende Monopolisierungsprämie zurückzuführen sein kann. Auch haben sich viele Banken in den letzten Jahren aus der Fläche zurückgezogen und so ihre Betriebskosten gesenkt. Die Bankmarge im Zins wird folglich eher gefallen als gestiegen sein. Bleibt nur noch der Risikoausgleich: Wenn dieser wächst, bedeutet dies, dass die Banken vermehrt faule Kredite ausgleichen müssen. Doch woran liegt das? Haben die Banken in den letzten Jahren kollektiv eine zu lasche Vergabepraxis gefahren oder können die Menschen heutzutage nicht mehr anständig wirtschaften?

Im Gegenteil. Die Menschen sind so reich wie nie zuvor! (Laut Statistik besitzt jeder Bundesbürger ca. 77.000 € an Geldvermögen. ) Und der Staat legt noch einen drauf und spendiert durchschnittlich jedem Bürger pro Monat schlappe 825 € – als Zinseinkünfte versteht sich. Sie glauben an dem Argument ist etwas faul? Dann liegen Sie richtig. Jedem Geldvermögen steht eine Schuld gegenüber, selbst für das liebe Bargeld musste sich eine Geschäftsbank bei der Zentralbank verschulden. Wachsen die Geldvermögen, wachsen somit automatisch auch die Schulden, man spricht darum von Geldvermögen/Schulden-Paaren. Geldvermögen/Schulden-Paare verursachen darüber hinaus Zinsströme, denn niemand mit etwas wirtschaftlichem Verstand würde sein Geld für Umsonst verleihen. Diese Zinsen werden oft genug neu angelegt bzw. reinvestiert. Lässt man die Finger von hochspekulativen Anlagen wächst in der Regel das Geldvermögen pardon wachsen die Geldvermögen/Schulden-Paare exponentiell.

Ein bisschen Mathematik und gesunder Menschenverstand zeigt die Grundproblematik: Wir brauchen eine exponentiell anwachsende Anzahl von Schuldnern! Wächst die Wirtschaftskraft jedoch nicht entsprechend, so fehlt immer mehr Schuldnern der Umsatz, um diese Schulden bedienen zu können. Es ist somit offensichtlich: Uns müssen irgendwann die soliden Schuldner ausgehen! Nicht die Banken haben einen Fehler gemacht und auch nicht die Menschen sind untüchtiger geworden, sondern die Dynamik des Geldsystems macht unsere Wirtschaft kaputt.

Na gut, das ist jetzt eine unbewiesene These, aber was wird wohl die Folge der erhöhten Risikomarge der Banken sein – richtig, noch mehr Unternehmen, vor allem Mittelständler, werden ihre Kredite nicht mehr bedienen können und bankrott gehen. Wissen, Kompetenz, Arbeitsplätze – praktisch unsere Zukunft wird entsorgt, weil unser Geldsystem auf exponentiell wachsende Zinsströme angewiesen ist.

Sie sind noch nicht bis zum Hals verschuldet? Nichts wie zur nächsten Bank – der Staat macht’s vor – retten Sie unser Finanzsystem, indem Sie einen anständigen Kredit aufnehmen und damit das weitere Wachstum der Geldvermögen sichern! Retten Sie den Kapitalismus – die Gesellschaft und mit ihr alle Vermögenden zählen auf Sie.

Doch halt! Wurde nicht die ganze Zeit dieses hübsche Wörtchen exponentiell benutzt. Was heißt exponentiell? Exponentielles Wachstum heißt, dass sich etwas in konstanten Zeiträumen verdoppelt. Etwa so: 1 – 2 – 4 – 8 – 16 – 32 – 64 – 128 – 256 – 512 – 1.024 – 2.048 – 4.096 – 8.192 – 16.384 – 32.768 – 65.538 – 131.072 – … Wenn Sie sich also heute für ihr Unternehmen (und den Kapitalismus!) mit einer Million verschulden, so muss es in zehn Verdopplungszeiträumen schon eine Milliarde sein, zumindest falls sie ein Patriot sind und unsere heimische Wirtschaft retten wollen. In zwanzig Verdopplungszeiträumen ist es lediglich etwas über eine Billion – Sie wollen doch nicht behaupten, dass Sie diese Kleinigkeit nicht unserem Heimatland oder zumindest unserer wahnsinnig dynamischen Führungselite zuliebe auf sich nehmen können!

Ok, ich sehe schon Sie erkennen nicht die selig sprechende Wirkung des Kapitalismus an, der Ihnen so viel Wohlstand gebracht hat. Wollen Sie etwa die Hände in den Schoß legen und auf den Zusammenbruch warten? Reichen Ihnen Cola, Chips, Sportschau, Containerknast und Tagesschau zum Dahinvegetieren? Soviel gibt selbst das Arbeitslosengeld II noch her. Oder gehören Sie zu jenen, die hin und wieder sich eine Pille einwerfen und mit ohrenbetäubenden Lärm die triste Realität verdrängen? Ich habe etwas für sie das tausendmal spannender ist:

Retten Sie die Welt!…
…Oder zumindest Ihre regionale Wirtschaft. Wie soll das gehen? Führen Sie zusammen mit Arbeitslosen, Professoren, Angestellten, Studenten, Arbeitern, Schülern und Unternehmern eine regionale, komplementäre Freigeldwährung ein. Durch die für Freigeld typische Nachhaltigkeitsgebühr (ca. 6-8% pro Jahr) kommt jeder potentielle Gläubiger unter Druck und wird froh sein, wenn er sein Geld auch zum Nullzins verleihen darf. Ohne Zinsen gibt es jedoch keine Notwendigkeit neue Schuldner zu finden, um exponentiell wachsende Geldvermögen weiter bedienen zu können. Sie müssen sich nicht mehr zum Wohle des Vaterlandes verschulden und Unternehmen können sich billig refinanzieren. Zudem ist es leichter ein Unternehmen zu gründen, da die Zinslasten der Anschubfinanzierung nicht so drücken. In der Folge werden daher auch wieder mehr Arbeitsplätze entstehen.

Für solch eine gemeinnützige Arbeit bekommen Sie zwar keinen Nobelpreis und auch keinen „Held der Arbeit“ Orden, aber Sie lernen viele interessante und liebe Menschen kennen, mit denen Sie zusammen an einem Strang ziehen können. Zeigen Sie Schröder den Stinkefinger, indem Sie zeigen was Generationengerechtigkeit ist: Nämlich, wenn vom Schüler bis zum Rentner sich alle für eine lebenswerte Zukunft ins Zeug legen ohne dabei die Schwächeren zu kannibalisieren. Gemeinsam können wir zeigen, dass es ohne Sozialraub und Generationenbetrug geht. Und das beste: Wir können anfangen ohne auf eine Mehrheit zu warten.

Wir sitzen alle im gleichen Boot – fangen wir an zusammen zu rudern!

Quelle: Feldpolitik

Verfasst von: Sebastian Seifert | April 25, 2008

Wir sind wieder da!

Ja, zugegeben es ist viel passiert, wir waren sehr aktiv und die letzten zwei Jahre waren sehr turbolent.
Nun ist es mal Zeit, zu den wichtigsten Temen einige Wörter zu schreiben. Nein, kein weiterer Blog über die Probleme der Welt, sondern über viele Lösungen und phantastische Arbeit vieler Auswege, die durch kluge Köpfe geschaffen wurden.

Nun, wo die Politik nur noch Hampelmann im eigenen Saft ist, brauchen wir neue Systeme nicht eine neue Regierung – Staatsverwaltung und nicht Staatsgewalt. Auch die Geldverwaltung die derzeit zum Zusammenbruch des Wirtschaftssystems führt erweist sich als fehlerhaft, wie in vielen Büchern schon beschrieben. Und auch die Konzerne die uns mit Lebensmittel versorgen, haben in den letzten Jahren Vollwertabfall in die Gemüseregale gestellt und möchten uns jetzt mit Genfood beköstigen.
Ja die Nachrichten unserer Zeit sind schon recht ekelhaft und gehen bis hin zum Einsatz von RFID zur Personenidentifikation.
Viele Menschen unterhalten sich über diese Thematiken, die einen über Lösungen – die anderen über Probleme.
Da wir lieber über Lösungen sprechen, werden wir hier im Blog schreiben wie es auch anders geht.

Viel Spaß und eine frohe, etwas andere Zukunft wünschen wir allen Lesern!

Verfasst von: Sebastian Seifert | Januar 19, 2008

Globale Problematiken, Fakten und Lösungswege

Um in dieser Welt etwas bewegen zu können ist es wichtig die Zusammenhänge zu kennen. Uns ist es gelungen dieses Thema optimal zu komprimieren. Das live Net Concept 2010 e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen, die der neokapitalistischen Ausbeutung von Natur und Mensch, naturgemäße Werte und Ziele entgegensetzen. Es dient als Basis für kommende Arbeiten und Ausrichtungen. Auf diese Weise ist gewährleistet eine freie, ohne von der Wirtschaft beeinflusste, Grundlagenarbeit zu gestalten.

http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=1702242337062397661&hl=de&fs=true

Uwe Behnken ist unter anderem Buchautor mit dem Auftrag Wege für rehabilitierende Maßnahmen zu öffnen und arbeitete seit 2002 intensiv daran die Öffentlichkeit an seinem Gedankengut teilhaben zu lassen. Inzwischen sind, unter vielen anderen Aktionen zahlreiche Fernsehsendungen über einen Bremer Kanal ausgestrahlt worden. Unter der Schirmherrschaft des “live Net Concept 2010 e. V.” lief eine erfolgreiche “Live Talk” Sendung mit dem Titel “Freie Energien” und diversen anderen Themen. Der gebürtige Bremer zeigt in seinem Vortrag die Fallstricke der derzeitigen Systeme auf und hebt die Bedeutung der natürlichen Gesetzgebung, inklusive des dahinter verborgenen natürlichen Bauplanes, hervor.

http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=-775834887451903781&hl=de&fs=true



Live Net Concept 2010

Kategorien